• Befriedigend 2,6
  • 1 Test
26 Meinungen
Produktdaten:
Anrufbeantworter: Ja
Aufnahmezeit: 30 min
Analog: Ja
IP: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Philips D4651 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 6 von 9

    Telefonieren (30%): „befriedigend“ (2,9);
    Anrufbeantworter (15%): „befriedigend“ (2,9);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,3);
    Akku (15%): „gut“ (2,3);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (3,1);
    Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (1,7).

Kundenmeinungen (26) zu Philips D4651

3,7 Sterne

26 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (38%)
4 Sterne
4 (15%)
3 Sterne
8 (31%)
2 Sterne
2 (8%)
1 Stern
2 (8%)

3,7 Sterne

26 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Philips D4651W/38

Soli­des Aus­dauer-​Tele­fon mit Ein­schrän­kun­gen

Stärken

  1. gute Sprechqualität
  2. gut bedienbare, beleuchtete Tastatur
  3. intuitive Menüstruktur
  4. hohe Ausdauer + Standardakkus

Schwächen

  1. Ausstattung beschränkt auf Standardfunktionen
  2. AB-Nachrichten wirken beim Abspielen gedämpft
  3. etwas wacklige Ladestation

Wer ein ausdauerndes Schnurlostelefon sucht und keinen großen Wert auf exotischere Ausstattungsmerkmale wie komplexe Blacklist-Funktionen oder eine Verwendung als Babyphone legt, kann sich den Griff zum Philips D4651 überlegen. Denn das Telefon schafft teilweise bis zu 16 Stunden Sprechzeit nonstop – und wenn die Akkus zu schwächeln beginnen, können sie anstandslos ausgetauscht werden. Denn es kommen Standard-AAA-Zellen zum Einsatz anstelle eines Spezialakkus. Während jedoch die Sprechzeit am Gerät selbst gelobt wird, fährt die Wiedergabe von Sprachnachrichten des Anrufbeantworters Kritik ein: Sie gilt als zu leise und seltsam gedämpft. Der AB sollte also nicht unbedingt der primäre Anschaffungsgrund sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips D4651

3G-Tischtelefon fehlt
Typ
Anrufbeantworter vorhanden
Aufnahmezeit 30 min
Technik
Konnektivität
Schnurlos vorhanden
Schnurgebunden fehlt
Netztechnik
Analog vorhanden
ISDN fehlt
IP fehlt
Telefonie
Freisprechmodus vorhanden
Telefonbuchspeicher 50 Einträge
Ausdauer
Standby-Zeit 250 h
Gesprächszeit 16 h
Funktionen
Anrufer-Sperrliste vorhanden
Nachtmodus vorhanden
Strahlungsarm vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Philips D4651B/01 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Business-Talk

Business & IT 1/2010 - Auch die vorhandenen Analog-Telefone und Faxgeräte finden Anschluss. ISDN meistert die Faxübertragung im Festnetz genauso souverän wie die Vermittlung und Abwicklung der Gespräche. Kurzum: Je höher der Stellenwert von Fax und Telefon in der Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern ist, desto mehr spricht dafür, weiterhin auf ISDN zu setzen – erst recht, wenn Leitungen und Hardware in den Geschäftsräumen vorhanden sind. …weiterlesen

„DECT total“ - Komfort-Schnurlostelefone ohne Anrufbeantworter

connect 11/2004 - Bedienen lässt sich die Feature-Flut über ein Menü mit animierten, selbsterklärenden Icons und einer Tastatur mit präzisen Tasten. T -COM T -SINUS 712 KOMFORT DAS T-COM-MODELL ÜBERZEUGT DURCH ANSPRECHENDES DESIGN UND TOP AUSSTATTUNG. LEIDER KOSTET DAS FARB-DISPLAY EINIGES AN AUSDAUER. Es ist schon gute Tradition, dass die T -Com Teile ihrer DECT -Range bei Siemens einkauft. Und so ist auch das T -Sinus 712 Komfort (120 Euro) das Schwestermodell zum Gigaset S440. …weiterlesen

Locker bleiben

connect 7/2004 - Wer Nachwuchs erwartet, spart sich mit dem T-Sinus 514 zudem das Babyfon, denn das ist gleich mit an Bord. Und zwar in der geräuschempfindlichen Variante, für die es im connect-Test Punkte gibt: Die Eltern können am Telefon einen Lärmpegel einstellen. Wird der überschritten, wählt das Mobilteil, das neben der Wiege liegt, eine frei definierbare Nummer. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Gegenstelle ein zweites DECT -Mobilteil ist oder ein Handy. …weiterlesen

Zu Hause telefonieren

Stiftung Warentest 4/2018 - Man ist zu Hause fast immer über eine stabile Leitung erreichbar. Bandbreitenprobleme wie im Mobilfunknetz, wenn viele Menschen gleichzeitig in einer Funkzelle telefonieren, gibt es im Festnetz kaum. Zweiter Vorteil: die Sprachqualität. Der Übergang vom Sprechen zum Hören funktioniert schneller als im Funknetz. Halleffekte und abgeschnittene Silben treten seltener auf. Dritter Vorteil: Vor allem lange Gespräche machen mit dem Festnetztelefon mehr Spaß als mit dem Smartphone. …weiterlesen