Samsung UE55JU6050 im Test

(Ultra HD-Fernseher (4k-TV))
  • keine Tests
403 Meinungen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 55"
Auflösung: Ultra HD
Twin-Tuner: Nein
Smart-TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
TV-Aufnahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Smarter UHD-TV mit Stärken beim Bild, aber Schwächen beim Ton

Stärken

  1. gute Bildqualität bei Full-HD und UHD
  2. viele Anschlüsse
  3. einfache Bedienung, übersichtliches Menü

Schwächen

  1. etwas dünner Ton
  2. Fernbedienung nicht ganz gelungen
  3. instabile Fußkonstruktion

Bild & Ton

Bildqualität

Ob klassische Full-HD-Inhalte oder Filme in UHD-Auflösung: Das Bild ist gestochen scharf und macht Spaß. Auch mit schnellen Bewegungen und Kameraschwenks kommt der Samsung zurecht. Lästige Ruckler treten laut Nutzern nicht auf. Einziges Manko: Sinkt die Qualität der Quelle (SD), ist die Darstellung bestenfalls mittelmäßig.

Tonqualität

Typisch für einen Flachbild-Fernseher, auch für einen dieser Größe: Beim Ton musst Du Abstriche machen. Er ist alltagstauglich, stößt aber an Grenzen, wenn tiefe Bässe gefragt sind, etwa bei Actionszenen. Auch die Lautstärke ist begrenzt. Die Lautstprecher sind mit bis zu 20 Watt belastbar - ein durchschnittlicher Wert.

Einstellungen

Vereinzelt beklagt man die schlechten Bildeinstellungen ab Werk - im Zweifel musst Du hier nachbessern. Das Menü dazu ist weitgehend verständlich aufgebaut und detailliert, in Teilen fast zu detailliert. Käufer-Lob gibt es für den Spielemodus: Er verbessert die ohnehin gute Darstellung schneller Bewegungen - ein Pluspunkt.

Ausstattung

Smart TV

Der Samsung ist smart, so viel steht fest. Er bietet viele Apps und punktet mit stabilen WLAN-Streams, auch bei hoher Auflösung. Tools wie ein Internetbrowser oder die Smartphone-Steuerung kommen hinzu. Kleines Manko für Interessierte: Willst Du Inhalte eines Samsung-Smartphones auf den TV spiegeln, klappt das laut Nutzern nicht immer.

Empfang & Aufnahme

Das Empfangs-Paket ist solide. HD-Sender bringt der Samsung via Antenne, Kabel oder Satellit auf den Screen, Klagen über Probleme beim Suchlauf äußern Kunden bisher nicht. Einfache Aufnahmen sind ebenfalls möglich - allerdings kannst Du gleichzeitig keinen anderen Sender ansehen. Und: Das Starten der Aufnahme ist nicht wirklich intuitiv.

Anschlüsse

Die Anschlüsse sind gut zugänglich, es ist alles vorhanden, was Du im Alltag benötigst. Drei HDMI-Eingängen für Blu-ray-Player und Co. stehen zwei USB-Ports zur Seite, nutzbar etwa für Aufnahmen oder um gespeicherte Filme abzurufen. Dass keiner der USB-Ports 3.0 unterstützt, macht sich - wenn überhaupt - nur bei 4K-Inhalten negativ bemerkbar.

Handhabung

Bedienung

Der Bedienkomfort passt. Installiert ist der U6050 ohne Probleme, auch die übersichtliche Software samt gut strukturierten Menüs macht Spaß. Zur Performance beim An- und Umschalten äußern sich Käufer positiv wie negativ, zu den zwei Standfüßen fast nur kritisch. Der Tenor: Sie sind schwer zu montieren und nicht wirklich stabil.

Sendersortierung

Beim Publikum kommt das Sendermanagement gut an. Wie üblich musst Du Dich mit dem Prozedere etwas beschäftigen, danach gelingt die Sortierung und das Anlegen von Favoritenlisten ohne große Probleme. Aufgerufen wird der Manager klassisch über das zentrale Bildschirmmenü, die Pfade zu den einzelnen Tools wirken jedoch etwas verwinkelt.

Fernbedienung

Statt einer Smart Remote liegt eine klassische Fernbedienung im Lieferpaket. Sie verzichtet auf modernen Schnickschnack, liegt gut in der Hand und reagiert schnell, ist aber trotzdem nicht ganz ideal. Die Tasten etwa liegen eng beieinander und ähneln sich in Form und Größe - wunder Dich also nicht, wenn Du Dich ab und zu einmal vertippst.

Der Samsung UE55JU6050 wurde zuletzt von Stefan am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

UE55JU6050

DVB-T2 und HEVC

Wer sich für die Zukunft des digitalen Antennenfernsehens rüsten will, liegt beim Samsung UE55JU6050 richtig: Das Ultra-HD-Gerät hat einen DVB-T2-Tuner an Bord und unterstützt Inhalte, die mit HEVC komprimiert wurden.

Aufnahmefunktion

2016/2017 wird DVB-T2 in Deutschland starten, zwei Jahre später soll der Umstieg von DVB-T auf DVB-T2 abgeschlossen sein. Anders als in Österreich werden die via Antenne ausgestrahlten SD- und HDTV-Programme nicht mit MPEG4, sondern mit HEVC/H.265 kodiert. Auch bei Ultra-HD-Programmen, die man aktuell in Form von Demokanälen via Satellit auf den Schirm bringt, kommt der HEVC-Codec zum Zuge – genau wie bei Ultra-HD-Inhalten aus dem Internet, etwa bei Videos von Netflix. Den Triple-Tuner für Antenne, Kabel und Satellit kombiniert Samsung mit einem CI-Plus-Slot, hier platzieren Kabelkunden und Nutzer einer Sat-Anlage, die verschlüsselte Programme abonniert haben, ein optionales CI-Modul und die Smartcard ihres Anbieters – etwa das CI-Plus-Modul für Astra HD+. Pluspunkte gibt es für die Fähigkeit, Sendungen per USB auf einen externen Speicher mitzuschneiden beziehungsweise zwecks zeitversetztem Fernsehen (Timeshift) zwischenzuspeichern - ein Feature, das Samsung in der ersten Datenblatt-Version verschwiegen hat.

Spielt Multimedia-Dateien – auch aus dem Netz

Sinnvoll sind Speichersticks und externe Festplatten, für die zwei USB-Ports bereitstehen, nicht nur wegen der Aufnahmefunktion, denn mit ihrer Hilfe lassen sich Multimedia-Dateien ohne separaten Player abspielen. Alternativ können die kompatiblen Dateien per LAN oder drahtlos per WLAN von einem DLNA-Media-Server im lokalen Netzwerk zum Fernseher gestreamt werden, also von einem NAS, einem Computer oder einem Smartphone. Mit einem Smartphone lässt sich der Fernseher außerdem steuern. Steht die Verbindung zum Router, kann man Apps für Online-Dienste nutzen, darunter das oben angesprochene VoD-Portal Neflix, frei im Internet surfen und dank HbbTV aus dem laufenden Programm auf die Mediatheken und andere interaktive Inhalte beteiligter TV-Sender zugreifen. Klassische Quellen kontaktieren den LCD-TV über drei HDMI-Eingänge oder die üblichen analogen Buchsen. Per HDMI kann man Ultra-HD-Signale mit 60 Hertz zuspielen, die flüssiger über den Schirm ziehen als UHD-Signale mit 30 Bildern pro Sekunde.

Für derzeit 1550 EUR (amazon) bekommt man einen stattlichen Ultra-HD-TV, der alle klassischen Empfangswege abdeckt, nach Anschluss eines USB-Speichers zum Recorder mutiert und obendrein Inhalte aus dem Netz fischt. Erste Tests zum UE55JU6050 werden hoffentlich bald folgen.

zu Samsung UE55JU6050

  • Samsung JU6050 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)

    Energieeffizienzklasse A + , Samsung UE55JU6050UXZG

Kundenmeinungen (403) zu Samsung UE55JU6050

403 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
230
4 Sterne
73
3 Sterne
20
2 Sterne
36
1 Stern
44
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung UE55JU6050

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • 4k-Upscaling
  • 2160p/60
  • HEVC/H.265
LCD vorhanden
Pixeldichte 80 ppi
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 55"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 800 Hz
Ton
Ausgangsleistung 20 W
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Tizen
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Smart Remote fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
MHL-Unterstützung vorhanden
USB 3.0 fehlt
Bluetooth vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung UE55 JU6050 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen