• Befriedigend 3,3
  • 1 Test
8 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 10,1"
Arbeitsspei­cher: 2 GB
Betriebs­sys­tem: Android
Akku­ka­pa­zi­tät: 5000 mAh
Gewicht: 545 g
Erhält­lich mit LTE: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Odys Thanos 10 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,3)

    Platz 12 von 12

    Funktionen (30%): „befriedigend“ (3,1);
    Display (20%): „befriedigend“ (2,7);
    Akku (20%): „ausreichend“ (3,9);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,3);
    Vielseitigkeit (10%): „ausreichend“ (3,9).

Kundenmeinungen (8) zu Odys Thanos 10

4,8 Sterne

8 Meinungen in 1 Quelle

4,8 Sterne

8 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Thanos 10

Die­ser Tha­nos ist keine Her­aus­for­de­rung für die Aven­gers

Stärken
  1. günstig zu haben
  2. ordentliche Akkulaufzeiten
Schwächen
  1. wenig Arbeitsspeicher
  2. geringe Displayauflösung
  3. rudimentäre Kameras
  4. veralteter WLAN-Standard

Großspuriger Name,  aber wenig dahinter: Das Thanos 10 von Odys ist ein typischer Vertreter der Einsteigerklasse. Die technischen Daten lesen sich genau so wie bei Tablets von vor fünf Jahren: Quad-Core-Prozessor mit schwachem Takt, zu wenig Arbeitsspeicher für intensives Multitasking und knausrige 16 GB Speicherplatz. Das Android 9 auf dem Gerät läuft mit diesen Eckdaten noch einigermaßen flüssig und für einfache tägliche Aufgaben reicht die Leistung auch, aber große Sprünge können Sie mit dem Gerät nicht machen. Ein weiteres Indiz für die Verwendung veralteter Komponenten sind die mangelnde Unterstützung von WLAN-AC und der nicht mehr zeitgemäße Bluetooth-4.0-Standard. Das Display ist recht groß, wodurch die niedrige Auflösung deutlicher zutage tritt. Die schwache Hardware hat aber auch einen Vorteil: Die Akkulaufzeiten dürften solide ausfallen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Tablets

Datenblatt zu Odys Thanos 10

Display
Displaygröße 10,1"
Displayauflösung (px) 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
Pixeldichte des Displays 149 ppi
Speicher
Arbeitsspeicher 2 GB
Speicherkapazität 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Prozessorleistung 1,5 GHz
Akku
Akkukapazität 5000 mAh
Kameras
Auflösung Hauptkamera 2 MP
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 545 g
Breite 26 cm
Tiefe 0,8 cm
Höhe 15,5 cm
Verbindungen
Erhältlich mit LTE fehlt
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: X610206
Weitere Produktinformationen: Im Angebot von Real bis voraussichtlich 15.12.2019.

Weiterführende Informationen zum Thema Odys Thanos 10 können Sie direkt beim Hersteller unter odys.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alcatel Pop8: Preiswertes Surf-Vergnügen

E-MEDIA - Das Alcatel Onetouch Pop8 gehört zu den günstigsten Geräten seiner Art: Mit 199 Euro hat es für ein 8 Zoll-Tablet fast einen Mitnahmepreis. Das gilt umso mehr, als das Pop8 auch mit einem Mobilfunkteil daherkommt und mit dem Internet auch per HSPA+ Kontakt aufnehmen kann. Telefonieren kann man mit dem Gerät allerdings nicht. Der erste Eindruck ist durchaus angenehm. Mit nur 330 Gramm Gewicht liegt es gut in der Hand, das Kunststoffgehäuse fasst sich angenehm warm an. …weiterlesen

Alle neuen Tablets im Test

Computer Bild - sein ausklappbarer Ständer erlaubt das entspannte Anschauen von Spielfilmen Bei weniger bekannten Modellen sieht's dagegen anders aus. So trüben etwa die wackligen Tasten des Bullman den ansonsten recht guten Gesamteindruck. Die Ladestecker der Geräte von Hannspree, Odys und Xoro knallen schon bei einem kleinen Zug aus der Buchse - das nervt. Und beim Pearl fehlt eine Lautstärkewippe; das stört insbesondere bei der Wiedergabe von Spielfilmen und Musik. …weiterlesen

Auf dem Tablet

video - In der Praxis läuft das so: Man aktiviert per Tastendruck am Lautsprecher oder auf dem Display von Smartphone oder Tablet den Kopplungsmodus, legt das Mobilgerät kurz auf den Lautsprecher und wartet die Bestätigung der Verbindung ab. Anschließend ist die Bluetooth-Strea- ming-Verbindung eingerichtet, und das Abspielgerät lässt sich im Bluetooth-Funkradius (typischerweise bis zu zehn Meter) um den Lautsprecher herum beliebig nutzen oder ablegen. …weiterlesen

Überall online trotz Wifi-only

PAD & PHONE - Zahlreiche aktuelle Tablets werden ohne integriertes UMTS-Modem angeboten. Zum einen wollen viele Nutzer nur von zu Hause aus per WLAN ins Internet, zum anderen ist es meist auch eine Frage des Preises. So zahlen Sie beispielsweise bei aktuellen iPads für die 3G- oder 4G-Variante einen Aufpreis von rund 100 Euro. Andere Endgeräte wie das Google Nexus 10 oder auch Amazons Kindle Fire HD gibt es überhaupt nicht mit UMTS-Unterstützung. …weiterlesen

Rascher zwischen Startbildschirmen wechseln

AndroidWelt - Jeder Punkt steht dabei für einen der verfügbaren Startbildschirme. Um auf einen Bildschirm zu wechseln, brauchen Sie nur auf den Punkt zu tippen. Dies erfordert zwar Fingerspitzengefühl, geht aber mit etwas Übung bald recht gut von der Hand. Streichen: Wer es jedoch komfortabler und übersichtlicher haben möchte, der streicht mit dem Finger einfach über die Punkte. Schon wechseln Sie bei Android 4 rasch durch die Reihe der Bildschirme. …weiterlesen