Reflecta X9-Scan 1 Test

X9-Scan Produktbild
ohne Note
1 Test
Gut (2,2)
139 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Films­can­ner, Nega­tiv-​ / Dia-​Scan­ner
  • Auf­lö­sung 1800 dpi
  • Mehr Daten zum Produkt

Reflecta X9-Scan im Test der Fachmagazine

  • 4,5 von 5 Sternen

    2 Produkte im Test

    „... sobald der Filmstreifen im mitgelieferten Halter liegt, dauert der Scanvorgang pro Bild nicht mal zwei Sekunden. Die Fotos werden auf einer SD-Karte (nicht im Lieferumfang) gespeichert. Das Gerät ist kompakt und sehr leicht und lässt sich überall anwenden. Die Stromversorgung erfolgt per Akku oder Netzadapter. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Reflecta X9-Scan

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Reflecta DigitDia evolution

Kundenmeinungen (139) zu Reflecta X9-Scan

3,8 Sterne

139 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
64 (46%)
4 Sterne
27 (19%)
3 Sterne
26 (19%)
2 Sterne
4 (3%)
1 Stern
18 (13%)

3,8 Sterne

137 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Schnel­les und unkom­pli­zier­tes Digi­ta­li­sie­ren ana­lo­ger Erin­ne­run­gen

Stärken
  1. schneller Scan
  2. einfache Bedienung
  3. solide Scan-Ergebnisse
  4. speichert direkt auf SD-Karte
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Reflecta hat mit dem X9-Scan einen simplen Dia- und Film-Scanner im Portfolio, der sich dank seiner kompakten Bauweise und laut eines Testberichts sehr einfachen Handhabung an alle richtet, die ohne einen komplexen Einrichtungsprozess sofort loslegen möchten. Dabei liefert der X9-Scan dank seines soliden CMOS-Sensors ordentliche Ergebnisse beim Digitalisieren von Dias und Filmstreifen, die er direkt auf einer separat erhältlichen Speicherkarte ablegt. Im Test benötigt der Reflecta für einen Scan nicht länger als zwei Sekunden.

von Julian

Stand-​alone-​Gerät für Dias und Nega­tive

Der Scanner Reflecta X9-Scan ist ein kleines, transportables und autark funktionierendes Gerät für die Digitalisierung von Dias und Negativen. Das Produkt eines baden-württembergischen Spezialisten für Dia-Technologie ist seit 2014 auf dem Markt erhältlich. Die technische Ausstattung und die online verfügbare Leistungsbeurteilung lassen auf eine zuverlässige Qualität und gute Arbeitsergebnisse schließen.

Scannen ohne Rechner

Der handliche Stand-alone-Scanner arbeitet rechnerunabhängig und speichert die digitalisierten Bilder auf einer SD/SDHC-Karte. Im mobilen Betrieb sichert ein eingebauter Lithium-Ionen-Akku die Energiezufuhr. Das Gerät ist für das Erfassen von gerahmten Dias im Format 5 x 5 Zentimeter mit einer Stärke von maximal 3,2 Millimetern geeignet. Zum verwertbaren Originalmaterial zählen darüber hinaus einzelne Negative oder ganze Normalfilmstreifen mit 35 Millimetern Breite. Dia- und Filmhalter gehören zum Ausstattungsumfang. Konstruktionsbedingt bietet der kompakte Scanner keine Möglichkeit für den automatischen Ausgleich von Kratz- und Staubspuren. Deshalb kann eine Reinigung der Dias vor und eine Überarbeitung der erzeugten Bilddateien nach dem Scannen hilfreich sein. Für Nacharbeiten in einem Grafikprogramm sind die Bilder über einen USB-Anschluss auf den Rechner übertragbar.

Gute Bildqualität

Der Scanner verfügt über eine optische Auflösung von 1.800 x 1.800 dpi. Die Leistung eignet sich, um aus Original-Dias Bilder mit einer Größe von etwa 2.500 x 1.700 Pixeln zu erzeugen. Für eine gute Darstellung auf Endgeräten wie PC-Monitor, TV oder Beamer ist die Bildqualität damit völlig ausreichend. Darüber hinaus sollte der Ausdruck von etwa 20 x 15 Zentimeter großen Fotografien mit einem Tintenstrahldrucker bei 300 dpi mit gutem Ergebnis möglich sein. Das Kundenurteil auf Amazon bestätigt eine zuverlässige technische Leistung und führt Qualitätseinbußen eher auf Schäden am Ausgangsmaterial zurück als auf Probleme bei der Digitalisierung. Für das Bearbeiten größerer Mengen Originalmaterial gilt es Zeit mitzubringen: Der Scan eines einzelnen Dias dauert zwar nicht lange, der Dia- und Filmtransport erfolgt jedoch manuell.

Fazit

Der kleine, leichte Stand-alone-Scanner von Reflecta überzeugt mit der Möglichkeit eines mobilen und rechnerunabhängigen Betriebs. Für alle, die ihr liebgewonnenes Dia- und Filmarchiv nach und nach sichten und ins digitale Format überführen wollen, steht ein unkompliziert handhabbares Gerät mit guter technischer Qualität zur Verfügung. Der Betrag von knapp 90 EUR (Amazon) macht die Entscheidung für die Anschaffung des Scanners leicht.

von Bärbel

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Scanner

Datenblatt zu Reflecta X9-Scan

Eignung & Formate
Typ
  • Negativ- / Dia-Scanner
  • Filmscanner
Technik
Auflösung 1800 dpi
Scan-Optik CMOS-Bildsensor
Farbtiefe 24 bit
Ausstattung
Ausstattung
  • Dia- / Negativ-Durchlichteinheit
  • Schnellscan-Taste
  • Vorschau-Display
Schnittstellen USB

Weiterführende Informationen zum Thema Reflecta X9-Scan können Sie direkt beim Hersteller unter reflecta.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf