Panasonic NN-GD351W im Test

(Mikrowelle mit Grill)
NN-GD351W Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bauart: Stand­ge­rät
Leistung (Mikrowelle): 950 W
Fassungsvermögen: 23 l
Funktionen: Grill, Auf­tau­funk­tion
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

NN-GD351W

Krosse Pizza dank „Panacrunch“

Knusprig-krosse Pizzen aus der Mikrowelle sind lange Zeit Illusion gewesen. Jeder erinnert sich vermutlich an entsprechende Fehlversuche oder auch die labbrig-unappetitliche Konsistenz einer in der Mikrowelle wieder aufgewärmten Pizza. Seit einiger Zeit hat sich das aber geändert, den mit dem Aufkommen moderner Invertergrillfunktionen sind auch Mikrowellen zu echten kleinen Miniöfen mutiert. Nur eines will dabei selten gelingen: ein echt krosser Pizzaboden wie vom echten Pizzabäcker.

Panasonic hat daher für seine Mikrowellen wie die NN-GD351W den „Panacrunch“-Teller erfunden. In dieser antihaftbeschichteten Pizzapfanne soll jeder Pizzaboden knusprig werden. Bei dem hier vorgestellten Gerät hat Panasonic zudem den Drehteller auf nunmehr 28,5 Zentimeter vergrößert – das sind satte vier Zentimeter mehr als zuvor. So ist auch der Durchmesser der Pizzapfanne gewachsen, auf jetzt 29 Zentimeter. Das sollte selbst für ausgewachsene XL-Tiefkühlpizzen ausreichen.

Die Leistung der Panasonic NN-GD351W kann sich ebenfalls sehen lassen. Mit starken 1.000 Watt sorgt der Quarzgrill dafür, dass die Pizzen in erheblich kürzerer Zeit gegart werden als in einem großen Backofen, der zudem erst noch vorgeheizt werden muss. Und auch die Mikrowellenfunktion braucht sich nicht zu verstecken: Mit 950 Watt ist sie selbst für den großen 23-Liter-Innenraum mehr als ausreichend dimensioniert und sorgt dafür, dass alle gewünschten Speisen in Rekordzeit auf dem Tisch landen. Normalerweise gelten Mikrowellen mit 750 Watt als völlig ausreichend.

Die restliche Ausstattung der Mikrowelle ist dagegen eher kärglich. Sie beschränkt sich auf das Wesentliche: ein paar Tasten, ein Drehschalter und eine klassische Drucktaste fürs Öffnen der Tür. Keine drei Dutzend Spezialprogramme, kein blinkendes Touchpad, keine Gewichts- und Dampfsensoren. Dafür jedoch ist die Bedienung des NN-GD351W entsprechend leicht verständlich und man muss nicht erst mühsam ein riesiges Handbuch studieren. Natürlich kann einem angesichts dessen der Preis von 179 Euro (Amazon) sauer aufstoßen – andererseits steht Panasonic für Qualität und das merkt man an Nutzerkommentaren immer wieder.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic NN-GD351W

Bauart Standgerät
Leistung (Mikrowelle) 950 W
Fassungsvermögen 23 l
Funktionen
  • Auftaufunktion
  • Grill

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic NN-GD351 W können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen