Rose Mr. Big 3 XTR (Modell 2016) Test

(29-Zoll-Fahrrad)
Mr. Big 3 XTR (Modell 2016) Produktbild
  • Sehr gut (1,5)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Mountainbike
  • Gewicht: 9,66 kg
  • Felgengröße: 29 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Rose Mr. Big 3 XTR (Modell 2016)

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 12 von 14
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (201 von 250 Punkten)

    „Das nobel bestückte, agile Mr. Big mixt eine modern gezeichnete Geometrie mit bewährten Tugenden wie hoher Tretlagersteifigkeit und viel Vorwärtstrieb. Das Heck ist aber unkomfortabel, das Cockpit zu hoch.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Rose Mr. Big 3 XTR (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 9,66 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 29 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano XTR
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen 42 / 45 / 48 / 51 cm
Federung Hardtail

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Heizmaterial bikesport E-MTB 11-12/2007 - Ein faires Angebot. Technik Wenn sich eine Firma wie Specialized hinter ein Twentyniner-Projekt klemmt, löst dies große Erwartungen aus. Dementsprechend optisch durchgestylt steht die 29-Zoll-Version des Stumpjumper auf den größeren Rädern. Der Rahmen verfügt über eine geringe Überstandshöhe und ein tief angesetztes Innenlager. Der aus mehreren Dreiecken bestehende Frame lässt Steifigkeit erhoffen und – so viel sei vorausgenommen – beweist diese auch in der Praxis. …weiterlesen


Erste Wahl aus zweiter Hand? TOUR 4/2009 - Realistisch betrachtet müssen sie das auch sein. Ein gebrauchtes Rad braucht ebenso viel Stellfläche und Beratung wie ein neues. Dazu kommt, dass der Händler für ein Gebrauchtrad gewährleistungspflichtig ist. Das heißt: Ist das Rad schon beim Kauf beschädigt, muss der Radhändler den Schaden beheben – auch wenn sich der Schaden erst im Zeitraum eines Jahres nach dem Kauf zeigt. Im ersten halben Jahr muss der Verkäufer sogar beweisen, dass der Schaden beim Kauf noch nicht bestand. …weiterlesen