• Gut 1,9
  • 16 Tests
22 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 10 MP
Mehr Daten zum Produkt

Ricoh CX3 im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (56%)

    Platz 13 von 26

    Bildqualität (35%): „durchschnittlich“;
    Monitor (10%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (10%): „gut“;
    Blitz (10%): „durchschnittlich“;
    Vielseitigkeit (10%): „gut“;
    Handhabung (25%): „durchschnittlich“.

  • „sehr gut“ (1,3)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 6

    „Plus: Hochwertiges 10,7-fach-Zoomobjektiv; Hohe Detailschärfe; Geringes Bildrauschen bis ISO 800; Großer, heller und sehr fein auflösender Bildschirm; Schneller Autofokus; Hochwertiges Gehäuse, tolle Verarbeitung.
    Minus: -.“

  • „befriedigend“ (2,64)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Platz 7 von 12

    „Plus: Großer optischer Zoom; Gute Tageslicht-Bildqualität; Einfach zu bedienen.
    Minus: Zweitschlechteste Videoqualität.“

  • ohne Endnote

    „Empfehlung: Makro“

    25 Produkte im Test

    „Die Ricoh CX3 ist beste Allrounder-Kompakte, die unser Testlabor bislang durchlief. Mit ihrem großen 920.000-Pixel-Display, dem 10-fach-Zoom und einem rauscharmen Sensor macht sie eine sehr gute Figur als Reisebegleiterin. Dafür sprechen auch die HDR-Automatik, der Super-Makro-Modus sowie die enorme Serienbildgeschwindigkeit.“

  • „befriedigend“ (2,64)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    Platz 5 von 6

    „PLUS: schnelle Serienbildfunktion; sehr wirksamer Bildstabilisator.
    MINUS: schwache Blitzleuchte; Aufnahmen an den Bildrändern unscharf.“

  • „sehr gut“ (74%)

    Platz 4 von 12

    „Ricohs CX3 punktet durch die einfache Handhabung und das hervorragende Display. Die Allround-Kamera beherrscht die meisten Foto-Situationen. Im Labor ist die Kamera sehr gut, der Fokus bremst die ansonsten schnelle Kamera etwas aus.“

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    87,2 von 100 Punkten

    „Bildqualität sehr gut“

    „Die Ricoh CX3 ist eine interessante Neuvorstellung, die kleinere Schwächen zeigt. Die zu vorsichtig gesättigten Farben lassen sich per Bildbearbeitung ausgleichen, allerdings stehen keine Raw-Möglichkeiten zur Wahl. Die Bedienung ist dank des hochauflösenden Monitors und des Joysticks auf der Rückseite effektiv, leider lässt die CX3 aber keine manuellen Belichtungseinstellungen zu, obwohl sich ansonsten viele individuelle Anpassungsmöglichkeiten inklusive manueller Fokussierung bieten. ...“

  • 58 Punkte

    „Kauftipp (Megazoom)“

    Platz 2 von 6

    „Im Vergleich zu den Sony-CMOS-Modellen liegt die Ricoh bei den Messwerten hinten, liefert aber konstantere Ergebnisse auf durchschnittlichem Niveau. Dies, die umfangreiche Ausstattung und das gute Bedienkonzept bringen ihr den Kauftipp Megazoom.“

  • „gut“ (1,65)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 6

    Schnappschuss: 3,5 von 5 Sternen;
    Kreativ arbeiten: 3,5 von 5 Sternen;
    Sport & Action: 4 von 5 Sternen;
    Low-Light: 3,5 von 5 Sternen;
    High-Speed: 4 von 5 Sternen;
    Video: 3,5 von 5 Sternen.

  • „gut“ (1,65)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 6

    Bildqualität (25%): „gut“;
    Autofokus (25%): „gut“;
    Ausstattung (25%): „sehr gut“;
    Geschwindigkeit (15%): „gut“;
    Bedienung (10%): „sehr gut“.

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (7,6 von 10 Punkten)

    „Die Ricoh CX3 bietet ein flexibles Zoomobjektiv, liefert eine ordentliche Bildqualität und überzeugt durch viele praktische Helferlein. Manuelle und halbautomatische Aufnahmemodi fehlen der Kamera allerdings komplett. Wer darauf verzichten kann, ist bei der schicken Kompakten gut aufgehoben.“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „gut“

    „Beste Bildqualität wird bei der CX3 erst bei Nutzung aller Werkzeuge zur Bildoptimierung erreicht. Die Farbwiedergabe empfanden wir als angenehm und fein abgestuft. Bei manchen Aufnahmen neigte die CX3 zu einer etwas starken Kantenbetonung, die durch starkes Nachschärfen verursacht wurde. Aufgrund des Gesamteindrucks von Handhabung, Ausstattung und technischer Bildqualität verleihen wir der Ricoh CX3 das FOTO DIGITAL Qualitätssiegel ‚Gut‘.“

    • Erschienen: April 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (81,07%)

    „gut“

    „Ein gutes Produkt zu verbessern, ist nicht immer einfach, und so hat Ricoh mit einer moderaten Aufwertung den richtigen Weg eingeschlagen. Rein äußerlich ist die CX3 nur an der Typenbezeichnung zu unterscheiden, und auch die Inneren Werte wurden nur in Hinsicht auf Auflösung des Sensors und Bildaufbereitung geändert. Das Ergebnis gibt Ricoh recht, denn die CX3 kann sich noch knapp vor der CX2 in unserer Bestenliste positionieren. ...“

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten (84%)

    „Mit der CX3 hat Ricoh eine hervorragende Kompaktkamera auf den Markt gebracht, die sich für alle Fotografen eignet. Profis können sich in den diversen Einstellungsmöglichkeiten verlieren, und Einsteiger haben mit den Automatikprogrammen eine sichere Bank für gute Fotos zur Hand. Qualitativ leistet sich die CX3 nur wenige Ausreißer wie beispielsweise die lediglich durchschnittliche Geschwindigkeit. Auch die Ausstattung lässt für diese Klasse nur wenige Wünsche offen. Dazu gehören ein etwas leistungsstärkerer Blitz und ein HDMI-Schnittstelle.“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (1,75)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „Bei der Ricoh CX3 sollten Sie alle Optimierungsmethoden nutzen, die die Kamera bietet. Denn ohne sie produzierte die Kandidatin deutlich sichtbare Bildfehler und Unschärfen an den Bildrändern. Mit der integrierten Rauschunterdrückung und dem mechanischen Bildstabilisator lassen sich beide Probleme verringern. Überzeugt hat uns, wie immer bei Ricoh, das Arbeitstempo.“

    • Erschienen: Februar 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (82,97%)

    „Allround-Tipp“

    „Insgesamt hinterließ die Ricoh CX3 bei der reinen Bildqualität einen guten Eindruck. Im direkten Vergleich zum Vorgänger konnte der neue Sensor durch eine etwas bessere Abbildungsleistung überzeugen und schlägt sich auch im Vergleich zur Konkurrenz ordentlich. Wer sich die erst im Herbst letzten Jahres erschienene Ricoh CX2 zugelegt hat darf allerdings beruhigt aufatmen, da die Verbesserungen ein sofortiges Upgrade nicht dringend notwendig machen. Die Verarbeitungsqualität ist wie schon bei den Vorgängern sehr gut, ebenso die Qualität des 3,0 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 920.000 Subpixeln. ...“

Kundenmeinungen (22) zu Ricoh CX3

4,1 Sterne

22 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
12 (55%)
4 Sterne
5 (23%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
5 (23%)
1 Stern
0 (0%)

4,1 Sterne

20 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • CX3 ist Geheimtip

    von boninsegni
    • Geeignet für: Draußen, Urlaub/Freizeit, alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Diese Cam ist wirklich eine klasse Reisekamera! Seit langem habe ich die DSLR in den Schrank verwiesen und nehme nur noch P&S Cams in die Ferien, denn erstens bin ich es satt zu schleppen, zweitens möchte ich die Ferien erleben und nicht nur durch die Kamera und drittens ist man mit einer solchen unauffälligen CX3 viel weniger aggressiv dem Subjekt gegenüber. Absolut ideal zum Einfangen von schönen Erinnerungen in fast allen Situationen!

    Antworten
  • Kaufentscheidung für CX 3

    von Jopfa
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    So, habe mich grade für das gute Stück entschieden. Habe lange zwischen folgenden Kameras hin- und herüberlegt:
    Panasonic TZ 7/8/10, Canon Powershot SX 200 is, Sony cybershot DSC - HX5V ( wer hat sich diesen Namen ausgedacht? ). Alle haben den einen oder anderen Vorteil und sind schön anzuschauen.
    Ausschlaggebend war jedoch für mich das Display mit der höchsten Auflösung ( da kann man sich seine Fotos auch so gleich mal genau anschauen ),
    das funktionelle zeitlose Design - eine echte Wohltat,
    der Zeitraffer - Modus oder auch Intervall - Modus, eine Spezialität von Ricoh.
    Macht richtig Laune, langsame Abläufe mit der Kamera festzuhalten, z.B. das Aufgehen einer Blüte, Wolkenbildung, Baustelle,etc. einfach experimentieren. Suchen Sie das mal bei einer anderen Kompakten!
    Jo

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

CX3

Kom­pakte Abmes­sun­gen für Kön­ner-​Hände

51KEZ9Wfh2L._SL500_AA240_Die neue CX3 von Ricoh stellt eine interessante Alternative zu voll automatisierten Kompaktkameras anderer Hersteller dar. Das Gerät bietet viele Möglichkeiten, manuell in die Einstellungen einzugreifen, um sie für jede Nicht-Standard-Aufnahme-Situation zu optimieren. Zu den weiteren Stärken dieses kompakten Modells zählt ihre hervorragende Optik, die genauso gut in Makro-Modus, wie bei Teleaufnahmen funktioniert.

51EnZf68DHL._AA240_Im Unterschied zu Systemkameras von Ricoh verfügt die CX3 über keine Wechselobjektivfassung. Das wertvolle Objektiv bietet beeindruckendes 10,71fach Zoomen, das jedes Detail nah heranholen kann. Ein Weitwinkel von 28 Millimetern passt gut für Innenaufnahmen und Landschaftsfotografie, wenn man viel vom Motiv auf das Foto bringen muss. Eine lange Brennweite von 300 Millimetern ist für Tier- und Sportfotografie gut einsetzbar. Der 1/ 2,3 Zoll große C-CMOS-Chip mit einer effektiven Auflösung von 10 Megapixeln bildet ein gutes Gleichgewicht zwischen der Sensor-Größe und der Pixelanzahl, damit Lichtempfindlichkeit nicht geschwächt wird und die Bilder rauscharm bleiben.

Der große 3 Zoll TFT-LCD-Monitor, der im Live View-Modus als Sucher dient, ist mit 920.000 Bildpunkten ausgerüstet und sorgt für präzise Farbwiedergabe. Für eine bessere Kamera-Ausrichtung werden auf dem Display Gitterlinien und eine elektronische Wasserwaage eingeblendet. Die CX3 bietet manuelle Einstellungen für Fokus, Weißabgleich, Belichtungskorrektur und ISO-Wert, das den Bereich zwischen 80 und 3200 abdeckt. Das gibt erfahrenen Hobbyfotografen großen Spielraum für Kreativität und Qualitätssteigerung. Bei Serienaufnahmen schafft die Kamera bis zu fünf Bilder mit hoher Auflösung pro Sekunde.

Die CX3 ist eine solide Kompaktkamera, die für erfahrene Fotografen besonders als kompakte Zweit-Kamera geeignet ist. Sie bietet eine überzeugende technische Ausstattung und viele interessante manuelle Einstellungsmöglichkeiten. Die Preisempfehlung von 350 Euro kann man für diese leistungsstarke Kamera fast als günstig betrachten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ricoh CX3

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CMOS
Features
  • Belichtungskorrektur
  • Serienbildfunktion
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/2,3"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-300mm
Optischer Zoom 10,7x
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 206 g

Weiterführende Informationen zum Thema Ricoh CX3 können Sie direkt beim Hersteller unter ricoh.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Klassenbester

DigitalPHOTO 5/2010 - Ricoh hat in der CX3 das bewährte Design der CX2 mit aktueller Technologie ausgestattet. Dazu gehört ein von Sony hergestellter CMOS-Sensor, der durch eine rückseitige Belichtung noch bessere Abbildungsleistungen verspricht. In unserem Test offenbarte die Kompakte ihre Qualitäten. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Ausstattung und Handling. …weiterlesen

Das Highend-LCD im Gepäck: Ricoh CX3

FOTOHITS 4/2010 - Die Ricoh CX3 ist eine Kompaktkamera, die ein Display der SLR-Oberklasse besitzt. Auch sonst ist sie in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich. Testkriterien waren Bildqualität sowie Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen

Multitalent im Klassik-Look

Foto Digital 5-6/2010 - Der große Zoombereich mit 28 - 300 mm Brennweite, eine Auflösung von 10 Megapixeln, die wirksame Rauschunterdrückung sowie eine effiziente Bildstabilisation in einem äußerst kompakten Gehäuse machen die Ricoh CX3 zu einer praktischen Kamera für die spontane Fotografie. ... Es wurden Eignungen für Einsteiger, Hobbyfotografen und Profis angegeben. …weiterlesen