• Befriedigend 2,6
  • 2 Tests
93 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 8,1 MP
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Lumix DMC-FS6 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,57)

    Platz 16 von 20

  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 7 von 26

    Bildqualität (30%): „befriedigend“ (2,8);
    Videosequenzen (3%): „befriedigend“ (2,6);
    Blitz (8%): „gut“ (2,4);
    Sucher und Monitor (12%): „befriedigend“ (3,3);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (2,7);
    Betriebsdauer (10%): „sehr gut“ (0,5);
    Vielseitigkeit (12%): „befriedigend“ (3,3).

Kundenmeinungen (93) zu Panasonic Lumix DMC-FS6

3,9 Sterne

93 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
36 (39%)
4 Sterne
33 (35%)
3 Sterne
7 (8%)
2 Sterne
7 (8%)
1 Stern
7 (8%)

3,9 Sterne

91 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Tolle Familienkamera für jede Gelegenheit

    von Hexolina
    • Vorteile: einfache Bedienung, Autofokus, Bilqualität
    • Geeignet für: Draußen, Urlaub/Freizeit, alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Amateur

    Wir besaßen eine Lumix FX12, leider hat unsere Tochter ihre Wasserflasche nicht richtig zugemacht und die Flasche zusammen mit der Kamera in die Tasche getan :-(. Die Kamera funktionierte nach dem Trocknen zwar noch, aber nur noch ohne Blitz. So musste eine neue Kamera
    mehr...
    her. Diese sollte aber nicht unbedingt teuer sein, weil mein Mann auch unbedingt eine DSLR kaufen wollte (was er vor einer Woche auch tat). Ich habe lange im Internet recherchiert und meine engere Auswahl waren Lumix FS6 und Lumix FS7 sowie Canon Ixus 95 is, 100 is oder 110 is, wobei die letzten zwei schon über das Preislimit schossen. Also telefonierte ich erst herum um zu erfahren in welchem Markt es alle 5 gab, ich wollte sie alle miteinander vergleichen. Canon ixux 95 is habe ich gleich gestrichen, die macht total komische Geräusche beim Fokussieren, jemand beschrieb es in der Rezension wie Sand im Getriebe und so hört es sich auch an. Ich tendierte zu FS6 und nicht Fs7 weil laut Beschreibungen die FS7 auf dem gleichen Sensor 2MP mehr hat und somit mehr Bildrauschen produziert, außerdem reichte mir das 2,5 Zoll Display vollkommen aus. Ich verglich die 2 im Geschäft und stellte sogar fest, dass die FS7 langsamer das geschossene Bild speichert als die FS6. Das war allerdings im internen Speicher, ob es mit SDHC Karte besser ist weiß ich nicht. Blieben noch die Ixus 100 und 110 is. Beide nehmen Videos in HD-Qualität auf. Auf meine Nachfrage ob ich die Videos auf CD oder DVD brennen kann und der Verwandschaft in der Heimat schicken kann, hat mir der Verkäufer geantwortet, brennen könnte ich sie schon, aber damit man sie sehen kann braucht man einen HD fähigen DVD Player. Also auch nicht das wahre. So kaufte ich die Lumix FS6 und ich habe gestern etliche Fotos geschossen. Habe sie auf 4:3 5M eingestellt und als ich mir gestern Abend die Bilder über Powerpoint anguckte war ich begeistert. Nebenbei gesagt, auf 4:3 5M sind die Bilder immer noch groß um sie ganz auf dem Bildschirm zu sehen und wer oft Fotos per E-Mail verschickt weiß, sind sie in dem Format zu groß. 4:3 3M reicht vollkommen aus. Ich habe ein Portrait unseres Sohnes gemacht (3 Jahre alt) und man sah sogar die kleinen Härchen in seinem Gesicht. Bilder echt gestochen scharf. Wenn man die Bilder auf dem Monitor betrachtet, kommen einem die Farben etwas verändert vor, wie z.B. rot als pink etc. Dieses ist aber vom Winkel des LCD-Displays abhängig und der Verkäufer sagte mir, man dürfte eh nicht nach Display gehen sondern wie die Bilder nach Übertragung sind. Nach Übertragung sind die Bilder super. Die Farben sind evtl. ein kleines Bisschen schärfer als in Natur, aber ich sehe das eher als Vorteil, besser so als umgekehrt. Die Kamera löst auch schnell aus. Wenn man nur oder vorwiegend in iA-Modus Bilder macht, dann kann man ganz schnell zu den Videos schalten und zwar so: Über Mode Taste auf Video einstellen und dann kann man über iA Taste zwischen Fotografieren im iA Modus oder Videoaufnahme wechseln.

    Antworten
  • klein und leistungsstark

    von claxx

    Hab seit 1 Jahr die Panasonic Lumix DMC-FX100 und bin hellauf begeistert. Ob es Aufnahmen der Landschaft auf hawaii, in der Antarktis oder Portaits sind, tags oder abends, im Konzert oder wo auch immer... sie steckt leicht in der Hosentasche, ist ausgesprochen bedienfreundlich und macht phantastische Bilder, die selbst als 50x70 Vergrößerung gestochen scharf sind. Wenn man das umfangreiche Manual ansieht, wird klar, dass in diesem winzigen Ding eine komplette Profi-Ausrüstung steckt. Sie kann aber auch einfach nur als "klick-klack" Kamera benutzt werden. Preis-Leistung sind unglaublich.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Lumix DMC-FS6

Scharfe Bil­der und kräf­tige Far­ben

Der Testfotograf der Internetseite cameras.co.uk hatte Gelegenheit, die Panasonic Lumix DMC-FS6 unter die Lupe zu nehmen. Mit der Schärfe der Bilder war der Tester sehr zufrieden: Sie seien schärfer als üblich und auch die Bildecken, die oft etwas weichgezeichnet erscheinen, zeigten eine gute Schärfe. Im Testfoto sind Highlights, also besonders helle Stellen, sichtbar, mit denen die FS6 sehr gut umgegangen ist und die zufriedenstellend abgebildet wurden. Die Farben in den Außenaufnahmen – speziell der blaue Himmel – erschienen etwas kräftiger als sie es in der Realität gewesen waren. Dies ist jedoch eine Eigenschaft, die viele Fotografen eher schätzen als ablehnen.

Guter Blitz und wenig Bildrauschen

Auch die Aufnahmen, die mit dem Blitz der Panasonic Lumix DMC-FS6 entstanden, zeigten gute Resultate. Der Blitz beleuchtete das Motiv hell und gleichmäßig, jedoch nicht zu stark. Ohne Blitz konnte ebenfalls eine gute Aufnahme im Innenraum gemacht werden. Die DMC-FS6 erfasste viele Details in dieser schwierigen Lichtsituation und bildete wiederum sehr scharf ab. Die Lumix DMC-FS6 produzierte das übliche Bildrauschen, doch auch hier schlug sich die Kompaktkamera vergleichsweise gut.

Der Tester war mit der Panasonic Lumix DMC-FS6 äußerst zufrieden, erwies sich doch ihre Bildqualität als weitaus besser als bei anderen Kompakten dieser Preisklasse. Selten findet man auf der Internetseite cameras.co.uk so wenig Kritik an einer Kamera.

Panasonic DMC-FS6EG

8 Mega­pi­xel und 4fach Zoom

Die Kompaktkamera Panasonic DMC-FS6 löst in effektive 8,1 Megapixel auf und besitzt einen 1/2,5 Zoll großen CCD-Sensor. Ihr Leica-Objektiv bietet einen 4fachen optischen Zoom, der jedoch zwischen den Standardbrennweiten von 33 bis 132 Millimetern liegt. Echte Weitwinkelaufnahmen sind also mit der FS6 nicht möglich, dafür sind die Linsen relativ lichtstark (1:2,8 bis 5,9). Die in mehreren strahlenden Farben erhältlich Kompakte besitzt einen einen optischen Bildstabilisator, der mit Hilfe von beweglichen Linsen eine unruhige Kamerahaltung ausgleicht. Es ist auch möglich, schnelle Motive durch eine Erhöhung der ISO-Zahlen ''einzufrieren''. Dies ist jedoch nicht immer empfehlenswert, da eine erhöhte Empfindlichkeit auch erhöhtes Bildrauschen nach sich zieht.

Automatikkamera mit Gesichtserkennung

Die Panasonic DMC-FS6 besitzt einen relativ kleinen Monitor, der 2,5 Zoll in der Diagonale misst. Er ist sehr gut aufgelöst (230.000 Pixel) und sollte daher Videos und Fotos scharf und brillant wiedergeben. Außerdem ''erkennt'' die FS6 bis zu 15 Gesichter und vereinfacht damit gelungene Portraitaufnahmen. Für andere Motive stehen automatische Programme zur Verfügung und zudem die ''intelligente Automatik'', die selbst die Wahl des richtigen Programms übernimmt.

Die Panasonic DMC-FS6 soll für etwa 170 Euro auf den Markt kommen. Sie ist beinahe identisch mit dem Schwestermodell Panasonic DMC-LS85, nur dass die FS6 schmaler gebaut ist und statt der Standard-AA-Batterien die teureren Lithium Ionen Akkus verlangt. Wer diese beiden Unterschiede unerheblich oder sogar nachteilig findet, der sollte sich die um 30 Euro günstigere DMC-LS85 anschauen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic Lumix DMC-FS6

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 97 x 21,2 x 54,4 mm
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features Serienbildfunktion
Interner Speicher 50 MB
Sensor
Auflösung 8,1 MP
Sensorformat 1/2,5"
ISO-Empfindlichkeit 80, 100, 200, 400, 800, 1600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 33mm-132mm
Optischer Zoom 4x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
Display & Sucher
Displaygröße 2,5"
Sucher-Typ Ohne
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • MultiMedia Card (MMC)
  • SDHC Card
Bildformate
  • JPEG
  • DPOF
  • JPEG (DCF / Exif2.21)
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 115 g

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic DMC-FS6EG können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Panasonic Lumix DMC-FS7Panasonic Lumix FS15Samsung ES55Canon PowerShot A480Samsung WB500Samsung PL50Panasonic Lumix DMC-TZ6Panasonic Lumix DMC-TZ7Panasonic Lumix DMC-FT1Panasonic Lumix DMC-FX550