Santa Cruz 5010 CC Test

(Fahrrad)
  • ohne Endnote
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Mountainbike
  • Felgengröße: 27,5 Zoll
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • 5010 CC - Shimano XTR (Modell 2016)
  • 5010 CC XX1 (Modell 2016)

Tests (2) zu Santa Cruz 5010 CC

    • World of MTB

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • 11 Produkte im Test
    • Seiten: 28
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: 5010 CC XX1 (Modell 2016)

    „Santa Cruz steht bei vielen Bikern hoch im Kurs und das, wie der Test zeigt, auch zurecht. Das 5010 XX1 ist zwar eines der teuersten, doch auch eines der besten Trailbikes. Schwere Fahrer schätzen die hohe Stabilität des Rahmens, das Federbein könnte dafür aber einen größeren Verstellbereich der Zugstufe vertragen.“

    • bikesport E-MTB

    • Ausgabe: 1-2/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • 7 Produkte im Test
    • Seiten: 18
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen
    Getestet wurde: 5010 CC - Shimano XTR (Modell 2016)

    „Das Santa Cruz 5010 CC ist ein spritziges Trailbike, leicht, schnell und agil. Dabei ist es in jeder Situation gut zu kontrollieren, ein klasse Allrounder mit Race-Potenzial.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Santa Cruz 5010 CC

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL
Federung Fully

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Ob'n und unt'n, groß und klein Fahrrad News 1/2012 - So fällt uns Kleinen natürlich primär der große Ergonomieunterschied auf. Obendrein ist das Wheeler noch gestreckt-raciger ausgerichtet. Ein Bike mit Ambitionen! Zum Genießen: die 29er-Rolleffizienz und die geschmeidige Ignoranz gegenüber Hindernissen, vor allem mit der 100-mm-Reba-SL-Gabel. Aber das Eagle will mehr und zeigt sich auch beim Klettern bissig. Ein schnelles, rennorientiertes Marathon-Hardtail, auch wenn es wie das Fate knapp über zehn Kilo auf die Waage bringt. …weiterlesen