ohne Note
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 8 GB
Spei­cher­typ: GDDR6
Boost-​Takt: 1710 MHz
Max. Strom­ver­brauch / TDP: 185 W
Bau­form: 2 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Nvidia GeForce RTX 2070 Founders Edition im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    „Plus: Anschlussvielfalt; 23 Zentimeter kurz.
    Minus: Stromanschluss am Kartenende.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „+90 MHz und +10 Watt (+5,7 %) gegenüber Basisversionen der RTX 2070 zeichnen die FE aus. Die 23 cm kurze Karte führt ihre einzelne Strombuchse nach hinten aus und bietet einen DVI-(D-)Ausgang.“

    • Erschienen: Oktober 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Als Nachfolgerin der GeForce GTX 1070 geht die RTX 2070 ... nicht mehr durch, auch wenn sie zwischen 23 und 38 Prozent schneller ist. Die günstigsten Vertreter der GTX 1070 kosten ... knapp ein Viertel weniger. Stattdessen löst sie die GTX 1080 mit gleicher Performance zum gleichen Preis ab. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 24/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Einschätzung unserer Autoren

GeForce RTX 2070 Founders Edition

Fast ein Ver­nunft­kauf

Stärken
  1. deutlich verbesserte Performance gegenüber Vorgänger
  2. neue Architektur mit Raytracing-Unterstützung für zukünftige Titel
  3. spezielles Kühlsystem
  4. übertakteter Boost Clock
Schwächen
  1. hoher Aufpreis gegenüber Referenzmodell
  2. Speicheranbindung und -größe nur auf Vorgängerniveau

Für das Oberklassemodell RTX 2070 veranschlagt Nvidia eigentlich rund 500 Euro. Die Founders Edition ist jedoch noch einmal knapp 100 Euro teurer, was die Karte schon in den preislichen Highend-Bereich befördert. Für den Aufpreis gibt es ein verbessertes Kühlsystem sowie eine geringe Erhöhung des Boost-Takts, die vermutlich nur moderate Auswirkungen auf die Performance haben wird. In Sachen Leistung ist die Karte gut aufgestellt: Der Speicher ist nun deutlich schneller, wenn auch weiterhin nur mit 256 Bit angebunden. Die Speichergröße bleibt bei 8 GB, was für 4K-Gaming teils schon zum begrenzenden Faktor werden kann. Wer aber in WQHD oder gar Full HD spielt, erhält mit der RTX 2070 brandaktuelle Technik und herausragende Spieleleistung. Die Raytracing-Unterstützung für bessere Beleuchtung und Reflexionen in ausgewählten Spielen ist ein netter Bonus und verspricht Zukunftssicherheit.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nvidia GeForce RTX 2070 Founders Edition

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia RTX 2070
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8 GB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR6
Chipsatz
Basistakt 1410 MHz
Boost-Takt 1710 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 550 W
Max. Stromverbrauch / TDP 185 W
Stromanschluss 1x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen DisplayPort, HDMI, USB Typ-C
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 228.6 x 112.6 mm
Multi-GPU-Technik SLI

Weiterführende Informationen zum Thema Nvidia GeForce RTX 2070 Founders Edition können Sie direkt beim Hersteller unter nvidia.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zotac GeForce GTX 480

PCgo 6/2010 - Zwei DVI-Schnittstellen und ein Mini-HDMI-Ausgang (mit Audio) stehen zur Wahl, ein moderner DisplayPort fehlt – unverständlich bei einer Grafikkarte dieser Preisklasse. Mit ihren 500 Euro liegt die GeForce GTX 480 genau zwischen der Radeon HD 5870 (etwa 400 Euro) und der Radeon HD 5970 (etwa 600 Euro) mit zwei Grafikprozessoren. Das spiegelt sich in der Leistung wider: Mit 9.322 Punkten in 3DMark Vantage Extreme liegt die GTX 480 zwischen den Konkurrenten mit ungefähr 12.000 und 8.200 Punkten. …weiterlesen