City Life (Modell 2015) Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: City­bike
Gewicht: 17,9 kg
Mehr Daten zum Produkt

Raleigh City Life (Modell 2015) im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Produkt: Platz 2 von 13
    • Seiten: 15

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten, „Preis-Leistung“

    „... Auf den ersten Metern möchte man lustvoll dahin schwingen – so wendig leicht rollt das Raleigh dahin. Bei höherem Tempo bleibt es unaufgeregt ruhig. Die Sitzposition ist angenehm leicht nach hinten versetzt. Die Schaltung arbeitet leicht und präzise. Die Verzögerung ist mehr als gut, die Heckbremse braucht etwas Feinjustage.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

City Life (Modell 2015)

Schon einen Korb bekommen?

Shopper wie das Raleigh City Life eignen sich ideal für Einkäufe und den täglichen Arbeitsweg. Wer dabei viel Wert auf überdurchschnittlichen Komfort legt, sollte es auf jeden Fall einmal zur Probefahrt ausführen. Als haltbare geltende Komponenten bilden die Voraussetzung für ein längeres Fahrvergnügen

Die Ausstattungs-Highlights

Im Check „Aktiv Radfahren“ (Ausgabe 1-2/2015) gefiel vor allem der gefederte Sattel. Der verstellbare Vorbau sowie ein abnehmbarer Korb bilden weitere Punkte auf der Komfortliste.
Bestückt ist das Modell mit der Nexus-Nabenschaltung in 7-Gang-Ausführung, die zu den populärsten Schaltungen ihrer Art zählt, allerdings keine Rücktrittbremsfunktion vorsieht. Etwas schade ist auch, dass kein Standlicht verbaut wurde, was jedoch leicht zu verkraften ist. Dafür wartet das Rad mit einem entscheidenen Pluspunkt an anderer Stelle auf. Mit einer maximalen Tragkraft von 135 Kilogramm eignet es sich nämlich auch für kräftigere Personen. Das lässt den Briten zu einem echten Packesel avancieren, der sich im Fahrverhalten bei der „Aktiv Radfahren“-Probefahrt jedoch ganz und gar nicht stur zeigte.

Optimales Rad für den Alltag

Dieses Modell zählt sicher nicht zu den Fitnessrädern, auch für längere Touren mag es vielleicht nicht die beste Besetzung sein. Doch als Alltagsrad kann es sich als echter „Renner“ entpuppen.
Das schlagkräftigste Argument für die Anschaffung dürfte jedoch sein, dass es gerade einmal mit rund 500 EUR zu Buche schlägt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Raleigh City Life (Modell 2015)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 17,9 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 135 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 7
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Raleigh City Life (Modell 2015) können Sie direkt beim Hersteller unter raleigh-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Megatest 2009

bikesport E-MTB 1+2/2009 - Endlich was zu lästern: Im Schlamm ist der Race King nicht wirklich königlich. Sonst noch: tolle Griffe, schöne Details an der Zugverlegung, wirksamer Kettenstrebenschutz, die Lenkzentrale ein wahres Steuerparadies … Ein Bike wie ein Monument, ein Bizeps auf Rädern, ein absolut verlässlicher Buddy bis hinein in fieses Gelände: Da fehlt höchstens eine kleine Prise Chili. RADON QLT 6.0 RACE Seine auffällige Farbgebung lässt das Radon QLT Race aus der Masse hervorstechen. …weiterlesen

Stadt-Flitzer

aktiv Radfahren 1-2/2015 - es kann dank großem Wobei auch topräder nicht frei von schwächen in den Details sind. Vielfach sind die vorderen schutzbleche keck aber zu kurz. Damit die Hersteller diesbezüglich reagieren, tadeln wir dies in den testbriefen mit einem Minus! ebenso ein fehlendes standlicht im Frontscheinwerfer. …weiterlesen

Ganz nah an der Spitze

Procycling 6/2013 - Beim Scenero steht Aerodynamik klar vor Gewicht, wobei die Cosmic Carbone SL auch bei Letzterem überzeugen können. Die Fahrt auf einem Storck ist immer wieder aufs Neue ein Vergnügen; wie nur wenige Hersteller - darunter Trek und Ridley - schaffen es die Idsteiner, ihren Rahmen ein lebendiges, agiles Lenkverhalten mitzugeben, das sich deutlich vom großen Rest der Branche abhebt. Auf kurvigen Strecken ist das Scenero schön handlich, bei hohem Tempo bergab vermittelt es ein sehr sicheres Gefühl. …weiterlesen