Delite Traveller (Modell 2012) Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Rei­se­rad
Felgengröße: 26 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Riese und Müller Delite Traveller (Modell 2012) im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: Spezial RadParadiese (1/2012)
    • Erschienen: 04/2012
    • Produkt: Platz 8 von 8
    • Seiten: 12

    „befriedigend“

    Getestet wurde: Delite Traveller Rohloff (Modell 2012)

    „Plus: unbeladen mit hohem Komfort.
    Minus: beladen viel zu weich; Umsetzung nicht stimmig; hohes Gewicht.“  Mehr Details

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 3/2012 (März)
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 8 von 8
    • Seiten: 12

    „befriedigend“

    Getestet wurde: Delite Traveller Rohloff (Modell 2012)

    „Die Idee der Vollfederung für hohen Komfort ist nicht die schlechteste. Aber hier hapert es an einigen Stellen an der Umsetzung. Als Reiserad kann das Delite Traveller leider nicht überzeugen.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv Radfahren in Ausgabe Spezial RadParadiese (1/2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • RADtouren

    • Ausgabe: 1/2012 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 1 von 9
    • Seiten: 12

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten, „Top-Produkt“

    Getestet wurde: Delite Traveller - Shimano Deore XT (Modell 2012)

    „Ein stimmiges Paket mit Fahrfreude und Komfort ohnegleichen. Der Faiv-Lowrider harmoniert mit anderen Federgabeln besser.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Riese und Müller Delite Traveller (Modell 2012)

Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Reiserad
Ausstattung
Extras
Federgabel vorhanden
Laufräder
Felgengröße 26 Zoll
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 49 / 54 / 60 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Riese und Müller Delite Traveller (Modell 2012) können Sie direkt beim Hersteller unter r-m.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Größen im Gelände

aktiv Radfahren 6/2012 (Juni) - Dort kann sich das Rad mindestens genauso beweisen. Aber eigentlich ist es egal, ob im Gebüsch oder auf Asphalt, letztlich liefert das Rad permanent den Beweis, dass die Ausstattung sinnvoll gewählt ist. Ein aufwendig geformter und steifer Rahmen ist das Herzstück des Lapierre Pro Race 229. Das konische Steuerrohr ist vorne dafür verantwortlich, ein sehr breites Unterrohr am Tretlager macht den Hinterbau antrittsteif. Was uns sehr gut gefällt, ist die abgesenkte Kettenstrebe. …weiterlesen

Um die Welt

aktiv Radfahren Spezial RadParadiese (1/2012) - Zusätzlich fehlt der Gabel eine Fernbedienung für die Blockierung und der Hebel am Dämpfer ist während der Fahrt hinter dem Sitzrohr überhaupt nicht zu erreichen. Schade, denn der breite Lenker, der steife Rahmen und die tollen Scheibenbremsen könnten wirklich anhaltenden Reisespaß bieten. Eine tiefere Taschenaufhängung brächte zusätzlich einen besseren Schwerpunkt. Testurteil Befriedigend Fazit Die Idee der Vollfederung für hohen Komfort ist nicht die schlechteste. …weiterlesen

Akku - Motor - Steuerung: Das sollten Sie wissen

e-BikeMAGAZIN Nr. 1 (Mai/Juni 2012) - Ohne Akku, Motor und Steuerung ist ein E-Bike einfach nur ein Bike. Deswegen kommt es bei der Wahl des richtigen E-Bikes auf mehr an als nur auf Form und Farbe.Worauf man bei der Wahl des richtigen Akkus zu achten hat und welche Antriebsart die richtige für einen ist, erfährt man in diesem 2-seitigen Artikel der Zeitschrift e-BikeMAGAZIN. …weiterlesen

Locker an die Weltspitze

bikesport E-MTB 3/2010 - »Eine Sportkarriere ist wie ein Rausch. Wenn du sie aufgibst, kannst du tausend andere Sachen machen, die dich genauso interessieren«, sagt Ernst Schurter, der die Bike-Leidenschaft seines Sohnes teilt. 2009 holte er sich den Titel des Mastersweltmeisters im Downhill. Beim Trainingslehrgang in Magglingen fällt Nino Schurter nicht besonders auf. …weiterlesen

Abenteuer HAUTE ROUTE

World of MTB 6/2012 - Mel, die sicher schon einige von euch als Tiroler Fotomodell der WOMB (u. a. für den Downhill-Test dieser Ausgabe), als rührige Flow Sister oder professionelle Freeskifahrerin für das Columbia Friends Austria Team kennen, hat sich vorigen Sommer auf eigene Faust aufgemacht, die Haute Route zu erfahren. Die Wanderstöcke hat sie daheim gelassen, mit ihrem 16-kg-Freerider eroberte sie sechs hochalpine Pässe, die Herzen von einigen Amerikanern und Speedy Gonzales. Tragend, surfend, schiebend, stockend, fluchend, grinsend, voller Glücksgefühle. Lasst euch mitreißen von fünf Tagen vor der grandiosen Walliser Alpenkulisse: 180 Kilometer und 9.000 Höhenmeter von Chamonix nach Zermatt. …weiterlesen

Um die Welt

aktiv Radfahren 3/2012 (März) - Hinter dem Horizont ist die Freiheit grenzenlos. Reiseradler entfernen sich dabei von jeglicher Zivilisation, sind auf sich selbst gestellt, müssen sich voll auf ihr Fahrzeug verlassen können. Welcher Globetreter taugt wirklich für das große Abenteuer?Testumfeld:Getestet wurden acht Fahrräder, die Bewertungen von „überragend“ bis „befriedigend“ erhielten. …weiterlesen

Nach eigenem Rezept

RADtouren 1/2012 (Januar/Februar) - Individuell aufgebaute Räder sind das Nonplusultra für viele Radreisende und inzwischen eher die Regel als die Ausnahme. Entscheidend für die Qualität des Wunschrades ist dabei auch, wie gut der Kunde dorthin geleitet wird. Wir haben beides - Rad und Ratgeber - unter die Lupe genommen.Testumfeld:Es wurden neun Baukastenräder getestet und 5 x mit „sehr gut“, 2 x mit „gut plus“ sowie 2 x mit „gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung, Verarbeitung und Preis/Leistung. Darüber hinaus wurden die Räder in den Einsatzbereichen Radreisen, Kurztouren, City / Alltag, Fitness sowie Gelände geprüft. …weiterlesen