• keine Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Drucktechnik: Laser­dru­cker
Farbdruck: S/W-​Dru­cker
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

ML-1670

Klei­ner Laser­dru­cker für wenig Geld

Für Kunden, die lediglich in S/W ausdrucken möchten, und zwar vor allem Texte, bietet Samsung in Kürze einen passenden Monochrom-Laserdrucker an. Der ML-1670 punktet nicht nicht mit einer minimalen Stellfläche, sondern kostet auch nur knapp 80 Euro und ist, zumindest bei einem moderaten Druckaufkommen, sogar im Unterhalt vergleichsweise genügsam.

Herausragendes Kennzeichen des neuen Samsung-Druckers ist es, dass er gerade nicht mehr sonderlich auffallen will. Dies gilt insbesondere für seine Maße, die dem Laser mit einer Breite von 341 Millimetern sowie einer Tiefe von 184 Millimetern sowie einer Höhe von 224 Millimetern das Attribut „kleinster derzeit lieferbarer Laserdrucker“ einbringen. Selbst auf kleinen Schreibtischen dürfte sich für das Gerät noch ein Plätzchen finden lassen. Aber auch im Betrieb versucht der Drucker möglichst unauffällig zu sein und verrichtet deshalb seine Arbeit mit einem Geräuschpegel von knapp unter 50 dB(A) – auch dies ist ein rekordverdächtiger Wert.

Trotz seiner geringen Größe lässt sich der Drucker mit dem Standardvorrat von 150 Blatt befüllen, im Ausgabefach haben 100 Blatt Platz – genug also, um selbst größere Seminararbeiten oder Vorlagen in einem Rutsch ausdrucken zu können. Dabei muss der Benutzer pro 16 Seiten etwa eine Minute Wartezeit einkalkulieren, das heißt, der Laser legt ein recht flottes Tempo an den Tag. Das Papier selbst wiederum darf mit maximal 163 g/m² ziemlich robust ausfallen.

Der Anschluss an den PC erfolgt lediglich über USB, in Netzwerke kann er nicht eingebunden werden, doppelseitige Ausdrucke wiederum müssen manuell erledigt werden. Mithilfe einer Software, die Samsung schon seit Längerem anbietet, lassen sich außerdem auf Knopfdruck Webseiten komplett oder in Teilen ausdrucken – eine recht praktische Funktion, da sie komfortabler als ein Screenshot ist.

Samsung ML-1675

Rein rechnerisch kostet eine A4-Seite rund 4 Cent, die Druckkosten sind demnach für moderate Druckvolumina noch akzeptabel und in etwa mit dem bereits lieferbaren und nicht minder winzigen Samsung ML-1660 zu vergleichen – der mit knapp über 50 Euro (Amazon) sogar noch weniger kostet als der Neuzugang. Da dem Älteren in Tests bereits ein „überdurchschnittlich“ („PC Welt“) gutes Druckbild bescheinigt wurde, ist er für Kunden, die geringe Abstriche in puncto Druckgeschwindigkeit akzeptieren können, eine attraktive Alternative. Aber auch der Neue wird vermutlich gute Testergebnisse einfahren – und in den Anschaffungskosten ebenfalls bald etwas unter die derzeit veranschlagten 80 Euro rutschen (Amazon, auch komplett in Schwarz als Samsung ML-1675 bei Amazon lieferbar) rutschen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung ML-1670

Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck S/W-Drucker
Patronen / Toner
Patronensystem Kombifarbpatrone
Papiermanagement
Maximale Papierstärke 163 g/m²
Format
Medienformate A4
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ML-1670

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Brother P-Touch QL-570Polaroid GL-10Oki B840dtnSamsung ML-3710DHP Pro 100 M 175nwSharp MX-2610NHP LaserJet Enterprise M4555 MFP-SerieEpson Stylus SX130HP LaserJet Pro M1217nfwHewlett-Packard DeskJet 3070-A e-All-in-One