• Gut 2,5
  • 2 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 14 MP
Touch­s­creen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Lumix DMC-FS33 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,5)

    „Handlich leichter Begleiter für automatisch gute Bilder mit recht großem Zoom.“

  • „befriedigend“ (2,58)

    Preis/Leistung: „günstig“

    Platz 4 von 6

    „PLUS: Bedienung mittels berührungsempfindlichem Bildschirm; sehr kompakt.
    MINUS: Bedienung etwas unpräzise.“

zu Panasonic Lumix DMC-FS33

  • Panasonic LUMIX DMC-FS33EG-S Digitalkamera (14 Megapixel, 8-fach opt.
  • Panasonic LUMIX DMC-FS33EG-R Digitalkamera (14 Megapixel, 8-fach opt.
  • Panasonic LUMIX DMC-FS33EG-K Digitalkamera (14 Megapixel, 8-fach opt.

Einschätzung unserer Autoren

Lumix DMC-FS33

Rausch­ge­fahr wegen des klei­nen Sen­sors

Die Lumix DMC FS33 wurde von Panasonic bei der CES in Las Vegas im Januar 2010 vorgestellt. Diese Kompaktkamera bietet den Einstiegsfotografen viele Vorteile wie 8fach optischer Zoom, 28-Millimeter-Weiteinkel-Objektiv und optischer Bildstabilisator. Trotz alledem gibt es bei diesem Modell auch fragliche Aspekte.

14,1 Megapixel in einer Kompaktkamera sind die erste Warnung für die Kunden. Sogar Einstiegs-DSLR-s werden heute oft mit einer effektiven Auflösung von 10 bis 12 Megapixeln realisiert, um den optimalen Kompromiss zwischen der Pixelanzahl und der Bildqualität zu ermöglichen. Die Lumix DMC FS33 wurde mit einem 1/ 2,33 Zoll CCD-Sensor ausgerüstet, der für die effektive Auflösung von 14,1 Megapixeln ein wenig zu klein ist. Die kleineren Pixel benötigen eine größere Verstärkung, was zu steigendem Rauschen führt und in unscharf wirkenden Bildern resultiert.

Ebenfalls unvorteilhaft ist bei dieser Kamera die lange Auslöseverzögerung. Die minimale Belichtungszeit, die man bei der DMC FS33 einstellen kann, beträgt 1/1.600 Sekunden. Damit kann man aber spontane Fotos in kuriosen Situationen vergessen. Die Auflösung von 230.000 Punkten ist für das 7,6 Zentimeter große Touchscreen ebenso ein wenig zu klein. Der Empfehlungspreis liegt für dieses Modell bei rund 250 Euro und ist nicht gerade günstig. Alle diesen Faktoren sollte man vor dem Kauf im Kopf behalten und sich erst genauestens die Konkurrenten anschauen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Panasonic Lumix DMC-FS33

Typ Kompaktkamera
Bildsensor CCD
Features
  • Nachtmodus
  • Belichtungskorrektur
  • Serienbildfunktion
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • PictBridge
Sensor
Auflösung 14 MP
Sensorformat 1/2,33"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-224mm
Optischer Zoom 8x
Ausstattung
Gesichtserkennung vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 162 g

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Lumix DMC-FS33 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Panasonic Lumix DMC-FS33

Stiftung Warentest Online - Panasonic Lumix DMC-FS33 Die Panasonic Lumix DMC-FS33 ist eine gute Kompaktkamera mit vergleichsweise großem Zoomfaktor (6,6). Sie bietet gute Bildqualität (gut im Sehtest, brillante Farbwiedergabe, gute Bilder bei wenig Licht, wirkungsvoller Verwacklungsschutz) und einen berührungsempfindlichen Bildschirm (Touchscreen) zur einfacheren Handhabung. Das Objektiv ist recht lichtschwach bei Teleeinstellungen. Videoclips können mit HD-Auflösung (1280 x 720 Bildpunkte) aufgenommen werden. …weiterlesen

„Für jeden etwas“ - Zoomfaktor bis fünffach

Stiftung Warentest - Mäßige Bildqualität, schwache Auflösung. Starkes Bildrauschen bei wenig Licht. Schwankende Helligkeit und Klötzchenbildung bei TV-Bildern. Monitor mit rasterigem Bild. Sehr langsame Datenübertragung. Kein Foto-Direktdruck ohne PC über das gängige DPOF-Protokoll. Offener Datenanschluss. Kein manuelles Scharfstellen. Dockingstation mitgeliefert. Keine Tonkommentare zum Foto möglich. Pixelzahl: 5,0 Megapixel. Zoom: 3fach plus Weitwinkel. FAZIT Flache Weitwinkelkamera mit Schwächen im Detail. …weiterlesen

Sugar Candy

COLOR FOTO - Foodfotografie: Maximilian Weinzierl inszeniert Süßigkeiten, mit Durchlicht und Auflicht und unter Verwendung von Farbfilterfolien.Auf sechs Seiten erhält man Einblicke in die Arbeit eines Lebensmittelfotografen. In COLOR FOTO (12/2010) verrät der Fotograf M. Weinzierl seine Tricks, um Süßigkeiten ins rechte Licht zu rücken. …weiterlesen

Schnell und scharf

SPIEGELREFLEX digital - Ob Spiegelreflex-, Bridge- oder Kompaktkameras, glaubt man der Werbung, bringen sie alle dynamische Actionmotive gestochen scharf auf den Sensor. Allerdings liegen oft Welten zwischen Anspruch und Wirklichkeit.SPIEGELREFLEX digital (4/2010) erläutert in diesem Ratgeber, welchen Sensor man bei Sport-Aufnahmen nutzen sollte, um Fotos bestmöglich scharf abzulichten. …weiterlesen

Kompakte Herausforderer

fotoMAGAZIN - Hohe Lichtstärke, neue Sensoren und modulare Konzepte: Die Hersteller bringen zurzeit vielversprechende Kompaktkamera-Neuheiten auf den Markt. Wir haben die aktuellen Modelle von Canon, Ricoh, Panasonic und Samsung getestet und mit der etablierten Konkurrenz verglichen.Testumfeld:Im Test waren neun Kameras, davon waren fünf neue Kameras und vier bereits zuvor getestete Kameras. Bei allen dienten Bildqualität (Artefaktnote, Scharfzeichnungnote), Geschwindigkeit, Ausstattung und Bedienung als Bewertungskriterien. …weiterlesen

Nah dran

Audio Video Foto Bild - Sie sind klein und leicht - trotzdem bringen sie weit entfernte Motive wie den Tormann beim Elfmeter ganz groß raus.Testumfeld:Im Test waren sechs Kameras. Bewertet wurden die Kriterien Qualität, Bedienung, Sonstiges und Service. …weiterlesen

Trendige Kompaktkameras im Test - Sensorgröße entscheidend

Hersteller von Kompaktkameras versuchen oft, durch knallige Farben oder ungewöhnlichen Features auf ihre Modelle aufmerksam zu machen. Die Zeitschrift ''Color Foto'' hat zehn Digitalkameras untersucht, die auf die eine oder andere Weise Akzente setzen. Und herausgefunden: Nicht die auffälligsten Kompaktkameras siegen im Vergleichstest, sondern die mit den größten Sensoren.<br /> <br /> Den ersten Platz belegte die Sony W300.

Next Generation

videofilmen - Nach den Hybridautos kommen nun die Hybridbildermacher. Fotografie und Videoaufzeichnung verschmelzen in einem Gerät. Was ist von den filmenden Fotokameras zu halten und werden die neuen Hybriden dem Camcorder den Garaus machen?Testumfeld:Getestet wurden fünf Fotocamcorder mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“ und 3 x „gut“. Testkriterien waren unter anderem Ausstattung (Farbsucher, Display/Auflösung, Fotospeicher ...), Aufnahmepraxis (Weißabgleich, Bildstabilisator, Autofokus ...) und Bedienung (Handhabung, Menüanwendung, Manuelle Funktionen). …weiterlesen