• Gut 2,3
  • 8 Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 14,7 MP
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Lumix DMC-FX150 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 4 von 19

    Bildqualität (30%): „befriedigend“ (2,8);
    Videosequenzen (3%): „befriedigend“ (2,6);
    Blitz (8%): „befriedigend“ (2,7);
    Sucher und Monitor (12%): „befriedigend“ (3,4);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (2,8);
    Betriebsdauer (10%): „sehr gut“ (1,2);
    Vielseitigkeit (12%): „befriedigend“ (2,8).

    • Erschienen: Februar 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Die DMC-FX150 gefällt Individualisten mit besonderen Ansprüchen, die gerne auch mal experimentieren.“

  • ohne Endnote

    „... Trotz Bildstabilisator bei der Aufnahme ist der Bildstand nicht ganz ruhig. Die Kamera ist zu klein, um sie richtig ruhig zu halten. Die Wiedergabe vom HDV-Band zeigt zwar relativ ruhige statische Motive, aber ruckelnde Schwenks und unruhige Fahraufnahmen. ...“

  • 68 Punkte

    Platz 7 von 40

    „... Der scharfen, rauscharmen 2,7-Zoll-Vorschau und den feinen Zoomstufen stehen eine ungenaue Lupenansicht und ein Menü gegenüber, das aus zwei fünfseitigen Scrolllisten besteht. ...“

  • „sehr gut“ (1,4)

    Platz 2 von 7

    „Plus: Sehr gute Bildqualität; Flaches, edles Design; 28-mm-Weitwinkel; Gute Bedienung.“

  • „befriedigend“ (2,68)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    Platz 5 von 7

    „Stärken: detailreiche Fotos; viele manuelle Einstellmöglichkeiten; intelligente Automatik; lieferbar in Schwarz und Silber.
    Schwächen: Bildrauschen.“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    „empfohlen“ (76%)

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Sternen

    „Mit der LUMIX DMC-FX150 zeigt Panasonic, dass sie Kompaktkameras, im eigentlichen Sinn des Wortes, liefern. Ob es sich nun um ein absolutes Einsteigermodell, eine High-End-Kompaktkamera, wie die Panasonic LX3, eine Megazoom-Kamera oder eine hoch auflösende FX150 handelt, die LUMIX-Serie lässt keine Wünsche offen. Wer empfänglich für den Ruf nach hoher Auflösung ist, sollte sich die FX150 zulegen, dabei aber im Hinterkopf behalten, dass ‚mehr‘ nicht immer „besser“ bedeutet. Es gibt interessantere LUMIX-Kameras mit einem besseren Auflösungs-/Qualitätsverhältnis, die mit genauso intelligenten Features ausgestattet sind.“

  • ohne Endnote

    35 Produkte im Test

    „Die kompakte Lumix FX150 bietet einen überzeugenden Mix aus intelligenten Automatik- und manuellen Einstellmöglichkeiten, einen neuen Bildprozessor und ein leistungsfähiges AF-System.“

zu Panasonic Lumix DMC-FX150

  • Panasonic DMC-FX150EGS Digitalkamera (14 Megapixel, 4-fach opt.

    Panasonic DMC - FX150EGS Digitalkamera (14 Megapixel, 4 - fach opt. Zoom, 6, 9 cm (2, 7 Zoll) Display) silber

  • Panasonic DMC-FX100 EG-S Digitalkamera (12 Megapixel, 3,6-fach opt.

    12. 0 Mpix / / optischer Zoom: 3. 6 x / / unterstützter Speicher: MMC, SD, SDHC - Speicherkarte / / Silber

Kundenmeinungen (3) zu Panasonic Lumix DMC-FX150

3,5 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
2 (67%)
3 Sterne
1 (33%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,5 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Lumix DMC-FX150

Höchste Auf­lö­sung ihrer Klasse

In der FX-Serie hat Panasonic die neue Lumix DMC-FX150 auf den Markt gebracht, die laut Hersteller die höchste Auflösung in ihrer Klasse bietet. Die FX150 löst in 14,7 Megapixel auf und verfügt über einen 1/1,7 Zoll großen CCD-Sensor. Dieser Sensor weist größere Abmessungen auf als herkömmliche Sensoren und soll somit dafür sorgen, dass die 14,7 Megapixel tatsächlich verarbeitet werden können. Das Linsensystem ist ein Leica-DC-Vario-Elmarit-Objektiv und beginnt die Brennweiten mit einem echten Weitwinkel (KB 28-100 mm). Die Lichtstärke liegt mit f1:2,8-5,6 im normalen Durchschnitt.

Neuheiten soweit das Auge reicht

Die Panasonic Lumix DMC-FX150 kann mit ihrem Autofokus Objekte verfolgen. Durch die AF-Tracking-Funktion bleiben Objekte vor der Linse in der optimalen Schärfe, auch wenn sie sich bewegen. Für ausgewogene Aufnahmen sollen der neue Horizontausgleich sorgen. Mit seiner Hilfe können schiefe Landschaften in der Kamera gerade gerückt werden. Dazu kommt noch die ''Intelligente Belichtung'', die Fotos mit hohen Kontrastunterschieden optimal wiedergeben soll. Außerdem besteht die Möglichkeit, Blitzserien aufzunehmen. Damit können geblitzte Bilder in schneller Folge aufgenommen werden. Auch Mehrfachbelichtung sind mit der FX150 nun möglich. Ebenfalls neu sind auch die Farbtemperaturanzeige und der Venus Engine IV-Bildprozessor. Und für den Fotografen, der keine Zeit bei der Programmauswahl verlieren möchte, hat die FX150 einen neuen ''Intelligenten Automatik''-Modus spendiert. Der erledigt den Job selbstständig.

Digitale Kamera geht analoge Wege

Mehrere neue Kameras der Lumix-Serie sind in der Lage, bestimmte Effekte von analogen Kameras zu imitieren (z.B. die LX3). So kann im Modus ''Filmkorn'' die Körnigkeit von Silberkristallen nachgeahmt werden. Im Modus ''Lochkamera'' sollte sich ein Bild mit interessanter Schärfeverteilung und einem weichen Licht bilden. So sehen jedenfalls die Bilder aus, die ich mit Opas alter Agfabox aufgenommen habe. Ob das so eine Megapixelkamera tatsächlich schafft?

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Lumix DMC-FX150

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 96,7 x 54 x 24,8 mm
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Farbtiefe 24 Bit
Features
  • Serienbildfunktion
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • PictBridge
  • Metadaten-Tag
Interner Speicher 50 MB
Sensor
Auflösung 14,7 MP
Sensorformat 1/1,72"
ISO-Empfindlichkeit 80-6400
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-100mm
Optischer Zoom 3,6x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Filter & Modi
Beauty-Modus vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • MultiMedia Card (MMC)
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
  • QuickTime
  • Motion JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 151 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DMC-FX150EG-S

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Lumix DMC-FX150 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Heiße Ware

Audio Video Foto Bild 11/2008 - Flott: Schon 0,35 Sekunden nach einem Druck auf den Auslöser war ein Bild im Kasten. Die Fotos zeigten in der Mitte viele Details, an den Rändern wirkten sie aber unscharf. Mit 14,63 Megapixeln ist die „Panasonic Lumix DMC-FX150“ die bisher pixelreichste Kompaktkamera in den Tests von AUDIO VIDEO FOTO BILD. Die Labormessungen zeigten allerdings, dass die tatsächliche Detailauflösung gerade mal etwas mehr als der Hälfte dieses Werts entsprach. Zudem störte auf den Fotos grobkörniges Bildrauschen. …weiterlesen

HD-Filmen mit der Digitalkamera

videofilmen 1/2009 - Die Wiedergabe vom HDV-Band zeigt zwar relativ ruhige statische Motive, aber ruckelnde Schwenks und unruhige Fahraufnahmen. Bei der Wiedergabe der entsprechenden HDV-Datei mit 720p am Computer fiel dies weniger auf. Videoaufnahmen aus der Hand sind trotz Bildstabilisator kaum ruhig zu halten. Foto: Panasonic Die Bearbeitung der Quicktime-Dateien stellt für die meisten Programme kein Hindernis dar (hier: Adobe Premiere Elements 7). …weiterlesen