Hero Elite ST TI (Modell 2017/2018) Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race
Vor­span­nung: Tip-​Rocker
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Rossignol Hero Elite ST TI (Modell 2017/2018) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    14 Produkte im Test

    „... Der Rossignol ist ein sehr agiles, breitbandiges, aber dennoch sportlich abgestimmtes Modell mit viel Grip. Je mehr Druck man ihm gibt, desto dynamischer wird er. Zieht präzise und direkt in die Kurve, lässt sich aber auch gut driften. ...Insgesamt der perfekte Kompromiss für alle, die sich nicht zwischen einem Racer und einem sportlichen ‚Normalski‘ entscheiden können.“

Kundenmeinung (1) zu Rossignol Hero Elite ST TI (Modell 2017/2018)

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rossignol Hero Elite ST TI (Modell 2017/2018)

Einsatzgebiet
  • Race
  • Slalom
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 157, 162, 167, 172 cm
Taillierung 122_68_104 (167 cm)
Radius 13 m (167 cm)
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Saison 2017/2018
Material
  • Holzkern
  • Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Rossignol Hero Elite ST TI (Modell 2017/2018) können Sie direkt beim Hersteller unter rossignol.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Vielseitigkeitswunder

SkiMAGAZIN 5/2010 - Hier spielt Komfort im mittleren Topbereich eine große Rolle. DAS WICHTIGSTE: VIELSEITIG-KEIT UND KANTENGRIFF Dass die beiden Key-Variablen Vielseitigkeit und Kantengriff mit jeweils 25 Prozent in unsere Test-Wertung einfließen, ist deshalb nur logisch. Je 15 Prozent tragen die Normal-Variablen Komfort, Wendigkeit/Vitalität und Carve-Faktor zur Gesamtnote bei. …weiterlesen

Mit 80 um die Kurve

ALPIN 11/2010 - Die richtige Länge macht‘s Was ist denn nun die richtige Länge für Tourenski? Eine generelle Empfehlung dafür gibt es nicht. Wer auf Gewicht Wert legt und eher alpinistisch unterwegs ist, wo die Ski auch öfter mal getragen werden, wird sie eher kürzer nehmen, also irgend- wo zwischen Körpergröße minus 10 bis 20 cm. Wer mehr Wert auf Laufruhe und Abfahrtseigenschaften legt, sollte die Ski länger wählen. Das bewegt sich irgendwo zwischen Körpergröße minus 5 bis 10 und Körpergröße plus 5 cm. …weiterlesen

Das Allgäu zeigt Hörner

SkiMAGAZIN 1/2013 (Januar) - Will man frisch entspannt und gestärkt auf Entdeckungstour der fünf Skigebiete gehen, steigt man in einen der kostenlosen Skibusse, die über den Riedbergpass, den höchsten Pass Deutschlands, zwischen den Skigebieten pendeln. Ein Bus bedient Ofterschwang und Bolsterlang, ein weiterer die Skigebiete Obermaiselstein, Grasgehren und Balderschwang. Zehn Minuten dauert die Fahrt ins Nachbarskigebiet Bolsterlang. Auch hier wird Weltcup-Geschichte geschrieben. …weiterlesen