Palit GeForce RTX 2080 GameRock Premium Test

(Grafikkarte)
Gut
2,0
1 Test
01/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Grafikspeicher: 8192 MB
  • Speichertyp: GDDR6
  • Basistakt: 1515 MHz
  • Boost-Takt: 1875 MHz
  • Max. Stromverbrauch / TDP: 245 W
  • Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Palit GeForce RTX 2080 GameRock Premium

  • Ausgabe: 2/2019
    Erschienen: 01/2019
    Produkt: Platz 1 von 12
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „Die Basis bilden das gleiche überbreite PCB und der gleiche Kühlblock wie bei Gainward. Die Lüfter machen den Unterschied – die Game Rock arbeitet bei gleicher Leistung noch etwas leiser als die Phantom.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Palit GeForce RTX 2080 GameRock Premium

  • Palit VGA RTX2080 8GB GameRock Premium DDR6

    VGA Palit RTX2080 8GB GameRock Premium

  • Palit GeForce RTX 2080 GameRock Premium 8GB GDDR6 Grafikkarte -

    Palit GeForce RTX 2080 GameRock Premium8GB GDDR6 SpeicherChiptakt: 1515MHz, Boost: 1875MHz1x HDMI 2. 0b, ,...

  • Palit VGA RTX2080 8GB GameRock Premium DDR6

    VGA Palit RTX2080 8GB GameRock Premium

  • Palit GeForce RTX 2080 GameRock Premium 8GB GDDR6 (NE62080H20P2-1040G)

    NVIDIA GeForce RTX 2080 mit 8192 MB GDDR6 1750 MHz Grafikspeicher | Taktfrequenz: 1515 MHz | Boost - Taktfrequenz: 1875

  • Palit RTX2080 GameRock Premium, 8GB GDDR6

    Palit Grafikkarte GeForce RTX 2080 GameRock Premium 8GB.

Einschätzung unserer Autoren

GeForce RTX 2080 GameRock Premium

Sehr leiser Leistungsträger

Stärken

  1. fast unhörbare Lüfter
  2. exzellente Spieleleistung bis 4K-Auflösung
  3. vergleichsweise hohes Powerlimit für Übertaktung

Schwächen

  1. teuer
  2. neue Techniken (Raytracing, DLSS) bisher kaum nutzbar
  3. sehr breit

Unter den RTX-2080-Herstellerdesigns ist die Palit-Karte eine der attraktivsten Optionen, wenn Sie großen Wert auf Preis-Leistung und Betriebslautstärke setzen. Die Leistungswerte sind auf dem typischen RTX-2080-Niveau, wobei mit dem empfehlenswerten OC-BIOS ein klares Leistungsplus gegenüber dem Referenzmodell von Nvidia festzustellen ist. Im OC-Modus stehen die Lüfter zwar nie ganz still, bleiben aber trotz Aktivität stets flüsterleise und somit bei einem halbwegs gut gedämmten Gehäuse unhörbar. Dank des hohen Powerlimits haben Sie einen guten Spielraum für Übertaktung. Die Karte ist relativ breit gebaut und belegt somit drei PCI-Slots.

Datenblatt zu Palit GeForce RTX 2080 GameRock Premium

Abmessungen / B x T x H 29,2 x 13 x 5,96 cm
Basistakt 1515 MHz
Bauform 3 Slots
Boost-Takt 1875 MHz
DirectX-Unterstützung 12
Empfohlenes Netzteil 650 W
Grafikspeicher 8192 MB
Kühlung Aktiv
Max. Stromverbrauch / TDP 245 W
Multi-GPU-Technik SLI
Schnittstellen 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4, 1x USB-C mit DisplayPort 1.4
Serie Nvidia Nvidia RTX 2080
Speichertyp GDDR6
Stromanschluss 2x 8-Pin
Typ PCI-Express 3.0
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: NE62080H20P2-1040G

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sparflammen im Test PC Games Hardware 5/2014 - Asus Geforce GTX 750 OC (1 GiB): Leiser Spielspaß bei weniger als 70 Watt Leistungsaufnahme. Die einzige GTX 750 Non-Ti im Testfeld ist gleichzeitig die einzige Grafikkarte mit nur 1 GiByte Speicher - für Full HD mit einer Prise Anti-Aliasing genügt das jedoch. Um die Karte etwas zu beschleunigen, gibt ihr Asus einen um vier Prozent erhöhten Kerntakt mit auf den Weg (1.058 statt 1.020 MHz). Im Falle unseres Musters führt das zu einem konstanten GPU-Boost auf 1.189 MHz (+10 % ggü. …weiterlesen


Tahitis Technik erklärt PC Games Hardware 3/2012 - Manche der Neuerungen erinnern dabei aus gutem Grund an die Fermi-Chips von Nvidia, denn AMD möchte mit GCN nicht nur den Grundstein für die kommenden Grafikchips legen, sondern auch die Fusion-System-Architecture auf den Weg bringen, welche die GCN-Einheiten in aufgebohrter Form als Arbeitstiere in herkömmliche Prozessoren integriert. Doch bis es so weit ist, muss zunächst das auf rund 4,3 Milliarden Transistoren angewachsene Flaggschiff Tahiti auch im Grafikmarkt überzeugen. …weiterlesen