• Befriedigend 2,8
  • 11 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bau­form: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

RIM BlackBerry Pearl 3G (9105) im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 3 von 7

    „Smartphone-Betriebssystem Blackberry OS, aber weder Touchscreen noch physische Buchstabentastatur zur Texteingabe. Nummerntasten nur bedingt zur Texteingabe geeignet, SMS schwach. Sehr kratzempfindlich. Akku nur befriedigend. Kein Radio. GPS, aber kein Navigationsprogramm.“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,7)

    Telefon: „befriedigend“;
    Kamera: „befriedigend“;
    Musikspieler: „gut“;
    Internet und PC: -;
    GPS: „gut“;
    Handhabung: „befriedigend“;
    Stabilität: „befriedigend“;
    Akku: „befriedigend“.

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Das Pearl 3G ist charmant, klein und leicht und unverkennbar ein BlackBerry. Vielschreiber werden allerdings die vollwertige Tastatur vermissen.“

  • „befriedigend“ (2,9)

    Platz 3 von 4

    „Plus: Gute Arbeitsgeschwindigkeit; Gutes Tastaturlayout.
    Minus: Kleiner Bildschirm; Teils fummelige und unübersichtliche Menüs.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (378 von 500 Punkten)

    „Profi-Qualitäten auf Blackberry-Niveau, Messenger-Dienste und ein gelungener Mediaplayer machen das Pearl 3G zu einem attraktiven Alleskönner.“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,5)

    „Die Bedienung ist wieder typisch für Blackberry - konsequent in jedem Programm, jedoch ohne den Komfort eines Touchscreens. Bei der Ausstattung bietet das Blackberry Pearl 3G alles,was ein Vollblut-Smartphone haben muss. Es unterstützt neben WLAN auch die 3G-Hochgeschwindigkeitsnetze und surft flott im Internet. ...“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    4,9 von 6 Punkten

    „Mit dem Blackberry Pearl 3G ist RIM eine gelungene Alternative zu den großformatigen Business-Phones gelungen. Der Fokus des Pearl 3G scheint aber auch nicht so ganz das reinrassige Businesssegment zu sein, vielmehr soll es wohl BlackBerry-Einsteigern den Kopf verdrehen und sie von den Vorzügen der Blackberry-Kultur überzeugen. ... So überzeugte uns der kleinste Sproß aus dem Hause RIM nicht nur als braver Arbeiter, sondern vor allem als talentierter Allrounder ...“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (337 von 500 Punkten)

    „Ein Blackberry ohne QWERTZ-Tastatur: Das ist wie ein Auto ohne Reifen. Das Pearl 3G konkurriert mit regulären Tasten-Handys - und verliert. Zu spröde ist die textlastige Oberfläche, die Konkurrenz hat da mehr Komfort zu bieten. Das Pearl 3G ist somit allenfalls für eingefleischte Fans interessant.“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Punkten

    „Künftige Pearl-Besitzer müssen ohne Vertrag rund 380 Euro für das neue BlackBerry berappen. Dafür erhält der geneigte Kunde ein kompaktes Gerät, welches trotz der schmalen Maße von 108 x 50 x 3,3 Millimetern alles bietet, was ein aktuelles Handy vorzuweisen hat. Angefangen beim Internet-Anschluss via HSDPA, EDGE oder WLAN ist auch der Knackpunkt des Geräts auszumachen: Das kleine Display eignet sich nur eingeschränkt für Surfausflüge. E-Mails sind dank SureType-Technologie hingegen ebenso zügig verfasst wie mit einer QWERTZ-Tastaur. ...“

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    „exzellent“ (8 von 10 Punkten)

    „Der Pearl 3G 9105 macht genau das, was er soll: Er kann alles, was seine großen Brüder auch können, ist aber deutlich kleiner. Das geht allerdings zu Lasten der Tastatur - und wer wirklich viel tippt, wird sich mit der mehrfach belegten Tastatur des kleinen neuen Blackberrys nicht anfreunden können.“

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Schlankes und flaches Format, schnelle Reaktionszeiten, UMTS-Unterstützung und zusätzliche Handy-Anwendungen in der App World - der Blackberry Pearl 3G zielt auf den Massenmarkt. Es passt in jede Jacken- oder Hosentasche, zeigt sowohl Webseiten als auch Videos auf dem kleinen Display an und bietet eine große Auswahl an Messaging- und Kommunikationsmöglichkeiten mit Freunden und Bekannten - allem voran den bekannten E-Mail-Push-Dienst. Blackberry-Puristen wird dagegen die QWERTZ-Tastatur beim Pearl 3G fehlen. ...“

zu RIM Pearl 9105

  • BLACKBERRY PEARL 9105 BLACK TOP+VIELE EXTRAS+RECHNUNG+DHL VERSAND
  • BlackBerry 9105 Pearl 3G Pink (Ohne Simlock) Smartphone WLAN 3G GPS Neuwertig

Einschätzung unserer Autoren

RIM Pearl 9105

Das kleinste Black­Berry-​Smart­phone

Die Gerüchteküche hat wieder einmal Recht behalten: Der kanadische Handy-Hersteller Research in Motion (RIM) hat mit dem BlackBerry Pearl 3G tatsächlich ein Smartphone auf den Markt gebracht, das von den Abmessungen her wie ein normales Handy dimensioniert ist und auf eine Standard-Handy-Tastatur mit dreifach und vierfach belegten Tasten setzt. Der Hersteller bewirbt das auch als BlackBerry Pearl 9105 bezeichnete Mobiltelefon dementsprechend als das bis dato kleinste BlackBerry-Smartphone überhaupt.

Der neue Pearl 3G misst durch die Reduzierung auf ein Standard-Tastenfeld nur noch 108 x 50 x 13,3 Millimeter. Für ein BlackBerry-Smartphone ist das wahrlich ein Winzling. Auch das Display hat nun ein für Barren-Handys „normales“ Format angenommen, bietet aber immerhin 360 x 480 Pixel Auflösung – also weitaus mehr als die in diesem Bereich übliche QVGA-Grafik. Natürlich ist all dies kein „klassischer“ BlackBerry mehr – doch wer bislang die BlackBerry-Modelle stets zu unförmig und unattraktiv fand, dürfte das neue Design sehr ansprechend finden.

Im Inneren überrascht das Gerät zudem mit allem, was man von modernen Smartphones gewohnt ist. So liefern ein Prozessor mit 624 MHz Taktrate sowie 256 Megabyte RAM-Speicher die nötige Power für das ohnehin als recht sparsam geltende BlackBerry-Betriebssystem, Datentransfers können via UMTS und HSDPA sowie WLAN erfolgen. Der BlackBerry Pearl 3G unterstützt dabei sogar den neuen n-Standard. Eine 3,2-Megapixel-Kamera, ein Media Player sowie ein GPS-Modul ergänzen die Ausstattung.

Und wie es scheint, ist den BlackBerry-Ingenieuren ein echter Wurf gelungen. In einem ersten Test der connect konnte der Pearl 3G mit sehr kurzen Reaktionszeiten glänzen. Der Wechsel zwischen Menüs sei sehr zügig vonstatten gegangen, Videos spiele das Gerät ruckelfrei und in bestechender Qualität. Das Display sei zwar eigentlich zu klein, aber brillant. Als handliche und leichte Variante zu den bisherigen RIM-Geräten könnte der Pearl 9105 3G also viele Freunde finden.

RIM Pearl 9105

Ein Black­Berry mit T9-​Tasta­tur

Ist es bei anderen Herstellern eher eine Meldung wert, wenn ein Mobiltelefon mit Volltastatur erscheint, gilt dies umgekehrt bei Research in Motion (RIM) für Handys mit Standard-T9-Tastatur. Genau solch ein Gerät will das polnische Online-Magazin BBnews.pl im BlackBerry Pearl 9105 gesichtet haben, wie wiederum The Boy Genius Report berichtet. Als Beweis würden das verpixelte Bild des Handys sowie ein angeblicher Eintrag zum Pearl 9105 in der künftigen Firmware des kommenden Pearl 9100 angeführt.

Der BlackBerry Pearl 9105 soll angeblich im Mai oder Juni in Europa auf den Markt kommen und mit seiner Standard-Handy-Tastatur offenbar stärker den Massenmarkt ansprechen. In der Tat sieht das Gerät nicht schlecht aus, doch starke Zweifel an der Richtigkeit dieses Gerüchtes lassen sich nicht leugnen. Denn zum einen ist das Bild für eine computererzeugte Grafik seltsam unscharf, zum anderen setzt RIM bei solch schlanken BlackBerry-Modellen eigentlich auf eine SureType-Tastatur. Zu guter Letzt ist nicht ganz ersichtlich, warum es zum Pearl 9100 noch eine Version mit minimal anderem Tastatur-Layout geben sollte.

Doch laut The Boy Genius Report sollen sich die Leute von BBnews.pl ihrer Sache absolut sicher sein, und nicht zuletzt gebe es alte RIM-Patente, die eine T9-Tastatur beschrieben. Ob es das Handy wirklich gibt, dürften wir spätestens im Sommer 2010 wissen...

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Datenblatt zu RIM BlackBerry Pearl 3G (9105)

Telefonie
Ausdauer
Akkukapazität 1150 mAh
Ausstattung
Kamera
Auflösung 3,2 MP
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Abmessungen
Gewicht 93 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PRD-30903-011, PRD-30911-002

Weiterführende Informationen zum Thema RIM Pearl 9105 können Sie direkt beim Hersteller unter blackberry.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der kleine Profi

connect 8/2010 - Auch ohne vollwertige Schreibtastatur bringt der neue Blackberry Pearl 3G Profi-Qualitäten mit - und empfiehlt sich als E-Mail-Handy für die Masse. …weiterlesen

Schneller Bruder

mobile next 6/2010 - Der Blackberry Pearl 3G ist kleiner als so manches Handy. Doch mit Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung, GPS und App-Store-Zugang steht er den großen Smartphones an Leistung kaum nach. …weiterlesen

BlackBerry Pearl 3G 9105 - Einstieg in die Business-Klasse

TarifAgent 9/2010 - Heutzutage erwartet man sich von einem Business-Smartphone entweder einen Touchscreen oder aber zumindest eine vollständige physische QWERTZ-Tastatur. Das BlackBerry Pearl 3G hat beides nicht. Und das ist gut so! Viel Zeit ist vergangen, seitdem wir bei TarifAgent ein Gerät aus dem Hause RIM getestet haben. Abseits der großen Kaliber entschieden wir uns nach dem Pearl 8220 Flip und RIMs ersten Gehversuchen im Touchscreen-Segment nun erneut für ein - für BlackBerry - eher unkonventionelles Modell, den kleinen, aber feinen Pearl 3G 9105. Gelangt bei Smartphones üblicherweise eine vollständige QWERTZ-Klaviatur zum Einsatz, findet sich bei der Pearl-Serie eine herkömmliche alphanumerische Tastatur. Ein Nachteil? Die SureType-Technologie soll ebenso schnelles Schreiben ermöglichen wie ein Mini-Keyboard. Wie sich der Einsteiger-BlackBerry geschlagen hat, lesen Sie im Folgenden… …weiterlesen