Poison Zyankali 29 Shimano XT Team (Modell 2016) Test

(29-Zoll-Fahrrad)
  • Gut (2,1)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Mountainbike
  • Federung: Hardtail
  • Gewicht: 11,3 kg
  • Rahmenmaterial: Aluminium
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Poison Zyankali 29 Shimano XT Team (Modell 2016)

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 02/2016
    Produkt: Platz 3 von 9

    „gut“

    „Plus: Leichte Laufräder; SLX-Bremsen mit externer Hebelwegverstellung; Steckachse vorne.
    Minus: Schwache Übersetzungsbandbreite; Nur drei Rahmengrößen.“

  • Ausgabe: 3/2016
    Erschienen: 02/2016
    Produkt: Platz 6 von 10

    „gut“ (151,5 von 250 Punkten)

    „Sportliche Ausstattung trifft Touren-orientierte Geometrie. Das Zyankali weiß nicht so recht, ob es Racer oder Tourer sein will.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Poison Zyankali 29 Shimano XT Team (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 11
Bremsentyp Scheibenbremse
Erhältliche Rahmengrößen 43 / 48 / 53 Zoll
Federung Hardtail
Felgengröße 29 Zoll
Geeignet für Damen, Herren
Gewicht 11,3 kg
Modelljahr 2016
Rahmenmaterial Aluminium
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Schaltung Kettenschaltung
Typ Mountainbike

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Stadt-Flitzer aktiv Radfahren 1-2/2010 - Testurteil Sehr gut Fazit: Souveräne Fahreigenschaften, gute Stadtausstattung, Traumoptik – prima gemacht, Hercules! Fein und wertig präsentiert sich das Agattu de Luxe. Dass Kalkhoff das aufgeräumt-schöne Rad im „Allround“-Programm ansiedelt, macht Sinn: Im Heck arbeitet die geniale Sram Dual-Drive-Schaltung, die eine 3-fach-Nabe (zur Grob-Abstufung, Daumenschieber) mit einem 9-fach-Ritzel verbindet (Feinabstufung Touren, Drehgriff). …weiterlesen


Wie Uroma das Radeln lernte Fahrrad News 4/2011 - Lenkerkörbchen und Scheinwerfer in Chrom-Optik sorgen für den Klassik-Touch, mit zugkräftigem Frontmotor und stufenloser NuVinci-Nabenschaltung ist topmoderne Technik an Bord. Das mit angenehmen 1.799 Euro ausgepreiste E-Bike ist auf 500 Stück limitiert. Vicky I Ebenfalls für 1.799,- Euro gibt es mit dem „Vicky I“ einen klassischen Roadster, stilecht in „British Racing Green“ gehalten und mit Griffen, Sattel plus Werkzeugtasche aus Leder versehen. …weiterlesen