• Gut 1,6
  • 0 Tests
  • 34 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,6)
34 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Sport­art: Wan­dern
Typ: Regen­ja­cke, Hards­hell-​Jacke
Geeig­net für: Damen
Eigen­schaf­ten: Was­ser­dicht
Mate­rial: Poly­u­rethan, Poly­es­ter
Gewicht: 440 g
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Yokohama2

Was­ser­dichte Damen­ja­cke für Stadt und Wan­de­run­gen

Stärken
  1. Geringes Gewicht
  2. Wind- und Wasserdicht
  3. Atmungsaktiv
  4. Kompaktes Packmaß
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Die Yokohama2 von Schöffel ist eine Regenjacke im schlichten, aber eleganten Look für Damen. Die Jacke bekommt in den Rezensionen der Kundinnen viel Lob. Darin bescheinigen sie der Jacke unter anderem eine gute Atmungsaktivität sowie Wasser- und Winddichtigkeit. Die Jacke wird zudem als sehr leicht beschrieben. In Kombination mit dem geringen Packmaß eignet sich die Regenjacke gut, um sie immer dabeizuhaben, damit Sie bei einem plötzlichen Wetterumschwung vor Wind und Regen geschützt sind. Die Jacke ist vergleichsweise erschwinglich und vielseitig einsetzbar. So können Sie die Jacke beispielsweise bei Spaziergängen, Städtetrips oder unkomplizierten Wanderungen verwenden. Durch den etwas verlängerten Rücken eignet sich die Jacke durchaus auch fürs Radfahren.

zu Schöffel Yokohama2

  • Schöffel Damen Jacke Yokohama2 modische, Blau (blue flower), 42
  • Schöffel Damen Jacke Yokohama2 modische, Rosa (lollipop), 34
  • Schöffel Regenjacke »YOKOHAMA«, marine
  • Schöffel Jacket Yokohama2 lollipop (2003) 46
  • Schöffel Damen Trekking-Jacke "Yokohama2" marine
  • SCHÖFFEL Damen Trekking-Jacke "Yokohama2" Rot female
  • Schöffel JACKET YOKOHAMA2 Frauen Gr.36 - Regenjacke - weiß
  • Schöffel Parka Jacket Yokohama2 rot Damen Parkas Jacken Mäntel
  • Schöffel female Pink
  • SCHÖFFEL Damen Jacke Jacket Yokohama2 - 2003 lollipop / 38
  • Schöffel Damen Jacke Yokohama2 modische, Rosa (lollipop), 42

Kundenmeinungen (34) zu Schöffel Yokohama2

4,4 Sterne

34 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
25 (74%)
4 Sterne
3 (9%)
3 Sterne
2 (6%)
2 Sterne
2 (6%)
1 Stern
2 (6%)

4,4 Sterne

34 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Schöffel Yokohama2

Sportart Wandern
Typ
  • Hardshell-Jacke
  • Regenjacke
Geeignet für Damen
Eigenschaften Wasserdicht
Material
  • Polyester
  • Polyurethan
Gewicht 440 g

Weitere Tests & Produktwissen

Zweite Haut

SURVIVAL MAGAZIN - Eine zusätzliche Belüftung braucht man nicht. Trägt man einen Rucksack, gibt es zwar Probleme mit dem Hüftgurt, der Brustgurt stört jedoch nicht. Statiker Craghoppers Luka Jacket Das Craghoppers-Modell ist, verglichen mit der Konkurrenz, deutlich wärmer. Neben der äußeren Membran aus Polyester und Elastan besitzt die Jacke nämlich ein dünnes Futter. Dadurch kommt sie auf ein Gewicht von 578 Gramm. …weiterlesen

(Durch-)lässig

ALPIN - Gleich bei einigen Jacken aus unserem Test findet man im Internet Beschreibungen wie "winddichte Softshell- Jacke". Winddicht ist keine einzige der Jacken! Die dichte Webart bringt neben der Tatsache, dass der Wind ein bisschen durchgeht, mit sich, dass viele Jacken sehr robust sind. Das macht sie besonders für Aktivitäten interessant, wo es rau zugeht. Auf Hochtouren oder alpinen Klettereien sind diese Softshells bestens aufgehoben. …weiterlesen

Außen vor

active - Deshalb sind die getesteten Skitourenjacken ungefütterte Drei-Lagen-Hardshells, die sich als Ganzjahresjacken auch zum Wandern einsetzen lassen. Bergans und Mammut statten ihre Jacken sogar mit einem abzippbaren Schneefang aus. Ortovox stattet seine Jacken Alagna und La Grave mit Merino-Mesh an Nieren und Brust aus. Manche Alpinskiläufer benutzen eine Hardshell-Jacke mit Midlayer auf der Piste. Dem tragen Ortovox und Bergans Rechnung, indem sie eine Skipass-Tasche einarbeiten. …weiterlesen

Allrounder

SURVIVAL MAGAZIN - Bei mittelstarken Schauern bot die Jacke dagegen eine ganze Weile lang Schutz. Man bekommt viel in der strapazierfähigen M-65 unter, was sie auch als Reisejacke interessant macht. Womit sie allerdings nicht glänzen kann, ist Eleganz: Unwillkürlich hat man immer die "Tatort"-Figur Horst Schimanski vor Augen. Trotzdem ist die M-65 der Klassiker, an dem sich die anderen Feldjacken messen lassen müssen. Die M-65 von Alpha Industries ist eine robuste Jacke mit sinnvollen Details. …weiterlesen

Frostschutzmittel

aktiv laufen - Sitzt prima durch nahtlose Stricktechnologie. Die spezielle Funktionsfaser hemmt die Geruchsbildung. Reebok Zigblaze Jacket Knallig Winddichte und atmungsaktive Lightweight-Jacke. 360° Reflexion sorgt für optimale Sichtbarkeit bei Läufen im Dunkeln. Buff Panther Carribean Jacket Extravagant Macht alle Ausflüge mit: Multifunktionelle Outdoorjacke. Wind- und wasserdicht. Mit verstellbarer Kapuze. Gibt es auch als Herrenmodell. …weiterlesen

Funktionen länger erhalten

nordic sports - Toplader könnten die Bekleidungsstücke beschädigen. Waschmaschinenhersteller wie Siemens oder Miele geben in dieser Hinsicht jedoch Entwarnung. Die Trommeln und Funktionsweisen seien identisch, egal wie sie beladen würden. Das bedeutet: Sie brauchen sich keine neue Waschmaschine anzuschaffen, einfach Jacke, Hemd & Co. rein und los! Eigentlich gibt es keine Fasern, die leichter zu waschen sind als die klassischen Kunstfasern Polyester, Polyamid und Polypropylen. …weiterlesen

Ohne Jacke geht nix

active - Manche Hersteller bieten Waschimprägnierungen an. Ihr Vorteil: Sie kommen auch an versteckte Stellen, können allerdings die Atmungsaktivität der Jacke gering einschränken. Solche Mittel sind Tx-Wash-in von Nikwax, Hey-Impra-Wash-in. Für Softshell-Jacken bietet Nikwax mit Softshell Proof und Softshell Proof Spray-on zwei Imprägnierungen an, die auf der etwas raueren Stoffoberfläche besser haften. Ebenso hält Nikwax für Daunenjacken ein spezielles Imprägniermittel zum Einwaschen bereit: Down Proof. …weiterlesen

Wie luftig ist luftig?

ALPIN - Alle preiswerten Jacken (unter ca. 300 Euro) setzen eigene Membranen (oder Beschichtungen) ein. Dabei handelt es sich durchweg um zugekaufte Materialien, die nicht unter einem Markennamen geführt werden müssen wie Gore Tex. Die zugekauften Membranen dürfen unter dem Namen geführt werden, den sich der Konfektionär ausdenkt, beispielsweise Texapore (Wolfskin) oder H2No (Patagonia). Markenprodukte sind neben dem großen „G“ noch Dermizax (verarbeitet von Bergans) sowie eVent (Montane, Vaude). …weiterlesen