PicoPix 3414 Produktbild

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Helligkeit: 140 ANSI Lumen
Lichtquelle: LED
Technologie: DLP
Features: Media-​Player, Laut­spre­cher, Kurz­di­stanz­pro­jek­tion, Akku­be­trieb
Schnittstellen: Kar­ten­le­ser, USB, Audio-​Aus­gang, Com­po­site-​Video-​Ein­gang, Kom­po­nen­ten-​Ein­gang, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt PicoPix 3414

Philips Pico Pix 3414

Für wen eignet sich das Produkt?

Dieser Mini-Beamer mit dem Leichtgewicht von 272 Gramm verspricht ein hohes Maß an Mobilität und Flexibiliät, für daheim ebenso wie unterwegs. Dieses Versprechen löst er mit einem integrierten Akku, dem eingebauten Lautsprecher sowie mit Media-Player und Office-Viewer ein. Auch die Bilddiagonale ist beachtlich, immerhin reicht sie bis zu 120 Zoll, das sind etwa drei Meter. Der Projektionsabstand liegt sehr variabel zwischen einem halben und fünf Metern. Der Kontrast ist mit 1000:1 gut aufgestellt. Nur bei der Leuchtkraft bewegen wir uns bei eingeschränkten 140 ANSI Lumen, was eine gut abgedunkelte Umgebung erforderlich macht.

Stärken und Schwächen

Der Projektor ist HD-ready, allerdings liegt die native Auflösung bei niedrigen 845 x 480 Pixeln. Perfekt für spontane Präsentationen und mit dem 16:9 Format auch für Filme geeignet, allerdings ohne anspruchsvolles Heimkino-Feeling. Dazu kommt der interne Speicher mit vier Gigabyte. Auch das Schnittstellenangebot ist großzügig ausgelegt: USB, HDMI, Kartenleser, Audio-Ausgang, Composite-Video-Eingang, Komponenten-Eingang. Die LED-Lampe erreicht eine Lebensdauer von 30000 Stunden, was gegenüber Lampen anderer DLP-Projektoren, die oft nur bis zu 10000 Stunden Betriebsleistung erreichen, ein klarer Vorteil ist. Der eingebaute Lautsprecher erleichtert zwar den schnellen mobilen Einsatz, erbringt aber nur eine Leistung von einem Watt. Für die erweiterte Unabhängigkeit fehlt im Wesentlichen das WLAN. Der Beamer ist im Oktober 2014 auf den Markt gekommen, User-Bewertungen und Fachmeinungen stehen noch aus.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Lieferumfang umfasst auch die Kabel für AC, HDMI und USB – sowie eine Tragetasche. Alles in allem erscheint der Betrag von 339 Euro bei Amazon angemessen. Zunehmende Konkurrenz erhält Philips im Mini-Beamer-Segment allerdings von Produkten aus chinesischer Produktion. Zum Beispiel mit dem DLP-Projektor SceneLights LB-8500.mini, der in vielerlei Hinsicht mit dem PicoPix 3414 vergleichbar ist: klein, noch leichter, idente Auflösung, ähnlicher Kontrast, vergleichbare Bilddiagonale – und mit 800 ANSI Lumen eine deutlich bessere Leuchtkraft. Dazu ein ähnliches Schnittstellenangebot. Inklusive Mediaplayer, Lautsprecher und Akku um rund 230 Euro erhältlich. Zahlreiche positive User-Feedbacks untermauern die Attraktivität des SceneLights Modells.

zu Philips PicoPix 3414

  • Philips PicoPix 3414

    Philips PicoPix 3414

  • Philips PicoPix 3414

    Philips PicoPix 3414

  • Philips PicoPix 3414

    Philips PicoPix 3414

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips PicoPix 3414

Helligkeit 140 ANSI Lumen
Lichtquelle LED
Technologie DLP
Features
  • Media-Player
  • Lautsprecher
  • Kurzdistanzprojektion
  • Akkubetrieb
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • HDMI-Eingang
  • Komponenten-Eingang
  • Composite-Video-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • USB
  • Kartenleser
Gewicht 270 g
Lebensdauer Glühlampe 30000 h
Formfaktor Tragbar
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PPX3414/EU

Weiterführende Informationen zum Thema Philips Pico Pix 3414 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

BlitzWolf BW-MP1Sony VPL-HW45 ESCrenova XPE650BenQ TH683Uvistar UC46BenQ TW529Crenova XPE470BenQ MH684ViewSonic PJD6352Optoma GT5000