Sehr gut (1,3)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Pro­zes­sor-​Modell: AMD Ryzen 7 4800H
Arbeitsspei­cher (RAM): 16 GB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von XMG Core 15 (AMD)

  • XMG Core 15 (AMD) (Ryzen 7 4800H, GTX 1650Ti, 16GB RAM, 512GB SSD) XMG Core 15 (AMD) (Ryzen 7 4800H, GTX 1650Ti, 16GB RAM, 512GB SSD)

Schenker XMG Core 15 (AMD) im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 04.12.20 verfügbar

    Platz 3 von 5 | Getestet wurde: XMG Core 15 (AMD) (Ryzen 7 4800H, GTX 1650Ti, 16GB RAM, 512GB SSD)

    „Einen soliden dritten Platz fährt das Schenker-Notebook ein, das vergleichsweise preiswert und wahlweise auch mit schnellerer RTX-Grafik zu haben ist. Für Power-Gamer könnte das lohnen, alle anderen dürften auch mit der eingebauten GTX1650 Ti glücklich werden, zumal ‚nur‘ ein Full-HD-Display angesteuert werden muss. ... Die Verarbeitung dieses Notebooks stimmt ebenso wie die Qualität der Tastatur.“

  • „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: XMG Core 15 (AMD) (Ryzen 7 4800H, GTX 1650Ti, 16GB RAM, 512GB SSD)

    „... Am Ende konnte sich das AMD-Notebook ganz knapp den Sieg im Duell der Brüder sichern. Zwar waren die Ergebnisse überall eng ... doch am Ende hat sich die AMD-Variante den Sieg verdient, zumal auch die Akkulaufzeit zugunsten des AMD-Notebooks ausfiel und dieses Notebook am Ende sogar für deutlich weniger Geld zu haben ist. ...“

zu Schenker XMG CORE 15-M20 (AMD)

  • XMG CORE 15 AMD - M20hdw - 15.6" Full IPS 144HzHD IPS, AMD Ryzen 7 4800H,
  • XMG CORE 15 AMD - M20hdw, Gaming Notebook mit 15,6 Zoll Display,
  • XMG CORE 15 AMD - M20hdw 15,6" FHD 144Hz, Ryzen 7 4800H, 16GB RAM, 500GB SSD,
  • XMG CORE 15 AMD - M20hdw, Gaming Notebook mit 15,6 Zoll Display,
  • XMG CORE 15-M20 15,6" FHD 144Hz R7-4800H 16GB/500GB SSD GTX1650Ti Win10
  • Schenker XMG CORE 15-E20 10505441 R7-4800H 16GB/500GB SSD 15" FHD GTX1650Ti W10
  • XMG CORE 15 AMD - M20hdw, Gaming Notebook mit 15.6 Zoll Display, Ryzen 7 Prozess
  • XMG CORE 15 AMD - M20hdw, Gaming Notebook mit 15.6 Zoll Display, Ryzen 7 Prozess

Einschätzung unserer Autoren

Schenker XMG CORE 15-M20 (AMD)

Gute Wahl für preis­be­wusste Under­co­ver-​Gamer

Stärken
  1. Display mit 144 Hz Bildwiederholrate
  2. viele Konfigurationsmöglichkeiten
  3. flotter Prozessor
Schwächen
  1. Basis-Grafikkarte etwas lahm

Das Schenker XMG Core 15 mit AMD-Prozessor ist ein Gaming-Notebook, dessen Einsatzbereich nicht unmittelbar am Design erkennbar ist. Es kommt in einem relativ neutralen, aber angemessen wertigen Gehäuse. Ein kleines Zugeständnis für die Gamer-Ästhetik gibt es aber: Eine Tastatur mit RGB-LED-Beleuchtung. In der Basisausstattung ist der 15-Zöller auffallend günstig. In dieser ist auch ein 144-Hz-Bildschirm enthalten. Der Prozessor ist ein flotter Achtkerner mit Multithreading, der bei Games stets eine gute Figur macht. Weniger gut ist die Grafikkarte beim Basismodell. Nvidias GeForce GTX 1650 Ti genügt noch für aktuelle Games, hat aber schon allein wegen des kleinen Speichers wenig Zukunftspotenzial. Für etwas über 100 Euro Aufpreis gibt es die deutlich bessere RTX 2060 – eine empfehlenswerte Mehrinvestition! Die Speicherausstattung ist ebenfalls frei dem Kundenwunsch überlassen. Wir empfehlen 1 TB SSD-Speicher und 16 GB Arbeitsspeicher verteilt auf zwei RAM-Riegel.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Schenker XMG Core 15 (AMD)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook vorhanden
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Bildwiederholrate 144 Hz
Nvidia G-Sync vorhanden
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell AMD Ryzen 7 4800H
Prozessor-Kerne 8
Basistakt 2,9 GHz
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-A 2.0, 2x USB-A 3.2 Gen1, 1x USB-C 3.2 Gen2, 2x Mini DisplayPort 1.4 (G-SYNC-kompatibel), 1x HDMI 2.0 (mit HDCP 2.2), 1x Kopfhörerausgang, 1x Mikrofoneingang, 1x RJ45 Port (LAN), 1x Kartenleser (SD/SDHC/SDXC)
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Sicherheitsschloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,98 cm
Tiefe 24,58 cm
Höhe 1,99 cm
Gewicht 1900 g

Weitere Tests & Produktwissen

Wendige Kombination

connect 9/2015 - Auch Asus stattete das Tastaturdock seiner Transformer Pads urpsrünglich mit einer praktischen Energiereserve aus, ist aber wegen des deutlich höheren Gewichts wieder davon abgerückt. Und so kommen auch beim Satellite Click Mini zum Eigengewicht des Tablets von 474 Gramm in der Kombi noch einmal 508 Gramm oben drauf. Zusammen mit dem Tastaturdock bleibt die Kombi insgesamt also nur knapp unter einem Kilogramm. …weiterlesen

Flotte Zocker-Maschinen

PC Games Hardware 6/2013 - Das XMG A522 von Schenker wiegt 2,8 Kilogramm und bietet mit 15,6 Zoll Bildschirmdiagonale ein Display, welches nur mit 1.600 x 900 Pixeln arbeitet. Insgesamt hinterlässt das LCD keinen guten Eindruck: Die Reaktionszeit ist mit 16 Millisekunden ungewöhnlich hoch und die Helligkeitsverteilung ist unregelmäßig. Schenker setzt einen Core i5-3320M (2,6 GHz, 2 Kerne) und eine Geforce GTX 660M als Spieletriebwerk ein. Diese Kombination ist allerdings auch die schwächste des Testfeldes. …weiterlesen

Mountain Lion

MAC easy 5/2012 (August/September) - Neu sind in Mountain Lion auch die Erinnerungen- und die Notizen-App, die ebenfalls über eine iCloud-Integration verfügen. Beide Apps sind aus iOS bekannt und arbeiten nahtlos mit den Mobilversionen zusammen. Im Fall von Notizen haben Sie wie bei TextEdit und Vorschau die Möglichkeit, zwischen lokalem und Speichern in der Cloud auszuwählen. Zu guter Letzt wurde auch Safari weiter in Apples Datenwolke integriert. …weiterlesen

Das Runde muss ins Eckige

MAC LIFE 10/2012 - Während Sky noch Probleme hat das Fußball-TV-Angebot mittels seiner App "Sky Go" problemfrei auf iOS-Geräte zu bekommen, kann jeder mit einem Telekom Mobilfunkvertrag für 7,95 Euro pro Monat bei der Telekom das LIGA total! Angebot buchen und die Spiele der Ersten und Zweiten Bundesliga auch mobil live sehen. Weitere empfehlenswerte Fußballseiten sport1.de: Mehr bewegte Bilder, mehr Werbebanner und viele Informationen und News rund um den deutschen und internationalen Fußball. …weiterlesen

Der virtuelle Schreibtisch

MAC easy 4/2012 (Juli/August) - Mit Lion wurde Spaces in Mission Control integriert. Mission Control bietet einen Überblick über alle geöffneten Fenster, das Dashboard mit seinen Widgets, Vollbild-Apps und virtuelle Bildschirme. Besonders komfortabel ist die Bedienung auf Notebooks oder Macs mit dem Magic Trackpad, denn mit Wischgesten wird zwischen Bildschirmen gewechselt und Mission Control aufgerufen. Auf den Tastaturen neuerer Macs ruft die F3-Taste Mission Control auf. …weiterlesen

Windows auf Ihrem Mac

MAC easy 4/2012 (Juli/August) - Und noch einmal auf "Erzeugen" 11. Binden Sie per Klick auf "Massenspeicher" die Windows-7-ISO-Datei als virtuelle CD ein. Klicken Sie unterhalb von "IDE-Controller" auf das CD-Symbol. Im rechten Fensterbereich wieder auf das kleine CD-Symbol klicken und dann auf "Datei für virtuelles CD/DVD-ROM-Medium auswählen". Wenn Sie eine echte CD verwenden wollen, wählen Sie "Hostlaufwerk ". 12. In der Rubrik "Ports" klicken Sie auf "USB" und machen einen Haken bei USB-2.0-Controller aktivieren. …weiterlesen

Galerie im Web

MyMac 4/2012 (Juli/August) - Öffnen Sie den Dropbox-Ordner auf dem Mac, finden Sie darin das Verzeichnis "Photos". Alle Bilder, die Sie darin ablegen, verwandelt Dropbox automatisch in eine Bildergalerie im Web. Unterordner erzeugen mehrere einzelne Galerien. Klickt man mit der rechte Maustaste auf einen der Fotoordner, erscheint im Kontextmenü der Befehl "Öffentlichen Link kopieren", der die URL der Galerie in die Zwischenablage kopiert. 2. Galerie anzeigen Den Link können Sie per Mail an Familie und Freunde verschicken. …weiterlesen

Tipps ... und Tricks

PC NEWS Nr. 3 (April/Mai 2012) - Wollen Sie Ihr Publikum jedoch auch mit Ausdrucken der Präsentation in hoher Qualität begeistern, so macht Ihnen PowerPoint einen Strich durch die Rechnung, wenn Sie die automatische Bildkomprimierung nicht vorher deaktivieren. Das ist übrigens gar nicht so einfach! 1Öffnen Sie den Registrierungseditor, indem Sie im Startmenü in der Suchleiste "regedit" eingeben und mit der Eingabetaste bestätigen. …weiterlesen

8 Netbooks im Vergleich

PC-WELT 12/2010 - Im Akkutest schnitt das Wind U160DX ordentlich ab. Das war aber dem großen 65-Wattstunden-Akku geschuldet und nicht dem laut MSI besonders sparsamen „Turbo Battery Modus“. Im Gegenteil: Der Verbrauch im Akkubetrieb lag um rund 1 Watt höher als bei der Konkurrenz. Der Bildschirm zeigt zwar einen hohen Kontrast, lässt aber aufgrund der geringen Helligkeit und der spiegelnden Oberfläche draußen nicht besonders gut ablesen. …weiterlesen

„Schneller, schlapper“ - Notebooks

Stiftung Warentest 7/2007 - Schneller, schlapper Stationäre Rechner sind billiger und leistungsfähiger als Notebooks, aber die meisten privaten Anwender interessiert das nicht: Im vergangenen Jahr fanden laut einer Cemix-Marktinformation 2,3 Millionen Notebooks ein trautes Heim, aber nur 1,5 Millionen PCs. Geliebtes Notebook Erklärungen für die Liebe zum Notebook finden sich viele. Sie punkten mit Mobilität und verschwinden nach Gebrauch in der Schublade. Das spricht „Mobilisten“ wie auch Ästheten an. …weiterlesen

Zugangsdaten sicher im Griff

MAC easy 5/2012 (August/September) - Allerdings greift 1Password dazu konzeptbedingt nicht auf den OS-X-Schlüsselbund zu, sondern setzt auf eine eigene Technik: Die Passwortdatei wird zur Synchronisation über das Einstellungen-Menü des Programms in die Dropbox abgelegt. Alle zusätzlichen Rechner müssen anschließend so eingerichtet werden, dass sie auf diese Datei in der Cloud zugreifen. Spezielle Browser-Erweiterungen erlauben zudem Safari, Firefox und Chrome den Zugriff auf die Zugangsdaten in dieser Passwortdatei. …weiterlesen

Android-Attacke gegen Vista

Googles Betriebssystem Android erfährt eine frühe Testphase bei Asus – geplant ist der eventuelle Einsatz des schlanken und dadurch schnellen Systems auf den beliebten Netbooks. Den Worten des Asus-Managers Samson Hu zur Folge sind die Entwickler angewiesen, noch für dieses Jahr ein Netbook mit Android zu entwickeln. Hu schränkte seine Aussage aber gleich wieder ein, dass es nicht sicher sei, ob ein fertiges Produkt aus diesen Tests entsteht wird.