Befriedigend (2,8)
5 Tests
ohne Note
25 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sau­gro­bo­ter
HEPA-​Fil­ter: Ja
Akku­lauf­zeit: 90 min
Mehr Daten zum Produkt

Samsung Navibot VR10F71 im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (54%)

    Platz 4 von 7

    Reinigen (30%): „durchschnittlich“;
    Navigation (30%): „durchschnittlich“;
    Handhabung (15%): „durchschnittlich“;
    Umwelteigenschaften (15%): „durchschnittlich“;
    Haltbarkeit (10%): „sehr gut“.

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 4 von 7

    „Bürstenschwenker. Die Seitenbürsten fahren heraus. Reinigt eher mäßig. Navigiert recht systematisch, fährt Ecken und engere Abschnitte aber ungleichmäßig ab. Die Fernbedienung ist notwendig, um eine tägliche oder eine wöchentliche Startzeit zu programmieren. Raum abgrenzen erfolgt optisch mit Infrarotlicht.“

  • „sehr gut“

    Platz 1 von 3

    „... gegen Abstürze ist das Gerät gesichert: Drei Sensoren erkennen abwärtsführende Stufen oder Schwellen. Wir haben den Robo-Sauger per Fernbedienung von der Basisstation aus im Automatikbetrieb auf Reinigungstour geschickt. Mit rund 58 dB(A) arbeitet das Gerät erfreulich leise, lieferte sehr gute Saugergebnisse ab und kehrte automatisch zum Aufladen zur Station zurück. Auch das Entleeren des Staubbehälters gestaltete sich unkompliziert.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Nur ein Programm wählen und ab! Sensoren und eine Kamera scannen die Räume. Leise und ohne anzuecken, bewegt sich der Sauger durch die Wohnung, unter Möbel (bei mindestens 8 cm Platz) und dank ausfahrbarer Bürsten in Ecken. Die Wohnung ist sauber, und er fährt selbstständig zur Ladestation.“

  • „sehr gut“ (94,5%)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 10

    „Der Samsung NaviBOT VR10F71UCBC überzeugt mit sehr guten Leistungen, einer effizienten Arbeitsweise sowie einer komfortablen Bedienung und ist eine echte Hilfe im Haushalt, welche selbsttätig ihre Arbeit verrichtet.“

Kundenmeinungen (25) zu Samsung Navibot VR10F71

3,2 Sterne

25 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
9 (36%)
4 Sterne
4 (16%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
10 (40%)
1 Stern
3 (12%)

3,2 Sterne

25 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Funktioniert nicht auf schwarzen Böden

    von Andi537
    • Vorteile: attraktives Design
    • Nachteile: unbrauchbar auf schwarzem Boden

    Wie testet Ihr? Wie kann so ein Gerät überhaupt Testsieger sein?
    Dieses Gerät ist völlig unbrauchbar auf schwarzem Boden. Es fährt 20 cm rückwärts und stoppt danach mit Fehlercode!
    Das ist leider in der Produktbeschreibung nicht erwähnt - als gäbe es keine schwarzen Böden. Sogar in der mitgelieferten Kurzanleitung fehlt ein Hinweis. Erst in der Bedienungsanleitung auf der Begleit-CD findet man in einer Liste von 43 Warnhinweisen einen wo steht, dass das Gerät nicht auf schwarzen Böden funktioniert.
    Der gute alte iRobot Roomba, der leider langsam in die Jahre gekommen ist, hatte nie Probleme mit unseren ausschliesslich schwarz gefliesten Böden. Sogar die Treppenabsenkungen konnte er bei allen herrschenden Lichtverhältnissen vom ebenen Boden unterscheiden. Da könnte man doch annehmen, dass das auch ein moderner Samsung-Staubsauger mit sonst allen Schikanen - und Testsieger - kann.
    Das Ärgerlichste aber ist, dass man erst bei der Inbetriebnahme merkt, dass man das völlig falsche Gerät gekauft hat.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Samsung VR10F71UCBC/EG

Kein Nachsau­gen der Ecken mehr

Staubsaugroboter sind eine feine Erfindung: In der neuesten Generation sind die kleinen Helfer erstaunlich intelligent unterwegs und können zumindest auf glatten Böden eine ordentliche Saugleistung vorweisen. Einen Nachteil haben sie jedoch noch immer: An die Ecken kommen die meist rund gebauten Roboter nicht heran. Und so ist das Nachsaugen in der Regel Pflicht – zumindest ab und an. Doch der Samsung NaviBot CornerClean VR-10F71 soll nun auch dieses Problem im Griff haben.

Kleine Schwenkarme als Außendienstleister

Der Roboter besitzt nämlich sogenannte Popout-Bürsten: kleine Schwenkarme, die rechts und links vorne aus dem runden Gehäuse hervorschnappen können und dann bis in Ecken reichen. Dank der schon von den Vorgängermodellen her bekannten Kartografierungstechnologie weiß der Roboter stets, wo sich die kniffligen Ecken befinden. Das sogenannte Visionary-Mapping-Plus-System nutzt dabei mehrere hochwertige Sensoren und eine Kamera mit der schnellen Aufnahmerate von 15 Bildern je Sekunde. Auf diese Weise wird ein virtuelles Abbild des Raumes erstellt und somit der effektivste Reinigungsweg berechnet.

Kriecht auch unter verhältnismäßig niedrige Möbel

Gegenüber den Vorgängermodellen soll die Sensorik nochmals verbessert worden sein. Hindernisse und insbesondere Kabel sollen besser erkannt werden, Türschwellen soll der Roboter nun deutlich sanfter angehen. Ferner kann er unter Möbel huschen, sofern diese mindestens acht Zentimeter Abstand zum Boden besitzen. Das ist ausgesprochen niedrig angesetzt und freut Besitzer ausladender Couch-Ecken – sofern diese nur hoch genug stehen. Selbstverständlich findet der CornerClean auch wieder an seine Ladestation zurück und setzt anschließend die Arbeit gegebenenfalls fort.

Duell NaviBot CornerClean vs. HomBot Square

Der Samsung NaviBot CornerClean VR-10F71 geht also einen neuen, bislang noch nicht gesehen Weg, um auch die Ecken sauber zu bekommen. Er könnte damit durchaus offene Türen einrennen. Denn das in einer ähnlichen Preisklasse angesiedelte Konkurrenzprodukt LG HomBot Square hat ersten Nutzerberichten zufolge weniger Erfolg beim Eckenputzen. Jener Roboter besitzt extra eine eckige Form, mit der er besser in die Nischen navigieren können soll – nur leider scheint es aktuell so, dass er sich dadurch schlicht viel eher festfährt. Ob ein künftiges Firmware-Upgrade daran etwas ändert, muss sich noch zeigen. Der Samsung CornerClean kommt jedenfalls zum richtigen Zeitpunkt – ein Duell beider Geräte dürfte spannend zu beobachten sein.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Haushaltsroboter

Datenblatt zu Samsung Navibot VR10F71

Allgemein
Typ Saugroboter
Lautstärke 60 dB
Gewicht 3450 g
Reinigung
Staubkapazität 0,3 l
HEPA-Filter vorhanden
Navigation, Raumerkennung und Steuerung
Steuerung
Fernbedienung vorhanden
Timer vorhanden
Stromversorgung
Akkulaufzeit 90 min
Ladestation vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung NaviBot CornerClean VR-10F71 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Ganz allein zu Haus

Konsument - Mithilfe von Software und Sensoren bewegen sich Saugroboter entweder zufällig oder systematisch durchs Zimmer (siehe Abbildungen rechts). Der iRobot beispielsweise fährt den Boden mit Unterstützung von Kontakt- und Ultraschallsensoren kreuz und quer ab. Im Schnitt hat er nach 49 Minuten nahezu alles geschafft. LG, Miele und Samsung verfügen zusätzlich über Kameraunterstützung. Trotz der Orientierung mit Kamera ließen LG und Samsung auf ihrer Putztour kleinere Flächen aus. …weiterlesen

Allein zuhaus

Stiftung Warentest - Der iRobot etwa fährt unterstützt von Kontakt- und Ultraschallsensoren kreuz und quer über den Boden, bis er ihn im Schnitt nach 49 Minuten nahezu flächendeckend abgesaugt hat. Andere Geräte orientieren sich zusätzlich mit Kamera (LG, Miele, Samsung) oder Lasertechnologie (Vorwerk). Der Miele beispielsweise scannt mehrmals pro Minute die Zimmerdecke, erstellt einen Raumplan und arbeitet die Testfläche Bahn für Bahn systematisch ab, in durchschnittlich 27 Minuten. …weiterlesen