Geopolis Produktbild
Gut (1,9)
12 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Varianten von Geopolis

  • Geopolis 300 RS (16 kW) [11] Geopolis 300 RS (16 kW) [11]
  • Geopolis 400 ABS (24 kW) Geopolis 400 ABS (24 kW)
  • Geopolis 125 (11 kW) Geopolis 125 (11 kW)
  • Geopolis 400 (24 kW) Geopolis 400 (24 kW)
  • Geopolis 500 (27,5 kW) Geopolis 500 (27,5 kW)
  • Geopolis 125 RS (11 kW) Geopolis 125 RS (11 kW)
  • Geopolis 250 (16,5 kW) Geopolis 250 (16,5 kW)
  • Geopolis (15,6 kW) Geopolis (15,6 kW)
  • Mehr...

Peugeot Scooters Geopolis im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,9)

    Platz 2 von 7 | Getestet wurde: Geopolis 400 ABS (24 kW)

    „Plus: Komfortable Sitzposition. Guter Windschutz. Exzellentes Licht. Gute ABS-Bremsleistung. Große Reichweite.
    Minus: Eingeschränkte Handlichkeit auf engem Raum. Kleine Verarbeitungsmängel. Unsensible Bremsdosierung.“

  • ohne Endnote

    126 Produkte im Test

    „Die Alternative zum Satelis heißt Geopolis. Seine großen Räder bieten stabileres Fahrverhalten auf schlechten oder nassen Straßen. Die aufrechte, entspannte Sitzposition schafft mehr Überblick und gefällt großgewachsenen Fahrern. ...“

    • Erschienen: Oktober 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Geopolis 500 (27,5 kW)

    „Plus: Ergonomie, Beifahrer, Fahrleistungen, Spiegel, Reichweite, Bremsen.
    Minus: Stauraum, Hupe, Sitzhöhe, Piepsblinker.“

    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Geopolis 125 RS (11 kW)

    „Wenn einen Geopolis, dann diesen schwarzen. Der Lack verleiht dem biederen Franzosen mehr Auftritt.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test | Getestet wurde: Geopolis 125 (11 kW)

    „... Neben dem erwachsenen Dimensionen und dem tollen Komfort kann der Franzose seine tadellose Verarbeitung ins Feld führen. Das will im Gegenzug allerdings mit dem zweithöchsten Preis entlohnt werden.“

    • Erschienen: Februar 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Geopolis 400 (24 kW)

    „Plus: Motor, Ergonomie, Beifahrer, Spiegel.
    Minus: Stauraum, Hupe, Sitzhöhe, Pendeln.“

    • Erschienen: Oktober 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Geopolis 400 (24 kW)

    „Zweitstärkster Großradler der Welt mit überzeugendem Motor: Leistung satt, Vibrationen im Griff, Verbrauch niedrig. Und die Sitzposition ist selbst für lange Lackel leger. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Scooter & Sport in Ausgabe 2/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: September 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Geopolis 400 (24 kW)

    „Plus: moderner, laufruhiger Motor; ausgezeichnete Paltzverhältnisse für die Besatzung; guter Wind- und Wetterschutz ...
    Minus: Staukapazität nicht ausreichend; zu harte Abstimmung der beiden Federbeine.“

    • Erschienen: Juni 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Geopolis 125 (11 kW)

    „... sie setzt sich im Segment der Touren-Großradler sofort an die Spitze. Starker Motor, bequemes Sitzen und vor allem ein jederzeit unproblematisches Fahrwerk.“

    • Erschienen: Mai 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Geopolis 125 (11 kW)

    „Plus: sparsamer und agiler Motor; genialer Sitzkomfort für Fahrer und Beifahrer; tolle Fahreigenschaften ...
    Minus: minimale Stauraumkapazitäten; zahnlose Hinterbremse; recht hoher Preis.“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORETTA in Ausgabe Nr. 113 (Juni/Juli 2008) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Dezember 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Geopolis 250 (16,5 kW)

    „Plus: Ergonomie; Beifahrer; Fahrleistungen; Laufkultur; Aufbocken; Rangieren.
    Minus: Stauraum; Hupe; Shimmy; Sitzhöhe.“

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test | Getestet wurde: Geopolis (15,6 kW)

    „Sportliches Fahren ist nicht unbedingt die Stärke des 16-Zöllers, dafür ist das Fahrwerk zu komfortabel ausgelegt.“

Kundenmeinungen (3) zu Peugeot Scooters Geopolis

4,5 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (67%)
4 Sterne
1 (33%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Oberklasse pur

    von Neppomuk
    • Vorteile: gut ausleuchtendes Licht, Bequemlichkeit, guter Motor, gute Beschleunigung
    • Ich bin: Allround

    Mein Geo 125 RS ging als Jahresroller mit 2500 km in meinen Besitz über. Mittlerweile stehen fast 4000 km auf der Uhr.
    Der Geo ist ein Oberklassenscooter pur. Groß, top verarbeitet, stark und er fährt sich überlegen.

    Im einzelnen:

    Karosse:
    Für einen 125er sehr groß. Ab 1,75 cm Größe sitzt man wie ein König auf der straffen Sitzbank. Kleinere dürften an der Ampel Probleme haben die Füße auf den Boden zu bringen.
    Die Sozia hat viel Platz und Klapprasten. Hinter dem Beinschild gibt´s Wind und Wetterschutz. Die Armaturen sind solide. Unter´m Sitz bietet sich nur wenig Stauraum. Hier hilft nur ein Topcase. Die Verarbeitung ist ohne Tadel. Durch das hohe Gewicht gerät das Schieben zum Muskeltraining.

    Fahrwerk:
    Einfach nur top. Straff gefedert aber nicht ohne komfort. Zielgenau fährt man wie auf Schienen. Mehr Motorrad als Scooter. Genauso die Bremsen, gut dosierbar und bei Bedarf bissig. Auf der Landstraße gibt´s Fahrspaß pur. Langsame, enge Passagen in der Stadt mag er weniger. Zu groß und schwerfällig.

    Motor:
    Mit 3,5 - 4 L/100km sparsam.
    In der 125er Klasse ein Muskelprotz. Er hängt gut am Gas und rennt auf der AB bis zu Tacho 120. (real 110). Die ersten Meter von der Ampal weg sind etwas zäh, doch dann geht´s bis auf Tacho 105 zügig. Bis dahin auch laufruhig. Darüber hinaus werden die Vibrationen stärker.

    Fazit:
    Der Geo bietet für 4000 Euro wirklich Oberklasse pur. Neben der Karosse und dem Motor zählt ein Fahrwerk auf Motorradniveau zu seinen stärken. Überlandfahrten machen Laune, und auch kurze AB Etappen sind kein Problem. Für den primären Einsatz in der Stadt gibt´s besseres. Der Fahrer sollte aber mindestens 175cm groß sein, sonst werden Ampelstops zum Eiertanz.

    Antworten
  • Schon Klasse der 250 Geopolis

    von jadurora

    nicht so schnell und flott wie vorher, aber immerhin, doch ganz schön flott. Muß nur die Füße ruhig halten, schalten und bremsen ist nicht. Fazit: macht Spass, der Geopolis ist toll verarbeitet, ABS Klasse, Kurvenfahrten + Schräglage für ein Roller spitze, Tank mit ABS leider zu klein. Ich werde mit dem Roller sicherlich mehr Jahreskilometer als mit der Guzzi zurücklegen, weil der Geopolis auch für kleine Touren ideal ist (findet meine Frau auch).

    Antworten
  • Wann kommt der 500er?

    von Benutzer

    Habe schon den 250er live gesehen, sieht absolut super aus, warte aber auf den großen. Schätze der wird zusammen mit ABS knapp 7000€ kosten. Weiß jemand, wann der kommt? Vielleicht rur IMOT im Februar?

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Weitere Tests & Produktwissen

Rekord-Rad

Scooter & Sport 6/2008 - Peugeot hat ja inzwischen eine ganze Geopolis-Familie gegründet. Von 125 bis 500 Kubik. Da sollte für jeden etwas dabei sein. Obwohl es bis vor geraumer Zeit noch hieß, der 500er komme nicht, ist er jetzt da. Und wir konnten ihn ausgiebig testen. ... …weiterlesen

Gernegroß

MOTORETTA Nr. 108 (Oktober/November 2007) - Große Räder, starker Motor, imposante Erscheinung - der neue Peugeot Geopolis 400 verspricht ein Fahrvergnügen auf höchstem Niveau. Kann die Fahrpraxis mit den theoretischen Vorgaben mithalten? …weiterlesen