Gut (2,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Sai­son: Som­mer­rei­fen
Breite: 225 mm
Rei­fen­quer­schnitt: 50%
Durch­mes­ser: 17 Zoll
Speed-​Index: W (bis 270 km/h)
Mehr Daten zum Produkt

Point-S Summerstar Sport 2; 225/50 R17 98W im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Preis/Leistung: 2-

    Platz 9 von 15

    „Stärken: kurze Bremswege auf nasser und trockener Fahrbahn, leises Vorbeifahrgeräusch.
    Schwächen: nur befriedigende Seitenführung bei Nässe, zähes Einlenkverhalten.“

Einschätzung unserer Autoren

Point-S Summerstar Sport 2; 225/50 R 17 98W

Guter Som­mer­rei­fen der Conti-​Dritt­marke

Im Reifentest der „Auto Bild“ (Heft 9/2014) findet sich im Mittelfeld ein Pneu der Marke Point S. Der Anbieter dürfte den meisten Autofahrern eher unbekannt sein, doch hinter dem Summerstar Sport 2 in der Größe 225/50 R17 verbirgt sich der Konzern Continental, der die Point-S-Reifen in seinem rumänischen Werk in Temeswar produziert.

Gleicher Nass-Bremsweg wie der Conti Sport-Contact 5

Auf Nässe erzielt der Summerstar Sport 2 im wichtigen Bremsweg-Test ein gutes Ergebnis, der 3er-Touring von BMW stand nach 47,7 Metern – mit dem Conti Sport-Contact 5 war exakt derselbe Wert zu verzeichnen, der Pirelli als bester Nass-Bremser unterbot diese Strecke mit 46,3 Metern nur geringfügig. Beim Kurven-Aquaplaning, dem Handling und der Seitenführung auf der Kreisbahn zeigte der Point S aber nur eine befriedigende Leistung und musste den besseren Original-Conti und diverse andere Markenreifen davonziehen lassen. Am Ende stand die Nässe-Note 2-.

Mittlerer Verschleiß

Das Trocken-Handling des Summerstar benotete die „Auto Bild“ mit einer 3, während der kurze Bremsweg von 36,3 Metern eine 1- erntete, der Sport-Contact 5 benötigte allerdings nur 35,4 Meter bis zum Stillstand. Nach rund 27.000 Kilometern ist der Summerstar verschlissen, ein akzeptables Ergebnis, denn der langlebige Michelin Primacy 3 übersteht etwa 36.000 Kilometer, während der Dunlop Sport Maxx RT schon nach rund 20.000 Kilometern die 1,6-Millimeter-Grenze erreicht hat. Am Federungs- und Abrollkomfort der Conti-Drittmarke hatten die Prüfer wenig bemängeln (Note 2-).

Gutes Gesamtergebnis

Die Balkan-Contis sind allerdings keine Discountware. Die „Auto Bild“ veranschlagte 580 EUR für einen Satz Reifen, beurteilte die Point S Summerstar als „gut“ und setzte sie im Gesamtergebnis auf Platz 9 des Testfeldes. Auf Platz 4 jedoch findet sich der Fulda Sport Control, der insgesamt bessere Eigenschaften aufweist, weniger kostet und länger halt, also die bessere Wahl sein sollte.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Point-S Summerstar Sport 2; 225/50 R17 98W

Allgemeine Daten
Saison Sommerreifen
Dimensionen
Breite 225 mm
Reifenquerschnitt 50%
Durchmesser 17 Zoll
Speed-Index W (bis 270 km/h)
Reifentragfähigkeit 98
Reifenlabel
Kraftstoffeffizienz E
Nasshaftung C
Geräuschemission 72 dB

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Nexen N'Fera SU1; 225/50 ZR17 98WGeneral Tire Altimax UHP; 225/50 R 17 98WNankang Rollnex SP-5; 235/65 R 17 108V XLPremiorri Solazo; 205/55 R16 91VWestlake RP18; 205/55 R16 91VVredestein T-Trac 2; 175/65 R14 82TGoodyear EfficientGrip Compact; 175/65 R14 82 TAvon Tyres ZT5; 175/65 R14 82TNexen N'blue HD; 195/65 R15 91VHigh Performer Sport HS-3; 195/65 R15 91V