Ø Gut (2,1)

Test (1)

Ø Teilnote 2,1

Keine Meinungen

Produktdaten:
Gewicht: 23,8 kg
Motor-Typ: Mit­tel­mo­tor
Mehr Daten zum Produkt

Riese und Müller blueLabel Pony NuVinci (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

    • ElektroRad

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 9

    Note:2,1

    „Plus: Pedale; wartungsarmer Riemenantrieb.
    Minus: leichtes Rahmenflattern; Bremsgriffe stehen weit ab.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Riese und Müller blueLabel Pony NuVinci (Modell 2016)

Schaltgruppe NuVinci N380
Basismerkmale
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 23,8 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss vorhanden
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Laufräder
Felgengröße 20 Zoll
Schaltung
Schaltautomatik vorhanden
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorleistung 250 W
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Riese und Müller blue Label Pony NuVinci (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter r-m.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Für besondere Ansprüche

ElektroRad 2/2016 - Aufsteigen, absteigen und wieder aufsteigen, stehenbleiben; alles leicht gemacht! Die Scheibenbremsen sind gut dosierbar und verzögern sicher. Bereits ins zweite Jahr geht das Pony vom Fahrradproduzenten Riese & Müller. Dass sich die Entwickler um Markus Riese und Heiko Müller viel Gedanken zum Wohle der Radfahrer machen, wird beim aktuellen Pony offenbar. Beim Antriebssystem vertrauen die Darmstädter auf den inzwischen bereits vielfach bewährten Bosch Mittelmotor "Performance Line". …weiterlesen

Bin schnell mal weg

ElektroRad 1/2015 - S-Pedelecs genießen den Ruf des Besonderen: Sie sind schnell wie ein Kleinkraftrad, aber lautlos und schnittig anzusehen. Vier aktuelle Pedelecs der Schnellen Klasse fanden sich in der Redaktionsstube ein. Unsere Redakteure gaben sich dem unwiderstehlichen Charme der Testkandidaten hin.Testumfeld:Es wurden 4 S-Pedelecs miteinander verglichen und erhielten 1 x die Gesamtnote „überragend“, 1 x „sehr gut“ und 2 x „gut“. Als Kriterien flossen der Antrieb sowie das Fahrrad in die Gesamtbewertung mit ein. Zusätzlich wurde der Einsatzbereich eingeschätzt. …weiterlesen