Gut (2,0)
1 Test
Sehr gut (1,5)
61 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Sport­art: Wan­dern, Berg­stei­gen
Typ: Dau­nen­ja­cke
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Ein­satz­be­reich: Win­ter
Eigen­schaf­ten: Packa­way, Gefüt­tert, Wind­dicht
Mate­rial: Poly­es­ter
Mehr Daten zum Produkt

Patagonia Down Sweater Hoody im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    10 Produkte im Test

    „Eine preiswerte Patagonia-Daunenjacke für den Allround-Einsatz mit einem hohen Maß an recyceltem Material. Unspektakulär, aber gut!“

zu Patagonia Down Sweater Hoody

  • Patagonia W's Down Sweatshirt für Herren XS Klassisch Marineblau
  • Patagonia M's Down Sweater Hoody black (BLK) L
  • Patagonia Men Down Sweater Hoody Black (XXL) 84701-BLK-XXL
  • Patagonia Herren Daunenjacke schwarz
  • Patagonia - M's Down Sweater Hoo - Isolationsjacken - Größe: M
  • Patagonia M' S DOWN SWEATER HOODY Männer Gr.XL - Daunenjacke - blau
  • Patagonia male Blau
  • Patagonia Womens Down Sweater Hoody black - Größe L
  • Patagonia Down Sweater Hooddy (Größe XS, S, M, L, XL, XXL) -
  • Patagonia Down Sweater Hoodie Herren fire with fire L 2020 Winterjacken

Kundenmeinungen (61) zu Patagonia Down Sweater Hoody

4,5 Sterne

61 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
47 (77%)
4 Sterne
8 (13%)
3 Sterne
1 (2%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (7%)

4,5 Sterne

61 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Down Sweater Hoody

Robuste Dau­nen­ja­cke für anspruchs­volle Ber­ga­ben­teuer

Stärken
  1. Gute Wärmeisolation
  2. Hohe Strapazierfähigkeit
  3. Hochwertige Verarbeitung
Schwächen
  1. Vergleichsweise schwer

Die Down Sweater Hoody  von Patagonia ist eine Daunenjacke, die sich besonders gut für ambitionierte Outdoorenthusiasten eignet, denn sie ist sehr strapazierfähig. Im Vergleich zu anderen Daunenjacken ist sie zwar schwerer und das Material ist viel dicker, dafür ist aber für hohe Wärmeisolation gesorgt. Experten in Tests sowie Kundinnen und Kunden in Erfahrungsberichten haben in ihren Rezensionen viel Lob für die Daunenjacke. Das Material ist zwar nicht komplett wasserdicht, aber immerhin wasserabweisend. Lediglich bei sehr niedrigen Temperaturen und starkem Regen oder Schnee müssen Sie eine Hardshell überziehen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Patagonia Down Sweater Hoody

Sportart
  • Bergsteigen
  • Wandern
Typ Daunenjacke
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Einsatzbereich Winter
Eigenschaften
  • Winddicht
  • Gefüttert
  • Packaway
Material Polyester
Gewicht 371 g

Weitere Tests & Produktwissen

Gut gekreuzt

Bergsteiger - Die dehnbaren Jacken passen sich dem Körper oder auch dickerer Bekleidung etwas an und erhöhen die Beweglichkeit, allerdings eher beim Anwinkeln als beim Anheben der Arme. Und noch ein Vorteil: Sie rascheln nicht bei jeder Bewegung. Die Hauptfunktion der Softshells liegt allerdings in hoher Atmungsaktivität (genauer: dem Dampfdurchlass) und etwas Kühlung bei gutem Wind- und Nässeschutz, Regen ausgenommen. …weiterlesen

Praxistest 2013, Teil 8: Leichte Sommersoftshells zum Wandern

Wandermagazin - Überhaupt ist der Klimakomfort dieser Jacke hervorragend und zwar über den gesamten Temperaturbereich von etwa 10°C bis maximal 25°C, für den diese Jacke optimiert ist. Komfort wird auch beim Armabschluss groß geschrieben: die Armbündchen sind nicht nur mit breitem elastischen Gummizug versehen, sondern können zusätzlich auch noch per Klett individuell eingestellt werden. Insgesamt ist das VR Lite Jacket von Rab ein perfekter Begleiter zum Wandern in der Übergangszeit. …weiterlesen

Noch ganz dicht?

ElektroRad - Ein unnötiges Leck. Der Rücken bleibt dagegen schön trocken. Unterm Strich dürfte die Jacke aber vielen draußenaktiven Menschen einen tollen Wert zum guten Preis bieten. …weiterlesen

Bei Wind und Wetter

Mein Pferd - Leichte Funktionsmaterialien werden kombiniert mit modischem Design und nützlichen Details. "Die würde ich auch privat tragen - eigentlich zu schade für den Stall", war ein Satz, der mehrmals in der Redaktion fiel. Und so haben wir den Test spontan erweitert und die Jacken auch im Alltag getragen. Beispielsweise auf langen Spaziergängen mit dem Hund oder auf dem Fahrrad. Wichtig war uns eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit im Sattel und neben dem Pferd. …weiterlesen

Weiche Schale, funktioneller Kern

SkiMAGAZIN - Vaude verarbeitet bei der Alpamayo-Jacke das neue Polartec NeoShell-Gewebe, die hohe Wasserdichtheit gleicht der der Hardshell-Funktionsjacken. Bei diesen Jacken erreicht der Ladenpreis dann auch schon die von den Hardshell-Funktionsjacken gewohnte Höhenlage. …weiterlesen

Softies unter sich

ALPIN - die Verarbeitung ist sehr gut, einziges Manko ist das in Bezug zur ausstattung (keine kapuze, keine Unterarm RVs) recht hohe gewicht. Eine eher warme allroundjacke. die Marmot ähnelt grundsätzlich den Jacken von Berghaus oder Haglöfs. Funktionell geschnitten, winddicht, wasserabweisend, kurzer kragen, keine kapuze. allerdings ist die Marmot-Jacke aus Polartec Windbloc stretch gefertigt. …weiterlesen

Zwei Modelle nicht dicht

Bei einer Funktionsjacke muss alles stimmen, auch die kleinste Naht, denn ansonsten erfüllt sie ihren Zweck nicht und lässt den Träger im Regen stehen. Zwei der acht Funktionsjacken im Test des Magazins ''Outdoor'' konnten den extremen Belastungen nicht standhalten und fielen im Härtetest durch. Immerhin drei Jacken konnten die Tester so sehr überzeugen, dass sie ein ''sehr gut'' erhielten.

Nässe-Übung

RADtouren - Halsabschluss: Hoher, verstellbarer Stehkragen mit ausrollbarer, angeschnittener Kapuze mit verstellbarem Kordelstopper, Druckknopf Armabschluss: Regulierbar durch Klettriegel; elastische Bündchen Hüftabschluss: Saum mit Kordelstopper; Elastikeinsatz; …weiterlesen