OpticPro A320L Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
14 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Flach­betts­can­ner, Doku­men­tens­can­ner
Scan-​Bereich: DIN A3
Auf­lö­sung: 1600 x 1600 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Plustek OpticPro A320L im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „... Der A320L scannt bei 300 dpi etwas zügiger als der OpticSlim. Textscans sahen gut aus, bei Grafik fielen zu dunkle Farb- und Grauflächen auf. Feine Details gab der Scanner sauber wieder. Die Texterkennung erkannte ... Schriften und Initiale ... fast fehlerfrei. ...“

zu Plustek OpticPro A320L

  • Plustek OpticPro A320L Flachbettscanner (1600dpi, LED, A3, CCD) inkl. DocAction
  • Plustek Flachbettscanner A3 »OpticPro A320L« grau, Plustek, 62.3x13.3x40 cm
  • Plustek OpticPro A320L - Flachbettscanner - CCD - A3 - 1600 dpi x 1600 dpi -
  • Plustek OpticPro A320L 0280L
  • Plustek OpticPro A320L, Scanner
  • PLUSTEK OpticPro A320L A3-Scanner A3/1600x1600/USB2.0/7,8Sek./LED
  • Plustek OpticPro A320L A3-Scanner Flachbettscanner CCD USB 2.0 Desktop-
  • Plustek OpticPro A 320 L
  • Plustek OpticPro A 320 L
  • Plustek OpticPro A320L (0280L)

Kundenmeinungen (14) zu Plustek OpticPro A320L

4,6 Sterne

14 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (71%)
4 Sterne
2 (14%)
3 Sterne
2 (14%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

OpticPro A320L

Mit klo­bi­gem Netz­teil ist der Scan­ner gut für Bücher geeig­net

Stärken
  1. hervorragende Texterkennung
  2. gut zum Scannen von Büchern geeignet
  3. hohe Geschwindigkeit
Schwächen
  1. dürftige Farbwiedergabe
  2. sehr klobiges Netzteil
  3. Auto-Korrekturfunktion relativ unzuverlässig

Der Plustek OpticPro A320L kommt sehr gut mit dem Digitalisieren von Büchern klar, da die helle Scan-Belichtung für eine sehr geringe Tiefenunschärfe sorgt. Der A3-Scanner unterstützt fortlaufendes Scannen, was vor allem bei Büchern von Vorteil ist. Wie bei Flachbettscannern, zeigt auch der OpticPro A320L sichtbare Farbverfälschungen bei Fotos oder farbigen Motiven. Feine Linien sind sauber dargestellt. Die verfälschten Farben können Sie mit Farbfiltern minimieren. Schön: Die Texterkennung arbeitet sehr solide und hat auch bei grau hinterlegten Texten keinerlei Probleme. Wenn Sie verformte Seiten am Buchrücken geraderücken wollen, müssen Sie die "Auto-Beschnitt"-Funktion aktivieren, die laut den Testern der c't nicht sehr akkurat arbeitet.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Scanner

Datenblatt zu Plustek OpticPro A320L

Funktionen
  • Scan-to-Email
  • Scan-to-FTP
  • ISIS- / TWAIN-kompatibel
  • Überspringen leerer Seiten
  • Schräglagenkorrektur
  • Scan-to-Print
Eignung & Formate
Typ
  • Dokumentenscanner
  • Flachbettscanner
Scan-Bereich DIN A3
Technik
Auflösung 1600 x 1600 dpi
Scan-Optik CCD
Farbtiefe 48 bit
Graustufen 16 bit
Maximales Scanvolumen/Tag 2500 Seiten
Ausstattung
Ausstattung Schnellscan-Taste
Schnittstellen USB
Kompatible Betriebssysteme
  • Mac
  • Windows
  • Linux
Abmessungen / B x T x H 62,3 x 40 x 14 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Plustek OpticPro A320L können Sie direkt beim Hersteller unter plustek.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das macht Spaß!

Das Büro - Der zeta konnte im Redaktionstest dennoch bei vielen Bürojobs überzeugen. Die Einrichtung Die Installation sollte von einem IT-Administrator vorgenommen werden, da das Programmieren der Settings (etwa E-Mail-Konfiguration, Netzwerkeinstellung etc.) nicht für Laien gedacht ist. Verbunden wird der zeta mit einem Computermodul. Dessen Touchbedienfläche ist auch für die Anzeige verantwortlich, wobei im Betrieb nur die zeta-Bedienoberfläche angezeigt wird. …weiterlesen