• Befriedigend 2,7
  • 8 Tests
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 3,2"
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 3,2 MP
Akku­ka­pa­zi­tät: 1200 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Samsung Wave 578 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,3)

    Platz 4 von 5

    „Plus: Lange Akkulaufzeit; Sehr günstiger Internetpreis.
    Minus: Leistungsschwache Hardware; Sehr niedrige Display-Auflösung.“

  • „gut“ (402 von 500 Punkten)

    10 Produkte im Test

    „... Smartphone-Einsteiger finden mit Bada ein Betriebssystem vor, das intuitiv und einfach bedienbar ist. ... Den Startbildschirm kann man, wie bei Smartphones heute üblich, individualisieren. Und mit der guten Ausdauer des Wave 578 von rund 7:35 Stunden im typischen Praxismix und langen Gesprächszeiten fällt der Umstieg auf ein Smartphone wirklich nicht schwer.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Bedienung / Geschwindigkeit: „gut“ / „zufriedenstellend“;
    Display / Ausstattung: „zufriedenstellend“ / „schlecht“;
    Laufzeit: „gut“;
    Multimedia / Kamera: „schlecht“ / „zufriedenstellend“.

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (305 von 500 Punkten)

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Schwächen zeigt das Wave vor allem bei der Hardware. ... Mit 455-MHz-CPU ruckeln Apps, und bei der Tasteneingabe nervten gelegentlich kurze Verzögerungen. Dafür ist die Akkulaufzeit überdurchschnittlich lang.“


    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 23/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Punkten

    „Mit dem Wave 578 gelingt Samsung ein durchweg brauchbares Mobiltelefon, das mit einem Straßenpreis von rund 160 Euro ohne Vertrag zudem äußerst erschwinglich daher kommt - bedenkt man, dass von schnellem Internet per WLAN oder HSDPA, über den kapazitiven, multitouchfähigen Touchscreen bis hin zum klanglich überzeugenden Musicplayer nahezu alles an Bord ist, was von einem modernen Handy zu wünschen ist. Darüber hinaus verbaute Samsung dem Gerät einen NFC-Chip, was der Technologie den Einstieg erleichtern dürfte. ...“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

    „Pro: Handlich & leicht; Sehr gute Akku-Performance; Ordentliche CPU-Leistung.
    Contra: Mittelprächtiger Touchscreen; Mäßige Sprachqualität; Keine Kopfhörer.“

  • „gut“ (402 von 500 Punkten)

    Platz 1 von 2

    „Wer nicht oft im Web unterwegs ist, der bekommt mit dem Wave 578 ein günstiges Smartphone mit starker Ausdauer und leichter Bedienung.“


    Info: Dieses Produkt wurde von connect in Ausgabe 12/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Samsung Wave578 (S5780)

  • Samsung Wave GT-S5750 - Ebony Black (Ohne Simlock) Smartphone

Kundenmeinungen (5) zu Samsung Wave 578

3,6 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (40%)
1 Stern
0 (0%)

3,6 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Samsung Wave578 (S 5780)

Bada-​Smart­phone mit NFC-​Funk­chip

Der südkoreanische Handy-Hersteller hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2011 in Barcelona das erste Bada-Smartphone mit integriertem NFC-Chipsatz vorgestellt. Damit ist das Samsung Wave 578 gerüstet für den drahtlosen Bezahlverkehr, der durch den NFC-Funkstandard in der näheren Zukunft revolutioniert werden soll. Auch abseits von NFC kann das Mobiltelefon Neuerungen vorweisen, denn es ist mit der neuesten Version des Bada-Betriebssystems ausgestattet. Diese erlaubt beispielsweise das Multitasking und bietet Spracherkennung, Push-Benachrichtungen und Wifi Direct zur direkten Anbindung des Handys an entsprechend ausgestattete Peripheriegeräte wie Drucker.

Technisch hat das Wave 578 dagegen ansonsten eine zwar solide, aber nicht sonderlich ambitionierte Ausstattung zu bieten. Dazu gehören ein 3,2 Zoll großes Display, das Multitouch-fähig ist, und HSDPA mit bis zu 36 MBit/s sowie WLAN n für den Internetzugang des Handys. Ferner finden sich zur Kommunikation mit anderen Geräten neben NFC noch Bluetooth 3.0 und USB 2.0, eine einfachere 3,2-Megapixel-Kamera und ein FM-Radio mit RDS ergänzen die Ausstattung in multimedialer Hinsicht. Videos und Musik kann der Nutzer auf einer Speicherkarte mit bis zu 16 Gigabyte Volumen hinterlegen, wobei die Kamera Videos mit nur 20 fps in QVGA-Auflösung anfertigt.

Angesichts dieser schlichter gehaltenen Ausstattung sollte auch der Akku ausreichen, der mit seinen 1.200 mAh Nennladung nicht gerade zu den leistungsstärksten gehört. Laut Samsung reicht das aber aus, um eine Sprechzeit von bis zu zwölf Stunden im GSM-Netz und sieben Stunden im UMTS-Netz zu ermöglichen. Und das wären durchaus gute Werte. Unbekannt ist derzeit leider noch, wann das Samsung Wave 578 überhaupt in Deutschland auf den Markt kommen wird: Zunächst wird das Gerät in Frankreich im Mai 2011 auf den Markt kommen. Weitere Länder, so die vage Aussage, sollen danach folgen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung Wave 578

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen Bluetooth
Display
Displaygröße 3,2"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 3,2 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Bada
Prozessor
Prozessor-Leistung 0,46 GHz
Verbindungen
NFC vorhanden
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1200 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung Wave578 (S5780) können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Give me FIVE!

connect - Ein modernes Mobiltelefon kann ziemlich viel. Doch es gibt einen Unterschied zwischen ‚können‘ und ‚gut können‘. connect stellt je fünf empfehlenswerte Smartphones für vier wichtige Kategorien vor.Testumfeld:Im Test waren 20 Smartphones aus 4 verschiedenen Kategorien (Telefonie, Musik, Internet und Business). Es wurden jeweils immer 5 Handys in der jeweiligen Kategorie getestet. Bewertet wurden die Smartphones mit 6 x „sehr gut“ und 14 x „gut“. …weiterlesen

Musikalische Talente

connect - Nicht nur in den Spitzenmodellen der Smartphone-Hersteller steckt Musik. Das zeigt der Test von Nokia Lumia 710, HTC Sensation XE und Nokia 700, die in Sachen Betriebssystem verschiedene Wege gehen.Testumfeld:Es wurden drei Handys getestet. Alle erhielten die Note „gut“. Als Testkriterien dienten Ausdauer, Ausstattung, Handhabung sowie Messwerte (Sende- und Empfangsqualität mit GSM und UMTS und Akustikmessungen beim Senden und Empfangen). …weiterlesen

Wie gut ist das iPhone 4S wirklich?

iPhone Life - Das iPhone richtet sich seither nicht hauptsächlich an Business-Anwender, sondern vor allem an Otto Normalverbraucher: Retrospektiv betrachtet ist es Apple mit dem iPhone dabei gelungen, einen gänzlich neuen Markt zu erschaff en – und genau dieser Markt wird inzwischen auch von anderen Anbietern bedient, wobei Apple in vielen Bereichen die Konventionen vorgegeben hat: Multi-Touch, Bildschirmtastatur, Apps und eine mit Desktop-Rechnern vergleichbare Interneterfahrung gehören heute zu den Grundzutaten eines jeden neuen Smartphones. ...Testumfeld:Im Test waren drei Handys, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Weniger ist mehr

connect - Können das Sony Ericsson Xperia Ray und das Samsung Wave 578 die Suche nach kompakten Smartphones ohne Komfortverzicht beenden? Ein Test.Testumfeld:Im Test waren zwei Smartphones. Bewertet wurden Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte (Sende- und Empfangsqualität über GSM und UMTS, Akustik-Messungen beim Senden und Empfangen) …weiterlesen

Badameister

SFT-Magazin - Smartphones. Samsungs hauseigenes Betriebssystem Bada richtet sich mit seiner erfreulich intuitiven Bedienung vor allem an Smartphone-Einsteiger.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Smartphones mit dem Betriebssystem Bada. Die Geräte erhielten die Bewertungen 2 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. …weiterlesen

Zeit, dass sich was dreht

connect - Noch größere Displays, noch schnellere Prozessoren: Auf der IFA in Berlin haben wir die neuesten Smartphone-Trends unter die Lupe genommen.Testumfeld:Im Test befanden sich unabhängig voneinander 14 Smartphones. 2 Handys wurden in einem Praxistest mit 5 von jeweils 5 möglichen Sternen bewertet. Die restlichen 12 Handys wurden einem ersten Check unterzogen, bei dem 8 x 4 und 4 x 5 von jeweils 5 Punkten vergeben werden konnten. Als Testkriterien dienten jeweils Ausstattung und Handhabung. …weiterlesen

Smarter Einstieg

Computer Bild - EIN SMARTPHONE FÜR 200 EURO? Ja, das gibt’s: entweder als bewährtes Spitzenmodell zum Ausverkaufspreis oder als günstige Neuheit. Der GROSSE VERGLEICHSTEST zeigt, welcher Kauf wirklich clever ist.Testumfeld:Im Test waren acht Handys. Es wurde jeweils ein günstiges neues Handy mit einem älteren Spitzenmodell verglichen. Alle Produkte erhielten die Note „gut“. Als Testkriterien dienten Telefonfunktionen, Foto-, Video- und Musikfunktion, Telefonbuch und Kalender, SMS/Email/Internet, Bildschirm, Tastatur und Bedienung, technische Daten, Grundfunktionen, Robustheit sowie Service. …weiterlesen

4. Dimension

Computer Bild - Das Galaxy Nexus ist DAS ERSTE ANDROID-4.0-SMARTPHONE. Wie gut schlägt es sich im Vergleich mit dem ähnlich großen HTC Sensation XL mit Android 2.3?Testumfeld:Im Test waren zwei Smartphones, die jeweils mit „gut“ bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Telefonfunktionen, Foto-, Video- und Musikfunktion, Telefonbuch und Kalender, SMS, E-Mail, Internet, Bildschirm, Tastatur und Bedienung sowie technische Daten, Grundfunktionen, Robustheit und Service. …weiterlesen

Googles Beste

SFT-Magazin - Smartphones. Googles Android ist das mobile Betriebssystem mit der größten Bandbreite an Smartphones. Vom 100-Euro-Einsteiger-Gerät bis zum High-End-Dualcore-Handy mit HD-Display ist wirklich alles dabei.Testumfeld:Im Test befanden sich 15 Android-Smartphones. Die Geräte erhielten die Bewertungen 5 x „sehr gut“, 9 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. …weiterlesen