Orbea Loki H10 27+ - Shimano Deore XT (Modell 2017) Test

(Hardtail-MTB)
Loki H10 27+ - Shimano Deore XT (Modell 2017) Produktbild
  • Gut (2,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Mountainbike
  • Gewicht: 13,3 kg
  • Felgengröße: 27,5+
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Orbea Loki H10 27+ - Shimano Deore XT (Modell 2017)

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 8/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • Produkt: Platz 4 von 7
    • Seiten: 14
    • Mehr Details

    „gut“ (187 von 250 Punkten)

    „Superschick, superagil, das Loki ist trotz Plus-Reifen ein sehr drehfreudiges, verspieltes, wenn auch weniger laufruhiges Hardtail. Die Ausstattung schwächelt bei der Bremse, ist sonst gut.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Orbea Loki H10 27+ - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,3 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 27,5+ Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Hardtail

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Unterwegs aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) - Aber auch mit Vollausstattung sind 13,9 Kilo möglich, wie das traumhaft schöne, ausgesprochen sportliche Panther UB 10 SR zeigt. Alles im Bremsgriff Bei den Bremsen gilt: Die günstigen sind gut, die teuren noch besser. Auch an Einsteigerrädern wie dem 549,- Euro günstigen Bergamont Sponsor Tour werden wartungsarme, langlebige und bissige Hydraulikbremsen montiert. Aber auch an tendentiell günstigeren V-Brakes gibt es nicht wirklich viel auszusetzen. …weiterlesen


Probieren Sie doch mal... TOUR 8/2009 - Letztlich hängt es vom Streckenprofil, insbesondere der Länge der Anstiege ab, welcher Parcours welchem Fahrer entgegenkommt. Der Umstieg vom Rennrad aufs Bike fällt dann leicht, wenn der Rhythmus der Strecke zum Fahrer passt. Viele Mountainbike-Rennfahrer spulen einen großen Teil ihres Trainings auf dem Rennrad ab, weil sie sich auf der Straße gleichmäßiger belasten können. Technische Passagen, loser Untergrund und steile Abfahrten stellen die Fahrtechnik des Rennradlers jedoch auf die Probe. …weiterlesen


Trennungsschmerz TOUR 10/2008 - Jochen Lamadé wickelt draußen am Teambus neues Lenkerband ans Rad von Bernhard Kohl. Dass die Deutschland-Tour eine letzte Ehrenrunde sein könnte? Den Gedanken daran verdrängt er. „Wenigstens muss man jetzt kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn man mit anderen Teams spricht“, sagt er. Die Gerolsteiner-Familie bricht während der Deutschland-Tour langsam auseinander. Andere profitieren nun von der jahrelangen Aufbauarbeit. …weiterlesen