Panasonic Lumix DMC-G1 Test

(Spiegelreflex- / Systemkamera)
  • Gut (2,0)
  • 42 Tests
21 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auflösung: 12,3 MP
Suchertyp: Elek­tro­nisch
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Lumix DMC-G1K

Tests (42) zu Panasonic Lumix DMC-G1

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: Mehrere Blitzmodi zur Auswahl; Niedrige Anschaffungskosten.
    Minus: Geringste Auflösung der vorgestellten Kameras.“

    • MAC LIFE

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Produkt: Platz 27 von 27
    • Mehr Details

    3,5 von 6 Punkten

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 6 von 14
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „gut“ (2,3)

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „Erste Systemkamera ohne Spiegel. Bildqualität gerade noch ‚gut‘, auch bei wenig Licht ‚gut‘. Dauerbelichtung nur bis vier Minuten möglich. Funktion Live-View mit Autofokus und Gesichtserkennung. Guter, großer Monitor, beweglich. Der elektronische Sucher ist sehr vielseitig nutzbar. Software nur zur Konvertierung der Rohdaten. HDMI-Anschluss.“

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • Produkt: Platz 1 von 9
    • Mehr Details

    „gut“

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „... Wie alle Four-Thirds-Modelle neigen auch die Panasonic-Kameras zu etwas stärkerem Rauschen bei höheren Empfindlichkeiten. Gegenüber E-P1 und E-P2 von Olympus lösen G1/GH1 bei ISO 100/400 etwas schlechter auf, erhalten jedoch bei ISO 800/1600 die Details besser. Zudem arbeitet der Autofokus schneller. ...“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 3 von 7
    • Mehr Details

    58 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „Wie alle Four-Thirds-Modelle neigen auch die Panasonics zu etwas stärkerem Rauschen bei höheren Empfindlichkeiten. Gegenüber E-P1 und E-P2 von Olympus lösen G1/GH1 bei ISO 100/400 etwas schlechter auf erhalten jedoch bei ISO 800/1600 die Details besser. Zudem arbeitet der Autofokus schneller. ...“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (76%)

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    Bildqualität (50%): 74%;
    Geschwindigkeit (20%): 76%;
    Ausstattung (20%): 81%;
    Bedienung (10%): 80%.

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 23 von 31
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    88,04%

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    Bildqualität: 87,61%;
    Ausstattung: 84,15%;
    Handling: 91,33%.

    • ALPIN

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „Erste Kamera des ‚Micro Four Thirds‘-Systems mit Wechselobjektiv. Sie ist klein, hat einen hervorragenden Sucher und nimmt - über Adapter - viele Fremdobjektive auf.“

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Produkt: Platz 7 von 8
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Note:2,4

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „Die G1 will die Bildqualität der Wechselobjektive mit den Vorteilen einer Kompaktkamera kombinieren. Ihre Ausstattung ist praktisch, die Bildqualität erreicht aber wegen des Rauschens nur mittelmäßige Werte. Das Display ist schwenkbar.“

    • Reisemobil International

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „Die Lumix G1 ist ein guter Kompromiss aus digitaler Spiegelreflex- und Kompaktkamera. Die Bildqualität ist gutes Mittelmaß, dafür begeistern die Vielseitigkeit und das geringe Gewicht.“

    • FineArtPrinter

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 12 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „Ausgezeichnete Bildqualität bis ISO 800, durch den Wegfall des bekannten Reflexspiegels ein praktisch lautloses Aufnahmesystem. Sehr kompakt, ausgezeichneter elektronischer Sucher mit Live-Histogramm. Die ideale Reisekamera mit viel Entwicklungspotenzial.“

    • SPIEGELREFLEX digital

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (85 von 100 Punkten); 4,5 von 5 Sternen

    „Testsieger“
    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „... Der elektronische Sucher ist, richtig eingestellt, hell und brillant. Der große Okulareinblick ist ein Highlight. Der Kontrast-Autofokus arbeitet mit dem Set-Zoom erstaunlich schnell und präzise. Alles in allem eine gelungene Premiere. ...“

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Produkt: Platz 2 von 9
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (1,3)

    „Kauftipp“
    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „Plus: Sehr kompaktes und leichtes Gehäuse; Sehr gute Bildqualität; Guter Video-Sucher; Wechselobjektiv-Fassung.
    Minus: Kein Videomodus.“

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“ (4,5 von 5 Punkten), „Tipp Innovation“
    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „Die erste Micro-Four-Thirds-Kamera ist vielversprechend. Allerdings hatte die kompakte Bauweise auch ihre Nachteile - wie das zum Teil starke Bildrauschen.“

    • c't

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 12/2008
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Lumix DMC-G1K

    „Die bösen Zungen haben nicht ganz Unrecht, tatsächlich wirkt die G1 noch nicht ganz ausgereift. Early Adopter werden ihre Freude an dem Gerät haben ...“

zu Panasonic Lumix DMCG1

  • Panasonic Lumix DMC-G1 - Helma Spona

Kundenmeinungen (21) zu Panasonic Lumix DMC-G1

21 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
12
4 Sterne
8
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Lumix DMC-G1K

Erstes Update für Micro-Four-Thirds-Kamera

Für die Spiegelreflexkamera ohne Spiegel, die innovative Panasonic Lumix DMC-G1, ist das erste Firmware Update unter der Nummer 1.1 veröffentlicht worden. Es soll kostenlos einige Verbesserungen gewährleisten. So werden die automatische Belichtungsfunktion und der Assistent für den manuellen Fokus optimiert. Auch soll mit dem Update die Leistung – also vor allem die Geschwindigkeit der G1 – erhöht werden. Verbesserungen erfahren auch der Monitor und der elektronische Sucher, der der G1 einen besonderen Namen verliehen hat (''EVIL'': Electronic Viewfinder Interchangeable Lens). Mit dem Update können Fotografen nun die Farben, die auf beiden Anzeigegeräten dargestellt werden, verändern.

Das Update 1.1 finden Sie hier mit einer sehr ausführlichen Erläuterung für die Installation, die leider nur in englischer Sprache verfügbar ist.

Lumix DMC-G1K

Verträgt sich jetzt auch mit Olympus-Objektiven

Die kompakte Kamera mit Wechselobjektiven, die Panasonic DMC-G1, kann jetzt auch mit Olympus-Objektiven bestückt werden. Das gilt für die Objektive Zuiko Digital 35 mm 1:3,5 Macro, das besonders flache und schöne Zuiko Digital 25 mm 1:2.8 Pancake und das Zuiko Digital ED 35-100 mm 1:2,0, sowie für das Zuiko Digital ED 40-150 mm 1:4.0-5.6. Dafür muss dieses Update heruntergeladen werden. Zu beachten ist, dass dazu das Kameragehäuse von Panasonic ebenfalls auf dem neuesten Update-Stand sein muss. Mit dem Objektive-Update werden die Objektive auch mit dem Autofokus der G1 betrieben werden können.

Lumix DMC-G1K

Bedienkomfort pur für perfekte Aufnahmen

Die auf dem Micro-Four-Thirds-System basierende Panasonic Lumix DMC-G1 vereint hohe Bildqualität mit Eigenschaften, die für Kompaktkameras typisch sind. Ins Auge fällt natürlich das Design: Zwar sieht die G1 wie eine Spiegelreflexkamera aus, sie ist aber in drei verschiedenen Farben erhältlich und bricht so mit der herkömmlichen Optik. Panasonic verspricht den Besitzern außerdem einen Bedienkomfort, der sich mit Kompaktkameras messen können soll. Zu diesem Zweck steht der Intelligente Auto Modus zur Verfügung, der selbst das geeignete Motivprogramm für die jeweilige Fotosituation aussucht. Außerdem helfen die Gesichtserkennung, die Intelligente ISO Kontrolle und die Intelligente Belichtung dabei, vollautomatisch perfekt belichtete Bilder zu erzeugen, ohne dass der Fotograf sich selbst die Mühe machen muss. Ein optischer Bildstabilisator (MEGA Optical Image Stabilizer) sorgt für möglichst unverwackelte Aufnahmen.

Lumix DMC-G1K

Live View in Echtzeit

Die Panasonic Lumix DMC-G1, die zwar an eine Spiegelreflexkamera erinnert, aber ohne Spiegelsystem auskommt, besitzt Live View sowohl für den hochaufgelösten elektronischen Sucher als auch für den Monitor. Eine raffinierte Technologie sorgt dafür, dass der Sucher nur dann anspringt, wenn der Fotograf das Auge an ihn hält. Das Display ist 3 Zoll groß und mit 460.000 Bildpunkten sehr gut aufgelöst. Außerdem lässt es sich horizontal (180°) und vertikal (270°) schwenken und passt sich automatisch dem Umgebungslicht an. Live View ermöglicht es auch dem Autofokus, konstant zu arbeiten: Die G1 stellt scharf, auch wenn der Fotograf noch nicht den Auslöser angetippt hat. Das Micro-Four-Thirds-System ermöglicht auch eine exzellente Preview Funktion. Mit ihr lässt sich vorab herausfinden, wie verschiedene Belichtungszeiten das Bildergebnis beeinflussen. Möglich ist die exzellente Live View Funktion durch das Zusammenspiel von Live-MOS-Sensor und dem Venus-Engine-HD-Prozessor. Farb- und Helligkeitsinformationen werden getrennt ausgelesen und der Prozessor sendet diese in Echtzeit an Monitor und Sucher.

Lumix DMC-G1K

Erste Kamera mit Micro-Four-Thirds-System

Panasonic stellt mit der Lumix DMC-G1 die erste Digitalkamera vor, die auf dem neuartigen Micro-Four-Thirds-System aufbaut, vor. Damit verschwindet das Pentaprisma aus dem Kopf der Kamera und diese wird insgesamt kompakter. Das Pentaprisma wird von einem hochaudlösendem elektronischen Sucher ersetzt. Die G1 besitzt einen 12,1-Megapixel-Four-Thirds-Live-MOS-Sensor (4/3 Zoll) und einen neuen Prozessor, den Venus Engine HD.

Hohe Bildqualität und Bedienkomfort

Die Panasonic Lumix DMC-G1 stellt eine ungewöhnliche Kombination von Eigenschaften einer Spiegelreflex- und einer Kompaktkamera dar. So soll die Bildqualität an eine Spiegelreflexkamera heranreichen, dennoch soll die G1 so bedienerfreundlich wie eine Kompakte sein. Etwas überraschend ist die Tatsache, dass die Kamera keine Videofunktion aufweist. Das Micro-Four-Thirds-System weist mehr Kontakte zwischen Kameragehäuse und Objektiv auf: dadurch ist die G1 für die Zukunft gerüstet und kann mit vielen neuen Objektiven bestückt werden. Außerdem können Besitzer auch die Objektive des alten Four-Thirds-Systems benutzen.

Datenblatt zu Panasonic Lumix DMC-G1

Anschlüsse und Schnittstellen
PictBridge vorhanden
Batterie
Akkulaufzeit (CIPA Standard) 330shots
Batteriekapazität 1250mAh
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Belichtung
Belichtungsmessung Centre-weighted,Spot
Belichtungstyp aperture priority AE,auto,manual,shutter priority AE
Betriebsbedingungen
Luftfeuchtigkeit in Betrieb 10 - 80%
Temperaturbereich in Betrieb 0 - 40°C
Bildqualität
Bildstabilisator vorhanden
Kamera-Typ Compact camera
Kamerabildpunkte 13.1MP
Maximale Bildauflösung 4000 x 3000pixels
Sensor-Typ CMOS
Unterstützte Seitenverhältnisse 4:3
Bildschirm
Anzeige LCD
Bildschirmauflösung (numerisch) 460000pixels
Bildschirmdiagonale 3"
Schwenkbare LCD-Anzeige vorhanden
Blitz
Blitz-Modi auto,Flash off,Red-eye reduction,Slow synchronization
Design
Produktfarbe Blue
Fokussierung
Autofokus (AF)-Hilfslicht vorhanden
Autofokus (AF)-Modi multi point auto focus,single auto focus
Autofokus (AF)-Sperre vorhanden
Naheinstellgrenze 0.30m
Gewicht & Abmessungen
Breite 124mm
Gewicht 385g
Höhe 83.6mm
Tiefe 45.2mm
Kamera
Bildbearbeitung resizing,rotating,trimming
Histogramm vorhanden
Kalender vorhanden
Kamera Playback single image,slide show
Multiburst-Modus vorhanden
Selbstauslöser 2s
Szenenmodus Children,Landscape,Night portrait,party (indoor),Portrait,Sports,Sunset
Weißabgleich auto,Cloudy,daylight,flash,Shade
Linsensystem
Blendenlamellen 7
Brennweitenbereich 14 - 45mm
Filtergröße 52mm
Objektiv-Struktur 12/9
Speicher
Kompatible Speicherkarten mmc,sd
Sucher
Kamera Sucher optical
Vergrößerung 1.4x / 0.7xx
Verpackungsinhalt
Gebündelte Software PHOTOfunSTUDIO -viewer- 2.1 E / SILKYPIX Developer Studio 3.0 SE / USB Driver
Weitere Spezifikationen
Anzahl HDMI Anschlüsse 1
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Digitale-SLR fehlt
Effektive Sensor-Auflösung 12100000pixels
Eingebauter Blitz vorhanden
Kamera Verschlusszeit 1/4000 - 60s
Kameralinse entspricht 35 mm 28 - 90mm
Objektiv-System Micro Four Thirds
Schnittstelle USB 2.0, Mini HDMI Type C (1.3b)
Videofunktionalität fehlt
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

DSLRs unter 1000 Euro DigitalPHOTO 8/2009 - Panasonic Panasonic geht mit zwei völlig unterschiedlichen Konzepten an den Start: mit der digitalen Spiegelreflexkamera Lumix L10 und der spiegellosen Systemkamera Lumix G1. Panasonic ist einer der ersten Hersteller, der in einer Digitalkamera mit Wechselobjektiven den Live-View mit einem dreh- und schwenkbaren Monitor kombinierte. Die DSLR Lumix L10 ist dieser Pionier und besitzt einen 10,1-MP-Live-MOS-Sensor mit einem Verlängerungsfaktor von zwei. …weiterlesen


Ein ganz großer Wurf Stiftung Warentest (test) 6/2009 - Keine Bildbearbeitung, keine Software zur Rohdaten-Konvertierung. Olympus E-30, „Gutes“ Bild, schwächer bei wenig Licht. Sehr kurze Belichtungszeit möglich. Bildstabilisator ist integriert. Großer Spielraum für die Belichtungskorrektur. Live-View mit langer Auslöseverzögerung durch Kontrast-Autofokus und mit Gesichtserkennung. Monitor beweglich, auch im Sonnenlicht „gut“ ablesbar. Langsames Einschalten, schnelle Serienbilder. Panasonic Lumix Erste Systemkamera ohne Spiegel. …weiterlesen


Vier Jahreszeiten DigitalPHOTO 5/2009 - Fünftausend Kilometer in knapp zwei Wochen: Im Praxistest musste die Panasonic Lumix G1 zahlreiche Herausforderungen meistern. Während einer Rundreise durch Kalifornien wurden Fotograf und Kamera allerlei Strapazen und widrigem Wetter ausgesetzt - und mit prächtigen Aufnahmen belohnt. …weiterlesen


Neuer Ansatz COLOR FOTO 12/2008 - Mit der Lumix G1 für 770 Euro bringt Panasonic die erste Kamera einer neuen Generation, die auf dem sogenannten Micro-Four-Thirds-Standard aufbaut: eine Kamera mit elektronischem Sucher (somit ohne Spiegel) und Wechselobjektiven. Eine ernstzunehmende Konkurrenzveranstaltung zum klassischen SLR-Konzept? Testkriterien waren Bildqualität (Grenzauflösung ISO, Rauschen ISO, Farbgenauigkeit ...) sowie Ausstattung/Performance (AF Zeit + Auslöseverzögerung bei 3000/30 Lux, Ausstattung/Lieferumfang). …weiterlesen


Systemkamera von Panasonic Stiftung Warentest (test) 2/2009 - Meilenstein der Fototechnik: Hat der Abgesang auf die Spiegelreflexkamera schon begonnen? Die von Panasonic ‚Systemkamera‘ genannte Lumix G1 lässt das herkömmliche Spiegelreflexprinzip alt aussehen. ... …weiterlesen


Die erste ihrer Art fotoMAGAZIN 12/2008 - Panasonics Lumix G1 ist die erste Kamera des neuen Micro FourThirds-Standards. Pünktlich zur Markteinführung konnten wir sie nun auch einem Labortest unterziehen. Testkriterien waren Bildqualität, Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen


Eine eigene Klasse PHOTOGRAPHIE 11/2008 - Spiegel gespart, Gewicht und Größe reduziert: Die Lumix G1 schickt sich an, Sensor und Wechselobjektive einer Spiegelreflex mit Maßen und Bedienung einer Kompakten zu kreuzen. Ein Zusammentreffen. …weiterlesen


Panasonic Lumix DMC-G1 iCreate 3/2009 - Ist die G1 von Panasonic wirklich das Beste aus beiden Welten? Wir schauen auf die neue Kameraklasse ... …weiterlesen


Entspiegelung Audio Video Foto Bild 11/2008 - Bisher gab‘s zwei Kamera-Kategorien: Kompakte und Spiegelreflexkameras. Die Panasonic Lumix G1 ist das erste Modell einer dritten Kategorie. …weiterlesen


Gründungsvater FOTOHITS 12/2008 - Die Panasonic G1 begründet eine völlig neue Kameraklasse: Sie nutzt Wechselobjektive, ist aber keine Spiegelreflexkamera. Sie bietet kompakte Ausmaße wie ein Bridgesystem, ist aber flexibel und leistungsfähig wie eine SLR. Testkriterien waren Auflösung, Bildqualität, Handhabung sowie Ausstattung. …weiterlesen


Perspektivenwechsel Audio Video Foto Bild 12/2008 - Spiegelreflex- oder Kompaktkamera? Die Panasonic Lumix DMC-G1 vereint die Vorteile beider Kameratypen. Testkriterien waren Qualität (Bildqualität, Blitzqualität ...), Bedienung (Sonderfunktionen, Stabilisator, Blitzprogramme, Serienbildfunktion ...), Sonstiges (Gewicht, Stromversorgung, Speicherformate ...) und Service (Garantie, Deutschsprachige Hilfe im Internet ...). …weiterlesen


Eine eigene Liga Foto Digital 1-2/2009 - Die neue Panasonic Lumix G1 ist die erste SLR-Kamera mit Wechselobjektiven und elektronischem Sucher des Four Thirds Micro Systems. Sie ist kleiner und leichter als herkömmliche Spiegelreflexkameras und bietet dennoch deren kreative Flexibilität. Es wurde die Eignung für Einsteiger, Hobby und Profi angegeben. …weiterlesen


Entspiegelt Computer Bild 24/2008 - Die DMC-G1 von Panasonic erlaubt Objektivwechsel - und ist trotzdem keine Spiegelreflexkamera. Was sie kann, sagt der Test. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität bei Tageslicht (Sichttest, Durchschnittliche Detailgenauigkeit, Bildstörungen ...), Bedienung (Auslöseverzögerung, Bedienungsanleitung, Bedienmenü ...) und Sonstiges (Gewicht ohne Objektiv mit Akku und Speicher, Bilder pro Akkuladung, Speicherbare Bildformate ...). …weiterlesen


Lumix G1 PROFIFOTO 10/2008 - Panasonic stellt mit der Lumix G1 auf der photokina die erste Systemkamera vor, die auf dem gemeinsam mit Olympus angekündigten Micro Four Thirds Standard basiert. …weiterlesen


Panasonic Lumix DMC-G1 mit 14-55mm Vario dkamera.de 11/2008 - Getestet wurden die Kriterien Bildqualität, Geschwindigkeit, Funktionen, Technik und Bedienung. …weiterlesen