Toughpad JT-B1 Produktbild
  • Gut 2,3
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 7"
Arbeitsspeicher: 1 GB
Betriebssystem: Android
Akkukapazität: 5720 mAh
Gewicht: 549 g
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Toughpad JT-B1 im Test der Fachmagazine

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 09/2013

    „gut“ (84%)

     Mehr Details

    • connect android

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (358 von 500 Punkten)

    „... Das Toughpad ist sicher nicht so opulent ausgestattet wie trendige Consumer-Tablets. Aber es hat eigene Stärken: Welcher mobile Begleiter kann schon einen Sturz unbeschadet überstehen, ist auch draußen gut einsetzbar und unkapriziös in der Handhabung? Ganz zu schweigen von der auf drei Jahre ausgedehnten Garantie.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Toughpad JT-B1

Ein Tablet für Härtefälle

Das Panasonic Toughpad JT-B1 ist ein Tablet für die härtesten Anwendungsfälle. Das Gerät trägt nicht zufällig den Namen „Toughpad“ - eine Anleihe an die legendäre Toughbook-Baureihe von Panasonic-Notebooks. Jene werden weltweit als die widerstandsfähigsten Notebooks des Marktes geschätzt und finden vielfach Verwendung bei Behörden und in großen Unternehmen, deren Mitarbeiter viel im Freien unterwegs sind. Entsprechend darf man auch von dem Tablet eine beinahe Unzerstörbarkeit erwarten.

Immun gegen Staub, Strahlwasser...

Denn das Gerät ist nach IP65 zertifiziert, womit ein vollständiger Rundumschutz gegen eindringenden Staub und Dreck beschrieben wird. Die „5“ am Ende der Zahl weist zudem darauf hin, dass das Tablet sogar wasserdicht ist – sofern man damit nicht gerade buchstäblich baden geht. Doch selbst starkes Strahlwasser macht dem Tablet nichts aus, es kann also bei Wind und Wetter verwendet werden und auch der Sturz in eine Pfütze macht ihm nichts aus. Zusätzlich ist das Gerät auch noch nach MIL-STD-810G ausgezeichnet, womit das US-Militär einsatzfähiges Gerät beschreibt.

...Schocks, Stürze und Temperaturschwankungen

Und das bedeutet: Das Tablet ist über die genannten Vorzüge hinaus immun gegen Schocks und Stöße, übersteht Stürze aus bis zu 5 Fuß Höhe (in etwa 1,50 Meter) und bleibt auch bei extremen Tiefst- oder Hochtemperaturen arbeitsfähig. Erfreulicherweise ist das Tablet dennoch kein allzu grober Klopper geworden. Natürlich besitzt es die üblichen, mit Gummi gepolsterten Kanten und ist auch etwas dicker als herkömmliche Tablets – doch hält sich all dies optisch in engen Grenzen. Häufig sehen Outdoor-Geräte deutlich unattraktiver aus.

Technik auf dem Niveau der Mittelklasse

Auch die Technik ist zwar weit vom Highend entfernt, aber durchaus brauchbar. So wird das Panasonic Toughpad JT-B1 über einen 7 Zoll großen Touchscreen mit besonders großer Leuchtkraft bedient, von einem 1,5 GHz starken Dual-Core-Prozessor angetrieben und von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Das entspricht durchaus den gängigen Daten aktueller Mittelklasse-Tablets. Überraschend gut fällt mit 13 Megapixeln Auflösung die rückwärtige Kamera aus, die Frontkamera hat eine Auflösung in Höhe von 1,3 Megapixeln. Der 16 Gigabyte große Speicher kann wiederum per microSD-Karte erweitert werden. Der große Nachteil des JT-B1 ist also nicht die Technik, sondern der Preis: Mit 1.300 US-Dollar (ca. 970 Euro) ist das Gerät doch arg teuer.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Toughpad JT-B1

Display
Displaygröße 7"
Displayauflösung (px) 1024 x 600 (16:9 / WSVGA)
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Speicherkapazität 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Prozessorleistung 1,5 GHz
Prozessortyp Texas Instruments OMAP 4460
Akku
Akkukapazität 5720 mAh
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 549 g
Verbindungen
GPS vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Toughpad JTB1 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Panasonic Toughpad JT-B1

notebookcheck.com 9/2013 - Ein Tablet wurde geprüft und für „gut“ befunden. Die Endnote lautete „gut“. Die Benotung erfolgte auf Basis von Kriterien wie Gewicht, Akkulaufzeit, Display, Spiele- und Anwendungsleistung. …weiterlesen