Ritchey Outback - Shimano Ultegra (Modell 2018) Test

(Damenfahrrad)
Outback - Shimano Ultegra (Modell 2018) Produktbild
  • Sehr gut (1,5)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Rennrad
  • Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Ritchey Outback - Shimano Ultegra (Modell 2018)

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 4/2018
    • Erschienen: 03/2018
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (72 von 100 Punkten)

    „Das Outback gefällt auf und abseits der Straße als souveräner Alleskönner mit viel Laufruhe. Der Rahmen ist steif, aber schwer.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Ritchey Outback - Shimano Ultegra (Modell 2018)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Modelljahr 2018
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Stahl

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Reisenews bikesport E-MTB 8/2008 - Den »Bike Guide Schwarzwald Süd« hat Henning Schmalfuß zusammen mit Diethard Weber geschrieben. Hier haben die beiden auf 176 Seiten 33 Touren zusammengestellt. Zum Service gehören 33 Tourenkarten, 37 Höhenprofile, eine Übersichtskarte sowie 109 Farbfotos mit Eindrücken aus Deutschlands top Bikerevier. »Durch das Land der offenen Fernen« Mountainbike-Touren in der Rhön »Das Land der offenen Fernen« wird die Rhön seit Jahrzehnten genannt. …weiterlesen


Mega-Test RennRad 1-2/2008 - Eine runde Sache! Das Ultra Lite gefällt dank hochwertiger Alubasis durch starke Fahrleistungen und 1A-Ausrüstung. Dem sehr runden Gesamtbild fehlt einzig ein wenig mehr Komfort. FOCUS Cayo Expert Campa Vom Rahmen des Focus Cayo Expert konnten Sie bereits einen Eindruck gewinnen, wenn Sie die Zeilen zum Focus Cayo gelesen haben. Dank des Zusatzes Expert Camp wird das Cayo rund 400 Gramm leichter und fährt sich zudem deutlich sportlicher. …weiterlesen


Ritchey Outback RoadBIKE 4/2018 - Ritchey widersetzt sich so dem Hang vieler US-Marken, unter dem Begriff Gravel Rennräder zu bauen, die sich fahren wie ein Pick-up-Truck. Das Outback bringt seinen Fahrer in eine Position, in der man lange Touren bestens meistert: leicht gestreckt, mit etwas Sattelüberhöhung, aber genug Sitzkomfort für tageslange Einsätze. Der Geradeauslauf ist ausgeprägt und bringt die nötige Sicherheit auf holprigem Geläuf, trotzdem lenkt das Ritchey willig und präzise ein. …weiterlesen


Wer bremst da? TOUR 6/2008 - Interessant wird das Gewicht auch bei ständigen Tempowechseln, weil da Beschleunigungsarbeit zu leisten ist, in die das Gewicht proportional eingeht. Dennoch: In die Gesamt-Energiebilanz eines gemischten Streckenprofils von beispielsweise 1.000 Höhenmetern auf 100 Kilometer geht die Aerodynamik als dominanter Fahrwiderstand stärker ein als das Gewicht. Ein leichtes Rad ist ein schnelles Rad? Das gilt nur am Berg ... Der Einfluss des Gewichts wird von den meisten Rennradfahrern überschätzt. …weiterlesen