Ø Gut (1,6)

Tests (2)

Ø Teilnote 2,0

(7)

Ø Teilnote 1,2

Produktdaten:
Betriebsart: Manu­ell
Antrieb: Direkt
Typ: DJ-​Plat­ten­spie­ler
Digitalisierung: Ja
78 U/min: Ja
Phonovorstufe: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Pioneer PLX-500 im Test der Fachmagazine

    • HardwareInside

    • Erschienen: 09/2017

    9,6 von 10 Punkten

    „Gold-Award“

     Mehr Details

    • Amazona.de

    • Erschienen: 12/2016

    „gut“ (2 von 3 Sternen)

    „... Einer der günstigsten DJ-Plattenspieler auf dem Markt mit einem guten Funktionsumfang und einer Qualität, die dem Preis angemessen ist, beinhaltend gute Funktionen und halt auch den ein oder anderen Minuspunkt.“  Mehr Details

zu Pioneer PLX-500

  • Pioneer DJ PLX-500-K DJ-Plattenspieler mit Direktantrieb, Schwarz

    Hervorragendes Sounddesign, genau wie der PLX - 1000 wurde der PLX - 500 so konstruiert, dass er einen hochwertigen ,...

  • Pioneer DJ PLX-500-K DJ-Plattenspieler mit Direktantrieb, Schwarz

    Hervorragendes Sounddesign, genau wie der PLX - 1000 wurde der PLX - 500 so konstruiert, dass er einen hochwertigen ,...

  • PIONEER PLX-500-K Plattenspieler, Schwarz

    (Art # 2167200)

  • Pioneer PLX-500-K + DM-40-K

    Pioneer PLX - 500 - K: Der PLX - 500 ist genau so aufgebaut wie der Profi - Plattenspieler PLX - 1000 und produziert ,...

  • Pioneer DJ PLX-500-W Plattenspieler weiß

    TV & Audio > HiFi & Audio > HiFi Bausteine > PlattenspielerAngebot von Euronics XXL Döbeln

  • Turntable PIONEER DJ PLX-500-K
  • Pioneer PLX-500 W Weiß Turntable

    - Antriebsart: Servo - Direktantrieb - Motor: Bürstenloser 3 - Phasen - Gleichstrom - Motor - Brems - System: ,...

Kundenmeinungen (7) zu Pioneer PLX-500

7 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Pioneer PLX-500

Technik
Betriebsart Manuellinfo
Antrieb Direkt
Typ DJ-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung vorhanden
78 U/min vorhanden
Akku-/Batteriebetrieb fehlt
Externes Netzteil vorhanden
Konnektivität
Cinch vorhanden
USB vorhanden
XLR fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt
Ausstattung
Phonovorstufe vorhanden
Eingebaute Lautsprecher fehlt
Abdeckhaube vorhanden
Digitalisierungssoftware fehlt
Tonabnehmersystem mitgeliefert vorhanden
Kassettendeck fehlt
Auto-Stopp fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 45 cm
Tiefe 36,8 cm
Höhe 15,9 cm
Gewicht 10,7 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PLX-500-K, PLX-500-W

Weiterführende Informationen zum Thema Pioneer PLX500 können Sie direkt beim Hersteller unter pioneer-audiovisual.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

DPS

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 1/2009 - Aber fangen wir von unten an und unten beginnt in diesem Fall sogar unter dem Laufwerk. Eine dünne Matte aus dennoch recht schwerem Schaumstoff bildet die beruhigende Schicht zwischen der Marmor-Basisplatte und der Standfläche des dps. Die Marmorplatte selbst ist äußerst sauber geschnitten und hat eine wunderbare, mit Öl behandelte Oberfläche. An drei genau definierten Punkten sind Gewinde eingeschnitten, mit deren Hilfe drei Dämpfer in Kunststoffwannen in der Höhe verstellt werden können. …weiterlesen

Und sie dreht sich doch

Klang + Ton 6/2005 - Standardmäßig kommt der Bausatz mit einem leicht „getunten“ Arm vom britischen Hersteller Rega, dem die Bergisch Gladbacher ein besseres Anschlusskabel spendierten. Dieser Arm gilt weltweit als der beste bezahlbare Tonarm überhaupt und versieht auf einer Unzahl von Plattenspielern jeglicher Couleur seinen Dienst. Er ist zudem so universell ausgelegt, dass er sich mit einem Großteil aller erhältlichen Tonabnehmer klaglos verträgt. …weiterlesen

Musik digital

PCgo 10/2012 - Zur Lieferung gehört das USB-Kabel sowie die Software "Musik & Audio Restaurator Pro 5" mit Aufnahmefunktion. Plattenspieler mit USB-Anschluss Die Firma DUAL hat einige Plattenspieler im Angebot, die neben dem normalen Cinch-Stereo-Ausgang auch einen USB-Ausgang bieten. …weiterlesen

Doppel-Deck

AUDIO 5/2008 - Doch im Grunde seines Herzens ist Roy Hall Schotte geblieben; mit Verschwendung hat er also nichts am Hut. Die Produkte seiner Firma Music Hall lässt er entsprechend kostengünstig fertigen. Aber während Halls Elektronik in China vom Band purzelt, schweift der Mann für seine Plattendreher nicht so weit in die Ferne – das Gute liegt näher, in Tschechien. Dort, im ehemaligen „Tesla“-Kombinat, setzen fingerfertige Hände etwa die bestens beleumundeten Pro-Ject-Laufwerke und -Tonarme zusammen. …weiterlesen