ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Intern
Mehr Daten zum Produkt

Realtek ALC898 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Der Realtek ALC898 gehört zu den besseren Onboard-Audio-Codecs. Trotzdem lässt der Klang schwer zu wünschen übrig: Zwar ist der Frequenzverlauf recht linear, doch wirkt der Ton über den gesamten wiedergegebenen Bereich stark gedämpft, langweilig und schlecht aufgelöst. ... Alles klingt verfälscht, undeutlich und trüb. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Realtek ALC898

Datenblatt zu Realtek ALC898

Typ Intern

Weiterführende Informationen zum Thema Realtek ALC 898 können Sie direkt beim Hersteller unter realtek.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Günstige Eufonie?

PC Games Hardware - Onboard-Audio liefert bekannterweise nicht den Wohlklang teurer Soundkarten. Doch was ist mit günstigen Karten? PCGH prüft, ob billige Soundkarten gegenüber Onboard-Audio Vorteile bringen.Testumfeld:Es wurden vier Soundkarten geprüft, jedoch nicht benotet. …weiterlesen

8 Audiointerfaces im Vergleich - vier Empfehlungen

Audiointerfaces, die per USB oder Firewire angeschlossen werden, sind mobil und einfach zu installieren. Doch wer einen Rechner mit PCI- oder PCIe-Schnittstelle besitzt und den Einbau einer entsprechenden Karte nicht scheut, der wird mit besserer Performance und meist auch mit höherer Systemstabilität belohnt. Die Zeitschrift „Beat“ hat acht PCI- und PCIe- Audiointerfaces getestet und gibt vier Kaufempfehlungen.

Barbershop-Quartett

PC Games Hardware - Per USB 1.1 stehen indes nur maximal 100 Milliwatt, respektive 500 Milliwatt im USB-2.0-Modus zur Verfügung. Ersteres ist beinahe gewiss unzureichend, um etwas anspruchsvollere Kopfhörer anzutreiben. Letzteres ist zumindest ein wenig knapp, vor allem in Anbetracht dessen, dass die eigentliche Soundkarte ebenfalls noch Leistung benötigt. Die Xonar U7 MkII kämpft dann auch zuhörens damit, anspruchsvollere Kopfhörer anzutreiben. …weiterlesen

Legendäre Soundkarten

PC Games Hardware - Als Besonderheit befindet sich auf ihr ein Slot für Erweiterungsmöglichkeiten, der als Waveblaster-Schnittstelle bekannt wurde. Damit war es möglich, die Synthesizer-Funktion der Soundkarte zu erweitern. Die dazugehörigen Karten wurden sowohl direkt von Creative als auch von Drittanbietern wie Roland (heutzutage unter anderem für Keyboards bekannt) angeboten. Beim Soundblaster1.0-Nachfolger, der Soundblaster AWE32, war ein solcher Prozessor bereits enthalten. …weiterlesen