Recaro Privia mit Isofix-Basis fix 6 Tests

(Babyschale)
  • Sehr gut 1,5
  • 6 Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Baby­schale
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe 0+ (bis 13 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Rückwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Recaro Privia mit Isofix-Basis fix im Test der Fachmagazine

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 1 von 14

    „sehr gut“ (1,3)

    „Leichte Babyschale mit sehr guten Testwerten. Die Isofix-Basis kann, einmal montiert, im Fahrzeug verbleiben und vereinfacht den Einbau der Babyschale. Die vielstufige Größenanpassung der Hosenträgergurte, ohne dabei die Gurte ausfädeln zu müssen, bringt Vorteile. Das Testurteil bezieht sich auf die Verankerung mit ISOFIX ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 1 von 16
    • Seiten: 6

    „sehr gut“ (1,3)

    „Viele Vorteile. Babyschale für Montage auf Isofix-Basis, sehr sicher bei Seiten- und Frontalaufprall. Guter Gurtverlauf. Sehr einfach zu handhaben. Erhöhter Platzbedarf. ...“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 1 von 7

    „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    „... beste Babyschale in der Gruppe, kaum Schwächen, und das zum wohlfeilen Preis von 320 €.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 05/2014
    • Seiten: 3

    „sehr gut“ (1,3)

     Mehr Details

    • Plus X Award

    • Erschienen: 06/2015
    • 11 Produkte im Test

    „Plus X Award-Empfehlung“

    „Bestes Produkt 2015/2016“,„High Quality“,„Design“,„Funktionalität“

    „Mit der Babyschale Privia und der RECARO fix Basis aus dem Hause RECARO Child Safety ist es gelungen, ansprechendes Design mit intuitiver, komfortabler und sicherer Handhabung zu vereinen. ...“  Mehr Details

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 14/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • 4 Produkte im Test

    „empfehlenswert“

    „Der Privia lässt sich wahlweise mit dem Fahrzeuggurt oder der als Zubehör verfügbaren Isofix-Konsole montieren. Im Crash wurde die Isofix-Variante getestet. Mit einem Gewicht von vier Kilo ist die Babyschale relativ leicht. Vier Indikatoren in der Konsole zeigen an, ob die Isofix-Haltepunkte verriegelt sind, der Standfuß die richtige Höhe hat und die Schale fest sitzt.“  Mehr Details

zu Recaro Privia mit Iso-Fix-Basis fix

  • RECARO Privia Shadow; Kinderautositz; Babyschale

    RECARO Privia Shadow; Kinderautositz; Babyschale

Kundenmeinungen (2) zu Recaro Privia mit Isofix-Basis fix

2 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Flugzeug-Zulassung

    von Mrs. Know-How
    (Sehr gut)
    • Vorteile: Bezug ist waschbar, geringes Gewicht, Gurte einfach verstellbar

    AKTUALISIERUNG!

    Inzwischen hat auch der Privia eine TÜV-Zulassung für Flugzeuge! Man kann nachträglich eine "Zulassungs-Plakette" über den Recaro "Kontakt" bestellen und sich zuschicken lassen!

    http://de.recaro-cs.com/presse/privia-flugzeugzulassung-tuv?file=files/recaro/de/Presse/docs/150803-RECARO-Privia-Flugzeugzulassung.pdf

    Antworten

  • Guter Sitz mit grossem Manko

    von ShadowXX
    • Nachteile: keine Flugzeugzulassung

    Der Sitz an sich ist sehr gut allerdings hat er ein grosses Manko was kein einziger Testbericht erwähnt. Wenn man mit dem Baby und der Babyschale in den Urlaub fliegen will kommt am Flughafen das böse Erwachen.

    Der Sitz hat keine TÜV Flugzeugzulassung!!!

    Das ist eigentlich ein Punktabzug in der B-Note der Erwähnung finden muss und muss in die Benotung miteinfliessen! Sonst wird es beim nächsten Urlaub sehr teuer, wenn der Urlaub storniert werden muss oder das Baby muss daheim bleiben.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Mit Isofix-Basis zu Bestnoten beim Unfallschutz

Stärken

  1. mit Isofix-Basis sehr geringes Verletzungsrisiko bei Frontal- und Seitenaufprall
  2. Einbau ins Auto und Anschnallen des Kindes einfach
  3. gute Polsterung und Beinauflage sowie sehr gutes Platzangebot für das Kind
  4. Sitzumbau und Größenanpassung sehr gut

Schwächen

  1. bei Anwendung ohne Isofix nur noch gute, aber nicht sehr gute Leistung
  2. erhöhter Platzbedarf im Auto
  3. hohe Gurtlänge bei Einbau ohne Isofix nötig

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Die Babyschale mit Isofix-Basis und Stützfuß glänzt mit einem stabilen Stand im Fahrzeug und – ganz wichtig – hervorragendem Schutz im Fall eines Frontal- oder Seitenaufpralls. Das Verletzungsrisiko bleibt in professionellen Crashtests sehr gering. Bei Benutzung der Babyschale ohne Isofix-Basis und nur mit Autogurt sinkt der Schutz.

Komfort

Polster

Das Fazit zur Polsterung des Recaro fällt gut aus: Weich und gut gestützt liegt Dein Kind zwischen den Wangen mit Seitenaufprallschutz.

Verstellfunktion

Sitzumbau und Größenanpassung – dazu gehören beispielsweise der Neugeborenen-Einsatz, eine höhenverstellbare Kopfstütze und die zentrale Gurtlängenverstellung – kassieren in der Testpresse eine sehr gute Note.

Platzangebot

Das Platzangebot inklusive Sicht für das Kind nach draußen ist hier sehr komfortabel. Dafür beansprucht die Babyschale selbst recht viel Platz im Fahrzeug. Kleiner Makel: Falls Du das Modell doch einmal ohne Isofix-Basis nutzen möchtest, benötigst Du einen langen Autogurt zur Befestigung.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Fachprüfer beurteilen den Einbau der Babyschale als einfach. Praktisch ist auf jeden Fall, dass die Babyschale beim Verbinden mit der Isofix-Basis hörbar einrastet und Kontrollanzeigen Dir den erfolgreichen Einbau bestätigen. Kunden kritisieren, dass sich das Entfernen der Babyschale aus der Basis etwas aufwendiger gestaltet.

Anschnallen

Das Anschnallen Deines Kindes bekommst Du mit dem Hosenträgergurt leicht hin. Gute bis sehr gute Noten kassiert der Recaro für das Sichern des Nachwuchses in dieser Babyschale.

Reinigung

Nicht unwichtig und ein Pluspunkt in Sachen Hygiene und Handhabung: Der Textilbezug der Babyschale lässt sich leicht entfernen und ist zudem maschinenwaschbar.

Materialqualität

Verarbeitung

Beruhigend: Das sehr gute Gesamtbild der Babyschale spiegelt sich auch in der ihr attestierten Schadstofffreiheit wider. Da sie auch gut verarbeitet ist, kann ich Dir diese Babyschale guten Gewissens empfehlen.

Der Recaro Privia mit Isofix-Basis fix wurde zuletzt von Julia am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Recaro Privia mit Iso-Fix-Basis fix

Vermeidet das Einschneiden der Gurte im Halsbereich

Wer etwa 170 Euro berappen kann, profitiert von einer echten Innovation im Bereich Kindersitze: Bei der Recaro Privia, einer Babyschale für Babys bis 13 Kilogramm (ECE-Gruppe 0+) sind Schultergurte, Schulterpolster und Kopfteil wie aus einem Guss gefertigt. Damit vermeidet sie nicht nur das Verdrehen oder Einschneiden der Gurte im Halsbereich, sondern auch unnötig kompliziertes Anschnallen. Der Kindersitz ist wahlweise mit dem Autogurt oder der Isofix-Basis RECAROfix nutzbar. Tests musste sich der Neuzugang im Sortiment des bekannten Herstellers bislang noch nicht stellen.

Einheitlicher Schutz für Hals, Nacken und Schultern

Das „HERO“ getaufte System soll nicht nur Sicherheitsaspekte bedienen, indem es Gurtverdrehen vermeidet, sondern auch den Kind-Komfort erhöhen: Zum einen sollen Nacken, Kopf und Schultern ohne störende Komponenten umschlossen werden. Zum anderen zeichnet es sich durch eine besonders weiche Stoffqualität aus, die Hautirritationen im empfindlichen Halsbereich verhindert. Genau betrachtet ergibt sich noch ein dritter Vorteil: Weil es praktisch unmöglich ist, die Gurte zu verdrehen, dürfte HERO überdies das Anschnallen im täglichen Betrieb enorm erleichtern. Dazu passen der zentrale Gurtstraffer, das Klick-and-Go genannte Zugsystem zum Lösen der Schale von der Basis und die großen, intuitiven Bedienelemente.

Mit 3,7 Kilogramm eine der leichtesten Babyschalen

Laut Angaben des Herstellers darf man sich auf eine der leichtesten Babyschalen am Markt freuen, die mit 3,7 Kilogramm auch aus einem anderen Grund rückenfreundlich zu tragen ist: Dank ihres neuartigen ergonomisch geformten Tragegriffes soll sich das Tragen als besonders komfortabel erweisen. Punkte gibt es für die Auslegung der Babyschale als Teil eines Travelsystems vieler Hersteller. Dazu ist lediglich ein Adapter zum Aufsetzen auf das jeweilige Kinderwagengestell vonnöten – Markenzwang herrscht also nicht. Doch auch in ihren Kernkompetenzen als Kindersitz dürfte sie brillieren: mit dem hauseigenen ASP (kurz für: Advanced Side Protection System) verspricht sie geringe Belastungswerte im Seitenaufprall. Im Handel wird es ab Januar 2014 erhältlich sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Recaro Privia mit Isofix-Basis fix

Allgemeine Informationen
Typ Babyschaleinfo
Gewicht 4 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe 0+ (bis 13 kg)info
Altersgruppe Baby
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Nur Autogurt fehlt
Isofix oder Autogurt vorhanden
Isofast fehlt
Stützbein vorhanden
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet fehlt
Rückwärtsgerichtet vorhanden
Vorwärts und rückwärts fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt vorhanden
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt vorhanden
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend fehlt
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt vorhanden
Zentraler Gurtstraffer vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne fehlt
Ausstattung
Einbaukontrolle vorhanden
Sitzverkleinerer vorhanden
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster vorhanden
Schultergurtführung fehlt
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion vorhanden
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Klippan Kiss 2Britax Römer KingII LSRecaro PriviaConcord Air.SafeCybex Aton QMaxi-Cosi PebbleHTS BeSafe iZi Go X1HTS BeSafe iZi Go X1 mit Isofix-BasisKiddy Evolution Pro 2Jané Matrix light 2