RIM BlackBerry Curve (9320) im Test

(Smartphone mit QWERTZ-Tastatur)
  • Befriedigend 2,7
  • 8 Tests
47 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 2,44"
Auflösung Hauptkamera: 3,2 MP
Akkukapazität: 1450 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Tests (8) zu RIM BlackBerry Curve (9320)

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 12/2012
    • Produkt: Platz 10 von 20
    • Seiten: 9

    „gut“ (2,5)

    „Einsteiger-Blackberry. Physische Buchstaben-Tastatur, das kleine Display ist nicht berührempfindlich. Kein Kompass. Keine Navigationssoftware mitgeliefert. Für Blackberry-Dienste ist ein spezieller Handyvertrag erforderlich.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 12/2012
    • Seiten: 4

    „gut“ (2,5)

     Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • Seiten: 2

    „befriedigend“ (367 von 500 Punkten)

    „Langweilige Phasen mit Surfen im Internet überbrücken - dafür ist der Curve 9320 nicht der richtige Partner. Doch um mit einem großen Freundes-, Kollegen- oder Kundenkreis dauerhaft in Verbindung zu bleiben, bringt er zum kleinen Preis ziemlich ideale Eigenschaften mit. Hier zeigt er Tugenden, für die schon frühere Blackberrys gerühmt wurden, und beweist, dass RIM auch seine Kernzielgruppe noch fest im Blick hat.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 4

    „befriedigend“ (2,9)

    „Plus: Tolle Tastatur; Hohe Social-Media-Tauglichkeit.
    Minus: Unzeitgemäße Hardware; Kein Touchscreen.“  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 17/2012
    • Erschienen: 08/2012

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Ein Handy für alle, die gerne und viel tippen. Für alle anderen dürfte das BlackBerry wenig Ausstrahlung haben. Immerhin gibt es einen sehr guten Musikplayer und zudem lange Standby-Zeiten.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 18/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • 8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Das Blackberry Curve 9320 besitzt eine mechanische Tastatur statt Touchscreen und hat damit unter den Smartphones Seltenheitswert.“  Mehr Details

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 08/2012

    ohne Endnote

     Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 9/2012
    • Erschienen: 08/2012

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Sternen

    „Pro: kompaktes, sehr handliches Format; lässt sich gut mit einer Hand bedienen; Qwertz-Tastatur sehr gut verarbeitet, ideal für Vieltipper; solide Hardware-Grundausstattung.
    Contra: kein Touchscreen; Bedienung über optisches Trackpad umständlich; niedrige Displayauflösung; Tasten knarzen.“  Mehr Details

zu RIM Black-Berry Curve 9320

  • BlackBerry Curve 9320 - -Smartphone - GSM / UMTS

    BLACKBERRY CURVE 9320

  • Blackberry Curve 9320 - (Bildschirm 2,44 "320 x 240, 3,15 MP-Kamera, 512 MB, ...

    Rechnung mit ausgewiesener 19% Mehrwertsteuer! Technisch: einwandfreier Zustand - Optisch: Kaum sichtbare ,...

  • BlackBerry Curve 9320 - -Smartphone - GSM / UMTS

    BLACKBERRY CURVE 9320

  • Blackberry Curve 9320 - (Bildschirm 2,44 "320 x 240, 3,15 MP-Kamera, 512 MB, ...

    Rechnung mit ausgewiesener 19% Mehrwertsteuer! Technisch: einwandfreier Zustand - Optisch: Kaum sichtbare ,...

  • BLACKBERRY CURVE 9320 BLACK TOP+VIELE EXTRAS+RECHNUNG+DHL VERSAND

    BLACKBERRY CURVE 9320 BLACK TOP + VIELE EXTRAS + RECHNUNG + DHL VERSAND

  • BlackBerry Curve 9320 - -Smartphone - GSM / UMTS

    BLACKBERRY CURVE 9320

  • Blackberry Curve 9320 - (Bildschirm 2,44 "320 x 240, 3,15 MP-Kamera, 512 MB, ...

    Rechnung mit ausgewiesener 19% Mehrwertsteuer! Technisch: einwandfreier Zustand - Optisch: Kaum sichtbare ,...

Kundenmeinungen (47) zu RIM BlackBerry Curve (9320)

47 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
26
4 Sterne
9
3 Sterne
3
2 Sterne
6
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

RIM Black-Berry Curve 9320

Nun mit Schnellzugriff auf BBM

Research in Motion (RIM) hat den bereits lange zuvor in einer Roadmap entdeckten BlackBerry Curve (9320) nun auch offiziell vorgestellt. Wie erwartet handelt es sich um ein schlichteres Einsteigermodell, das nur wenig Neuerungen zu bieten hat. Eine davon dürfte aber von vielen Anwendern freudig begrüßt werden: die BBM-Taste. Sie ermöglicht es endlich, mit nur einem einzigen Tastendruck auf den BlackBerry Messenger zugreifen zu können. Damit kommt RIM den heutigen „sozialen Netzwerkern“ entgegen.

Darüber hinaus hat der Hersteller nunmehr eine praktische Hotspot-Funktion integriert. Das heißt, der BlackBerry Curve (9320) kann als WLAN-Router für bis zu fünf andere Endgeräte herhalten, die dann das Handy als Tor zum Internet verwenden. Ferner wurde ein Akku mit 1.450 mAh Nennladung eingebaut, der eine größere Ausdauer ermöglichen soll. Laut RIM beträgt die maximale Gesprächszeit nunmehr sieben Stunden, die Standby-Zeit wird mit maximal 18 Tagen angegeben.

Ansonsten jedoch bietet der Curve (9320) die gewohnte Kost. Er besitzt ein Display mit nur 2,44 Zoll Bilddiagonale, was in der heutigen Zeit fast schon anachronistisch klein wirkt und beim Surfen hinderlich sein dürfte. Die Auflösung ist mit 320 x 240 Pixeln auch von gestern. Datentransfers immerhin können ganz modern per 3G erfolgen oder alternativ via WLAN nach 802.11 b/g/n. Bluetooth 2.1, ein Radio und eine 3,2-Megapixel-Knipse ergänzen die Ausstattung. Zum verwendeten Prozessor wurden keine Angaben gemacht, der Arbeitsspeicher fällt aber mit 512 Megabyte auch nicht berauschend aus.

Der RIM BlackBerry Curve (9320) wird mit der aktuellen OS-Version 7.1 ausgeliefert, welche die neue BBM-Taste erst ermöglicht. Wann der Verkauf genau startet, in welchen Ländern und zu welchem Preis – all diese Fragen wurden von Research in Motion bislang nicht beantwortet. Die Kanadier gehen es 2012 eben ruhiger an. Denn ein weiteres Gerät ist erst für Ende 2012 in der Roadmap angekündigt worden...

RIM Black-Berry Curve 9320

Das soll's 2012 gewesen sein?

Aktuell kämpfen so einige Handy-Hersteller mit dem rapiden Wandel auf dem Mobilfunkmarkt. Zu den größten Verlierern jedoch gehört neben Nokia vor allem der kanadische Smartphone-Experte Research in Motion (RIM). Noch vor zwei, drei Jahren galten dessen BlackBerry-Modelle als „in“ und selbst Privatnutzer rannten zunehmend mit den praktischen Begleitern für Vieltexter umher – obwohl der BlackBerry Push-Service kostenpflichtig ist und sich die Geräteinfrastruktur eher an Geschäftskunden richtet.

Doch das ist Vergangenheit. RIM hat es nicht verstanden, auf die sich schnell wandelnden Bedürfnisse der Kunden zu reagieren und selbst Geschäftskunden wenden sich in Scharen von dem Hersteller ab. Doch anstatt das Produktportfolio komplett zu erneuern und mit neuen Innovationen aufzuwarten, wird einfach nur versucht, die vertrauten Geräte zu überarbeiten und ein wenig anzupassen. Das hat bislang aber nur wenig Erfolg gezeigt – der Marktanteil ist im freuen Fall begriffen. Und es sieht nicht so aus, als würde sich das ändern.

Im Gegenteil: Eine nun von „The Boy Genius Report“ veröffentlichte Roadmap des Herstellers zeigt als interessantestes Gerät für 2012 eine neue Curve-Variation – letzten Endes nur eine Überarbeitung der existenten Modelllinie mit den altbekannten Ausstattungsmerkmalen. Der Curve (9320) soll demnach mit einem 2,44 Zoll kleinen Display mit schwacher QVGA-Grafik aufwarten und als Highlights 3G, GPS und eine Kamera mit ebenso mageren 3,2 Megapixeln bieten. Und das Beste: Das Gerät soll mit BlackBerry OS 7.1 erst irgendwann zwischen Mai und Juli 2012 auf den Markt kommen.

Was ist los bei RIM? Wurde die gesamte Entwicklungsabteilung in den Ruhestand versetzt? Nicht, dass etwas gegen die Fortsetzung einer Klassiker-Baureihe einzuwenden wäre. Aber wenn ein so mager ausgestattetes Gerät schon alles für 2012 gewesen ist (nebst einem kleineren, noch schwächer ausgestatteten Schwestermodell), dann sieht es düster aus für den einst so beliebten Hersteller. Ob RIM noch die Kurve kriegt? Wieso eine so marginale Überarbeitung der Curve-Baureihe erst Mitte des Jahres erscheint, ist unverständlich. Aber vielleicht – so hoffen wir – hat BGR ja auch irgendein Killer-Feature des Curve (9320) übersehen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu RIM BlackBerry Curve (9320)

EDGE vorhanden
Farbe Black, Silver
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Kompatible Speicherkarten Micro-SD
Nachrichtenformate MMS
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen
  • Polyphone Klingeltöne
  • MP3-Klingeltöne
  • Vibrationsalarm
Display
Displaygröße 2,44"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 3,2 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem BlackBerry OS
Ausgeliefert mit Version BlackBerry OS 7
Speicher
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Verbindungen
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1450 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Gewicht 103 g
Ausstattung
Bedienung QWERTZ-Tastatur
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PRD-44748-022

Weiterführende Informationen zum Thema RIM Black-Berry Curve 9320 können Sie direkt beim Hersteller unter blackberry.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Blackberry Curve 9320

Stiftung Warentest Online 12/2012 - Man untersuchte ein Smartphone, das mit der Note „gut“ abschnitt. Als Testkriterien wurden Telefon, Kamera, Musikspieler, Internet & PC, GPS & Navigation sowie Handhabung, Stabilität und Akku herangezogen. …weiterlesen

Test: BlackBerry Curve 9320

ComputerBase.de 8/2012 - Ein Handy wurde vom Online-Magazin ComputerBase.de getestet, jedoch nicht bewertet. …weiterlesen