Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 14,2 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Rose Multisport 3 (Modell 2015) im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Produkt: Platz 2 von 7
    • Seiten: 12

    „sehr gut“

    „Plus: stimmige Ausstattung; Fahreigenschaften.
    Minus: Gewicht; Kettenschutz, Kabelkanal.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rose Multisport 3 (Modell 2015)

Anzahl der Gänge 30
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 14,2 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 130 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore LX
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 17 / 19 / 21 / 23 / 25 Zoll
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Weiterführende Informationen zum Thema Rose Bikes Multisport 3 (Modell 2015) können Sie direkt beim Hersteller unter rosebikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Vielseitig aktiv

aktiv Radfahren 5/2015 - Der sehr gute Reifen hat einen wichtigen Anteil daran. Dass Rose inzwischen einen eigenen Shop (Biketown genannt) in München aufgemacht hat, war nicht ausschlaggebend für die Testteilnahme. Vielmehr sind es die Qualitäten des Multisport. Ist es doch vom Konzept her ein vielseitiges Tourenrad mit sportlichem Einschlag. Sein Rahmen ist aufwändig geformt mit schön glatten Übergängen. Er hält viele Optionen parat. …weiterlesen

Nah am Paradies

ALPIN 10/2012 - Aber ich warne euch: Das ist eine mit Schlaglöchern übersäte Schotterpiste." Nach der Schüttelbrot-Fahrt geht's direkt zum "Check-in-Schalter" von Tyax Air - einem Holzfloß am Tyaughton Lake. Dale, der Boss der "Airline", wartet schon auf uns. Seine alte, unverwüstliche "Beaver" ist startklar. "Wisst ihr, wie man Räder in ein Wasserflugzeug lädt?", begrüßt er uns. "Geht so", antworten wir. …weiterlesen