• Ausreichend 4,1
  • 1 Test
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 20 MP
Mehr Daten zum Produkt

Praktica Luxmedia WP240 im Test der Fachmagazine

  • „weniger zufriedenstellend“ (28%)

    Platz 11 von 12

    „Der Preisbrecher im Test. Dafür muss man aber deutliche Abstriche bei der Foto- und vor allem bei der Videoqualität machen – und das, obwohl der Sensor mit 20 Megapixel auf den ersten Blick einer der leistungsstärksten im Feld ist. Die Reaktionsgeschwindigkeit ist ebenfalls weniger zufriedenstellend. Wenige Einstellmöglichkeiten.“

zu Praktica Luxmedia WP240

  • Praktica Luxmedia wp240 Wasserdicht Digital Kompakt Kamera Praktica WP240 Orange
  • Praktica Luxmedia wp240 Wasserdicht Digital Kompakt Kamera
  • Praktica Luxmedia wp240 Wasserdicht Digital Kompakt Kamera Praktica WP240 Orange
  • Praktica Luxmedia wp240 Wasserdicht Digital Kompakt Kamera
  • Praktica Luxmedia wp240 Wasserdicht Digital Kompakt Kamera Praktica WP240 Orange
  • Praktica Luxmedia wp240 Wasserdicht Digital Kompakt Kamera
  • Praktica Luxmedia wp240 Wasserdicht Digital Kompakt Kamera
  • Praktica Luxmedia WP240 20MP 1/2.3" CCD 5152 x 3864pixels, 20 MP,
  • Praktica Luxmedia wp240 Wasserdicht Digital Kompakt Kamera Praktica WP240 Orange

Einschätzung unserer Autoren

Luxmedia WP240

Wenig Leis­tung zum klei­nen Preis

Stärken
  1. gute Outdoor-Eigenschaften
  2. ziemlich günstig
Schwächen
  1. Bildstabilisator nicht effektiv
  2. schlechte Tonqualität
  3. träge Reaktionszeiten

Optisch wirkt die Luxmedia WP240 aus dem Hause Praktica baugleich mit der Sportsline 100 von Rollei. Sie erhalten die kleine Outdoor-Kamera allerdings zu einem günstigeren Preis von knapp 100 Euro. Der 1/2,3 Zoll große CCD-Sensor bietet eine Auflösung von 20 Megapixeln und das Objektiv bietet einen 4-fachen optischen Zoom. Wie es sich für eine Outdoor-Kamera gehört, ist sie wasserdicht (bis 10 Meter, IPX8), staubdicht (IPX5) und stoßfest bis 1,5 Meter. Auf den ersten Blick wirkt diese Kamera sehr wertig und lässt gute Ergebnisse vermuten. Im Test des Fachmagazins Konsument kann sie aber leider nicht überzeugen: Der elektronische Bildstabilisator sowie die Aufnahme bei wenig Licht führen zu einer Bewertung der Bildqualität mit "weniger zufriedenstellend". Aufgrund der schlechten Tonqualität wurde die Videoqualität sogar für "nicht zufriedenstellend" befunden und die langsame Reaktionsgeschwindigkeit sorgt auch bei der Handhabung für ein "weniger zufriedenstellend".

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Praktica Luxmedia WP240

Typ Kompaktkamera
Empfohlen für Einsteiger
Sensor
Auflösung 20 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit 100 - 6.400
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 26mm-104mm
Optischer Zoom 4x
Digitaler Zoom 8x
Ausstattung
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Displayauflösung 230000px
Filter & Modi
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten MicroSD
Bildformate JPEG
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest vorhanden
Wasserdicht vorhanden
Größe & Gewicht
Breite 107,5 mm
Tiefe 50,45 mm
Höhe 66,15 mm
Gewicht 168 g

Weitere Tests & Produktwissen

Kunst des Kaufens

COLOR FOTO 11/2013 - All diese Elemente summieren sich zu einem einmaligen Akkord, einer emotionalen Atmosphäre, die alle Sinne fordert. Istanbul, Dubai und Kairo, die ich mehrmals mit der Kamera besucht habe, sind - nicht nur auf den ersten Blick - sehr unterschiedliche Städte. Gemeinsam aber sind ihnen Moscheen und eben Basare, denen ich immer wieder gerne einen Besuch abstatte. Ohne Stativ und Blitz Steht "Basar" auf dem Tagesprogramm, kann das Stativ getrost im Hotel bleiben. …weiterlesen

Preisgünstige Alternative: Rollei 240 HD

FOTOHITS 3/2013 - Es ist schon ein verlockendes Angebot: Die neueste Rollei Powerflex 240 HD kostet nur etwa die Hälfte bis ein Drittel von dem, was für im Datenblatt vergleichbare Superzoommodelle von anderen Herstellern verlangt wird. Ihr Sensor erfasst Bilder mit einer extrem hohen Auflösung von 16 Megapixel. Auch das Objektiv ist mit einem ebenfalls sehr großzügigen Brennweitenbereich ausgerüstet. …weiterlesen

iTunes als Fotozentrale

iPhoneWelt 4/2012 (Juni/Juli) - Es gibt viele Wege, um Fotos vom iPhone oder einer anderen Kamera auf den Rechner zu bekommen. Dabei spielt iTunes nur am Rande eine Rolle, da es für sich genommen nicht viel mit Fotos anfangen kann. Beim umgekehrten Weg vom Rechner auf die verschiedenen iOS-Geräte hat Apples Mediacenter aber einiges zu bieten. Man muss ja nicht für alles iCloud nutzen. iTunes kopiert automatisch die ausgewählten Fotos beim Abgleichen und übernimmt auch die Bereitstellung fürs Apple TV. …weiterlesen

... es macht zoooom!

d-pixx 5/2011 - Warum? Weil alle Fotografen an manuelles Zoomen gewohnt waren und weil die Motorzooms außer ein bisschen mehr Bequemlichkeit keinen wirklichen Zusatznutzen boten. Heute sieht die Sache ganz anders aus. Jeder, der mit einer Digitalkompaktkamera fotografiert, kennt die Brennweitenanpassung mithilfe der Zoomtaste. Daher stoßen die brandneuen Powerzooms von Panasonic nicht mehr auf Unverständnis seitens der Fotografen - Zoomen per Motor ist eine gewohnte Selbstverständlichkeit. …weiterlesen

Glaubensfragen

COLOR FOTO 3/2012 - Man kann nur hoffen, dass Samsung diesen Gespenstern mit einem Firmware-Update den Garaus macht. Ansonsten ist die Bildqualität bei niedriger Empfindlichkeit nämlich in Ordnung. Der übermotivierte Einsatz des Bildprozessors kostet die WB750 letztendlich die Kaufempfehlung. Fazit: Mit der WB750 ist Samsung eigentlich eine prima Kompaktkamera gelungen. Mit der Einschränkung "eigentlich", weil der Bildprozessor über das Ziel hinausschießt. …weiterlesen

Der Panorama-Mann

camera 1/2013 (Dezember/Januar) - Ich stand eine Stunde dort, weil immer wieder Leute durchs Motiv liefen. Aber das Licht verändert sich dort ja glücklicherweise nicht. Man muss für jede Auslösung einfach stehen bleiben und warten, bis keiner mehr im Foto steht. Jetzt ist es ein gutes Bild! Beliebt im Verkauf! Als es noch farbig war, war es einfach noch nicht reif." "Das Schwierige an so einem Bild ist: Du musst es abstrakt vor dir sehen, wenn du am Motiv stehst. …weiterlesen

Nikon vs. Canon im Test - Canon siegt in der Einsteigerklasse

Die Redakteure der Zeitschrift ''Foto Magazin'' haben zwei ähnliche Kontrahenten im Test gegen einander antreten lassen. Die Canon EOS 500D und die Nikon D5000 stellen beide frisch überarbeitete Spiegelreflexkameras der Basisklasse dar. Der Kampf ging leicht zu Gunsten von Canon aus, die eine etwas bessere Bildqualität bieten konnte.

Flotte Käfer

COLOR FOTO 7/2007 - Allerdings wirkt das Design ein wenig altbacken mit einer ausladenden Tiefe von 40 mm und einer Breite von 106 mm. Durch die geringe Höhe und den optischen Sucher bleibt kaum Platz für einen Monitor, der mit nur zwei Zoll deshalb winzig ausfällt. Zudem trägt das Sucherguckloch nur wenig zur Bildkontrolle bei – ein größerer Monitor wäre wünschenswert. Das Arrangement lässt dafür ausreichend Platz für den Daumen, und die Kamera liegt griffig in der Hand. …weiterlesen