Hero Elite ST TI (Modell 2015/2016) Produktbild
ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race
Vor­span­nung: Rocker, Car­ver
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Rossignol Hero Elite ST TI (Modell 2015/2016) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    16 Produkte im Test

    „... Der Ski ist wunderbar leicht zu carven und zu driften, wobei er sich in beiden Fahrformen sehr spurtreu gibt. Die Schwungauslösung gelingt beinahe intuitiv, mit wenig Krafteinsatz lenkt der Hero in den nächsten Turn. Die Kante bietet einen guten Grip und entlässt den Fahrer am Kurvenende zu zicken. ...“

  • ohne Endnote

    24 Produkte im Test

    Eignung: „Mit diesem Ski werden viele verschiedene Fahrertypen glücklich: Selbst weniger versierte Sportler bekommen mit ihm echtes SL-Feeling. Wir sehen diesen Ski auch als besonders geeignet für leichtgewichtige Fahrer an – und für Damen und Jugendliche, die einen sehr sportlichen Ski bevorzugen.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rossignol Hero Elite ST TI (Modell 2015/2016)

Einsatzgebiet
  • Race
  • Slalom
Vorspannung
  • Carver
  • Rocker
Länge 157 / 162 / 167 / 172 cm
Taillierung 122-68-104 mm
Radius 13 m
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Saison 2015/2016
Material Holzkern

Weiterführende Informationen zum Thema Rossignol Hero Elite ST TI (Modell 2015/2016) können Sie direkt beim Hersteller unter rossignol.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mit Schwung in der Taille

ALPIN - Nach unserem Dafürhalten ist das Unkenntlichmachen der Ski ein reiner Werbegag. Schon nach wenigen Fahrten kristallisieren sich die ersten Lieblinge heraus. Für jeden einzelnen. Denn eines der obersten Gebote bei unserem Test ist: Die Ski werden ohne Kommentar an den nächsten weitergegeben. Auch wenn das oft schwer fällt. Erst am letzten Tag haben wir uns zusammengesetzt und besprochen, was an den Ski gut war und was nicht. Wo gab es Probleme und welcher Ski taugte wem. …weiterlesen

Moderne Zeiten

ALPIN - Da tritt in ganz hohem Maße aber nur ein Flex in eine oder die "Dynamik" sind damit zu erklären. Ein Ski mit viel Karbon ist "ein bißchen tot". die leichtere Ecore-Bauweise, wie sie inzwischen beim 82er- und beim 88er-Wayback Ski letztes Jahr Testsieger. Unser diesjähriges Testmodell hat auf hartem Untergrund Schwächen offenbart. Lag es am Finish? Und wie hat am Ende der Selfmade-Ski abgeschnitten? Der Ski ist deutlich schwerer als alle anderen Ski. …weiterlesen

Schweben

outdoor - Das Gleitgefühl lässt sich nur noch mit einem superfetten Tourenfreerider vom Schlage eines Line Sick Day oder Scott Superguide 105 steigern - allerdings mit spürbaren Abstrichen im Anstieg und bei Hangquerungen. Im Test begeisterten auch die Allrounder mit 85-88 Millimeter unter der Bindung - gut geeignet für lange Anstiege und Durchquerungen, aber auch noch souverän in der Abfahrt. …weiterlesen