Sehr gut (1,1)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Fun­klaut­spre­cher, Regal­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Fea­tu­res: aptX, Air­Play, Mul­ti­room-​fähig
Mehr Daten zum Produkt

Q Acoustics Q Active 200 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Klangurteil: 86 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der Gesamtaufbau kommt einem Kunstwerk gleich. Skulpturen im Raum, dazu Freudenspender vor den Trommelfellen. Aber unsere Messergebnisse zeigen auch die Grenzen auf. Dieser Lautsprecher ist nicht dafür gedacht, einen übergroßen Wohnraum zu beschallen. Doch dafür soll ja bald eine schwesterliche Standbox kommen. Klar sagen wir auch: Auf den passgenauen Ständern klingt die 200 am besten.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 70%

    Preis/Leistung: „überragend“ (5 von 5 Sternen)

    „Mit der Q Active 200 bringt Q Acoustics ein gleichermaßen technisch innovatives wie musikalisch überzeugendes Aktiv-System. Dank Hub und Funkansteuerung ist der Lautsprecher flexibel zu positionieren. Integrierte Streaming-Optionen machen das Paket zur bezahlbaren Komplettanlage.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „ausgezeichnet“, „Editor‘s Choice“

    Plus: vielseitig einsetzbar; leicht zu bedienen; präziser Klang und unverfälschte Wiedergabe; exzellente Raumdarstellung; Phono-Vorverstärker (MM) an Bord; Sprachsteuerung; HDMI-Buchse; Roon-Ready; HiRes-fähig; kabelloses Signalübertragung (WLAN, Bluetooth, ...); schickes und gut verarbeitetes Gehäuse.
    Minus: DSD-Streaming und Updates-Installation per OTA nicht möglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,3 von 5 Sternen)

    Pro: exzellenter Klang mit toller Auflösung und hervorragende Raumdarstellung; viele Streaming-Möglichkeiten; guter Kabel-Management.
    Contra: hörbares Rauschen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Q Acoustics Q Active 200

  • Q-Acoustics Q Active 200 Kompakt-Lautsprecher Paar, inkl.
  • Q-Acoustics Q Active 200 Kompakt-Lautsprecher Paar, inkl.

Einschätzung unserer Autoren

Q Active 200

Smart, kom­pakt und klang­stark

Stärken
  1. flexibel positionierbar dank Funkempfang
  2. dynamisches, rhythmisches Klangbild
  3. runde Bassperformance mit Biss
  4. natürliche Stimmwiedergabe
Schwächen
  1. Kein digitaler Koax-Eingang am Hub

2.000 Euro für ein Regalboxen-Paar sind ein heftiger Preis. Doch beim Q Accoustics Q Active 200 scheint er gerechtfertigt. Hauptgrund dafür: der Sound. Trotz kompakter Maße fußt er auf einer kräftigen, harmonischen Basslinie, Stimmen klingen voll und natürlich und die Dynamik stimmt ebenfalls, so das Fazit der Zeitschrift „Stereo“. Rein technisch handelt es sich um Aktiv-Boxen, der Musikempfang läuft kabellos, genauer gesagt über einen Hub. Hier sitzen von LAN zur Netzwerk-Einbindung über HDMI mit ARC bis hin zu einem optischen Digital- und einem Cinch-Eingang alle möglichen Anschlüsse, wobei sich Letzterer optional sogar als Phono-Eingang nutzen lässt. Schön zum Abschluss: Auch im Smart- und Streaming-Kontext ist der Hub mit Bluetooth 4.1, Airplay 2, Roon und Siri ist der Q Accoustics gut aufgestellt.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Q Acoustics Q Active 200

Typ
  • Regallautsprecher
  • Funklautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Aktiv
Features
  • AirPlay
  • Multiroom-fähig
  • aptX
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 280 W
Frequenzbereich 46 Hz - 20 kHz
Wege 2
Gewicht 7,5 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 100 W
Konnektivität
  • Analog (Cinch)
  • Digital (optisch)
  • HDMI
  • LAN
  • WLAN
  • USB
  • Cinch (Subwoofer)
  • Bluetooth
Abmessungen
Breite 17 cm
Tiefe 29 cm
Höhe 28,4 cm
Weitere Produktinformationen: Der Hub ist wahlweise mit integriertem Google Chromecast oder für eine Steuerung über Amazon Alexa (erst 2021) erhältlich – beide Versionen verstehen sich zudem auf die Sprachsteuerung Apple Siri. Alternativ können Sie auch die Google Home oder Alexa-App auf Ihrem Smartphone nutzen, um das Q Active-System per Sprache zu steuern.

Weitere Tests & Produktwissen

Klangtaktiken

video - Wenn ein Produkt ein THX-Siegel trägt, erfüllt es die Anforderungen hinsichtlich Ton- und/oder Bildqualität. Das von Star Wars-Erfinder Georg Lucas geschaffene Qualitätssiegel gibt es unter anderem für Verstärker, Lautsprecher und Fernseher. Möchte ein Hersteller eine THX-Zertifizierung erwerben, muss das Produkt den strengen Anforderungen innerhalb des jeweiligen Standards genügen. Um allen Gerätekategorien gerecht zu werden, gibt es verschiedene THX-Siegel. …weiterlesen

Virtuos

HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch - Das ganze Gehäuse ist aus solidem 25er-MDF gefertigt und wirkt durch und durch edel, ebenso wie die Füße aus eigener Produktion. Das Terminal von WBT sowie die Innenverkabelung von Jorma Design reihen sich nahtlos in die Riege hochwertiger Bauteile ein. Eine weitere Neuerung ist der für Marten relativ günstige Preis von etwa 10.000 Euro pro Paar - im Markt der absoluten Spitzenlautsprecher fast schon ein Sonderangebot. …weiterlesen

schmal schmaler am schmalsten

stereoplay - Das ist nach den Vorgaben von D'Appolito hier auch notwendig, um vertikale Auslöschungen zwischen den Tönern zu vermeiden. An den Materialien wurde ebenfalls nicht gespart: Acht Millimeter starkes Echtglas und eine besonders hochwertige Lackoberfläche geben der schlanken column 02 Wertigkeit und Eigenständigkeit. Bass erstaunt Tiefbassattacken erwartet man von einer so schmalen Box kaum - und genau deshalb hat die Re:sound die Gabe, positiv zu überraschen. …weiterlesen

Frisch oder fromm

stereoplay - Viele klassische Breitbänder quaken allerdings kräftig und verzerren bei höheren Pegeln in einer Art und Weise, die bei Mehrwege-Boxen kein klangsensibler Mensch durchgehen lassen würde. Audium hat bereits mit Comp 5 und 7 bewiesen (letztere siehe stereoplay 10/10), dass gute und strategisch richtig eingesetzte Breitbänder sehr feinfühlig und doch neutral klingen können. Nun soll die neu hinzugekommene Comp 8 noch mal eins draufsetzen. …weiterlesen

Trefflich kombiniert

Klang + Ton - Ansonsten ist das Gehäuse schlicht aufgebaut: sechs Bretter plus Versteifung. Das Reflexrohr kann in einem gewissen Rahmen in der Länge variiert werden - im Lautsprechershop hat man sich für eine bewusste Fehlabstimmung in Richtung maximaler Tiefgang entschieden, die mit leicht sinkendem Pegel bis in die 40-Hertz-Region reicht. Dazu musste das ursprünglich 145 Millimeter lange Reflexrohr noch verlängert werden - einfach und kosteneffizient mit zwei Rücken an Rücken zusammengeklebten Rohren. …weiterlesen

Die oberen Achttausend

Klang + Ton - An dieser Stelle werden die Qualitäten des eingesetzten Materials zum Fluch: Die Accuton-Treiber sind in Sachen Auflösung eine Klasse für sich. Was auch immer man an dem Lautsprecher verändert - man hört's. Und so zieht sich die Filterentwicklung deutlich mehr in die Länge, als wir uns das gedacht hatten. Reprise Bassgehäuse In diesem Zusammenhang steht auch eine kleine Ergänzung, die wir den Bassgehäuse noch haben angedeihen lassen. …weiterlesen

Tschaikowski lässt grüßen

stereoplay - Die brachiale Dynamik ließ zu Analogzeiten reihenweise Tonabnehmer aus der Rille springen. Kam der Donner unkomprimiert von CD, so kollabierten Verstärker und Lautsprecher. Einer der wenigen Subwoofer, die auch derart perfide Signale mit Originalpegeln abstrahlen, ist das Topmodell des amerikanischen Bass-Spezialisten Velodyne, vom Hersteller augenzwinkernd nach eben dieser Ouvertüre benannt. …weiterlesen

Einer für Alles

Klang + Ton - Ohne Versteifungen bleiben die 20 Liter der Mittelhochtonabteilung, die 110 Liter des Subwoofers werden kreuzweise beruhigt. Frequenzweiche Als erstes entwickelten wir die Weiche für die Topbox, denn sie sollte ja laut Vorgabe nicht nur mit dem Bass spielen. Stets ist unser Vorgehen dabei gleich, wir messen die Chassis in der Box. Ein heftiger Haken bei 650 Hz wird dem Frequenzgang des SP-20A durch die vorspringende Kante hinzugefügt. …weiterlesen

WAF

Klang + Ton - Das attraktive Äußere verdankt unsere Testbox dem edlen Holzfurnier und den durch eine Schattenfuge abgesetzten, sehr flach angefasten und dann schwarz lackierten Seitenteilen, die der schmalen Silhouette zusätzliche Leichtigkeit verleihen – okay, für diese spezielle Form benötigt man einen nicht ganz billigen Spezialfräser – das Resultat ist aber dann, wie gesagt, der ideale Lautsprecher für die Integration in den Wohnraum. …weiterlesen

Die ultimative Sünde

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Der Impedanzverlauf zeigt absolut unkritisches Verhalten mit minimal 4,7 Ohm bei 130 Hz. » ... ist der Teufel Ultima 7 ein optisch angenehm dezenter, hübsch gemachter und edel anmutender Lautsprecher. …weiterlesen

„Der Markenpokal“ - Subwoofer

autohifi - Wie gut harmonieren die testerprobten Geräte miteinander? Der Audio-System-Vertrieb hatte schon vor diesem Test zwei Komplettanlagen (Sets) im Programm. Daher liegt die Summe der Einzelgeräte bei 550 Euro, während das MX-Set für schon für 470 Euro zu haben ist. Lautsprecher Alle drei Gerätschaften sind gute Bekannte. So hatten wir das Lautsprecher-Kompo MX 165 Plus (100 Euro) bereits in autohifi 4/2005 auf dem Prüfstand. …weiterlesen

Neue Chassis

Klang + Ton - Dank niedriger Resonanzfrequenz und hoher Gesamtgüte verlangt der SPA-15PA zwar nach satten 410 Litern Luft, bietet dafür aber herausragende 23 Hz untere Grenzfrequenz – die optimale Bestückung für den ultimativen und bezahlbaren Heimkinosubwoofer. Moderater angehen lassen kann man es in 350 Litern mit immer noch 30 Hz f3. Auch für sehr preiswerte und hochwertige PA-Kombinationen ist der SPA überaus tauglich, unter Umständen auch in geschlossenen Behausungen. …weiterlesen