Osann I-Max SP Test

(Mitwachsender Kindersitz)
  • Befriedigend (2,7)
  • 2 Tests
17 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kindersitz
  • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-III (9 bis 36 kg)
  • Nur Isofix: Nein
  • Vorwärts: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Osann I-Max SP

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 05/2017
    • Produkt: Platz 5 von 10
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,7)

    Unfallsicherheit (50%): „befriedigend“;
    Handhabung (40%): „gut“;
    Ergonomie (10%): „befriedigend“;
    Schadstoffe (0%): „gut“.

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Produkt: Platz 3 von 5
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3,0)

    Der I-Max SP bietet nur einen zufriedenstellenden Schutz bei einem Unfall. Der Autositz der Gruppe I-III weist auch bei den verwendeten Inhaltsstoffen einige Problemfelder auf. Die Handhabung gelingt recht gut und bei der Ergonomie gibt es nur wenig zu bemängeln. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Osann IMax SP

  • Osann i-Max SP 3-Punkt-Gurtsystem Ferrari Black (102-123-156)

    Kinderwagen & Autositze / Kindersitz

  • Osann Autokindersitz I-Max SP Corail Framboise Bunt

    Baby > Kindersitze & Babyschalen > Kindersitze

  • Osann Autokindersitz I-Max SP coral black Schwarz

    Baby > Kindersitze & Babyschalen > Kindersitze

  • Osann Autokindersitz I-Max SP Agora Petrol Blau

    Baby > Kindersitze & Babyschalen > Kindersitze

  • Osann Autokindersitz i-max SP Agora Petrol 9 Monate bis 12 Jahre (9 - 36 kg)

    Osann Autokindersitz i - max SP Agora Petrol 9 Monate bis 12 Jahre (9 - 36 kg)

  • Osann Autokindersitz i-max SP Agora Petrol 9 Monate bis 12 Jahre (9 - 36 kg)

    Osann Autokindersitz i - max SP Agora Petrol 9 Monate bis 12 Jahre (9 - 36 kg)

Kundenmeinungen (17) zu Osann I-Max SP

17 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
13
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Osann IMax SP

Ordentlicher Kindersitz mit Alarmfunktion

Mit dem I-Max SP liefert Osann ein Produkt ab, das mit einer interessanten Eigenschaft aufwarten kann: Schnallt sich das Kind während der Fahrt selbständig ab, ertönt ein Alarmsignal, das Eltern warnen soll. Neugierig macht er auch angsichts seines mitwachsenden Konzepts, das alle Altersstufen bündelt und damit langfristig die Haushaltskasse schont.

Warnsignal bei Abschnallen

In puncto Unfallsicherheit hat der I-max SP fraglos einige Highlights zu bieten: Seitenwangen und Seitenteile der Kopfstütze sind weit vorgezogen, versprechen also im Falle eines Aufpralls eine gute Verteilung der Unfallkräfte. Gesichert wird mit einem Fünfpunktgurt, der – insoweit vorbildlich – eine optimale Führung über die Schultern bietet und, wie im Übrigen zufriedene Kunden bestätigen, auch halbwegs leicht zu bedienen ist. Und erfreulicherweise hat man bei Osann auch in einem weiteren Punkt nachgedacht: Die Beep getaufte Alarmfunktion soll Eltern für den Fall warnen, dass der Nachwuchs sich während der Fahrt selbständig abschnallt.

Komfortable Ausstattungsmerkmale

Dass der Osann durchaus für längere Touren ausgelegt ist, zeigt er anhand einer Reihe von Komfortmerkmalen: Eine üppig gepolsterte Rückenlehne verspricht auch langfristig ermüdungsfreies Sitzen, dank gepolsterter Armlehnen findet der Nachwuchs bequeme Stützmöglichkeiten, für erhöhten Platzbedarf wiederum oder leichteren Ein- und Ausstieg sorgt deren Klappbarkeit. Laut Auskunft des Herstellers soll der i-max SP besonders komfortabel gepolstert sein und über einen besonders weichen Bezug verfügen. Keine Frage des Komforts allein ist die höhenverstellbare Rückenlehne und sechsfach vestellbare Kopfstütze, die das mitwachsende Konzept von 9 Monaten bis 12 Jahrenoder einem Gewicht von 9 bis 36 Kilogramm optimal unterstützen.

Überwiegend positive Erfahrungsberichte

Auch die Nutzer schreiben positive Erfahrungsberichte: Einzig die Sitztiefe wird vereinzelt als zu großzügig benannt, weshalb der Nachwuchs zu Beginn der empfohlenen Altersgruppe regelrecht im i-max SP versinke. Gleichwohl vergibt das Gros der Kunden gute bis sehr gute Gesamtnoten. Schon die Montage sei einfach, was sich vor allem bei häufigem Wechsel zwischen mehreren Familienautos als nützlich erweist, im Übrigen aber auch aus Sicht der Experten bei manchem Konkurrenzprodukt zu Punktabzügen geführt hat – immerhin nehmen allein die Fehlbedienungsrisiken einen großen Teil der Unfallursachen bei Autokindersitzen ein. Viel Beifall gab es vor allem für die Alarmfunktion, sie funktioniere gut und habe sich im Alltag bereits mehrfach bewährt.

Unterm Strich zeigt sich der I-max durchaus als empfehlenswerter Kindersitz mit guten Komfort- und Sicherheitsmerkmalen, die auch die Käufererwartungen durchwegs erfüllen. Zudem ist er zu ausgesprochen attraktiven Konditionen erhältich: Bei Amazon wechselt er für rund 75 EUR den Besitzer.

Datenblatt zu Osann I-Max SP

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe I-III (9 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix
fehlt
Isofast
fehlt
Stützbein fehlt
Top-Tether
fehlt
Sitzrichtung
Vorwärts vorhanden
Anschnallen
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt vorhanden
Fangkörper
fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Mitwachsend
vorhanden
Verschiebbarer Fangkörper
fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt
vorhanden
Zentraler Gurtstraffer
vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Einbaukontrolle
fehlt
Seitenaufprallschutz
vorhanden
Zusätzliche Polster
vorhanden
Schultergurtführung
vorhanden
Flaschenhalter fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar
vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sehr gut nur mit Isofix Stiftung Warentest (test) 6/2011 - Wie in allen anderen Kinderartikeln haben sie auch in Kindersitzen nichts zu suchen. Bei Schadstoffen meist unbedenklich Gezielt untersuchten die Tester Bauteile, mit denen das Kind direkt in Berührung kommt – also Bezugstoffe, Haltegurte, Sitzund Gurtpolster. Die Mehrzahl der geprüften Autokindersitze ist in puncto Schadstoffe unbedenklich. …weiterlesen