Gut

1,8

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion

Aus dem Nichts zur Kult­marke

Vielseitige In-Ears. Die In-Ear-Kopfhörer haben ein interessantes Design und bieten viele Möglichkeiten zur Anpassung des Sounds sowie hochauflösende Codecs. Punktet mit bequemem Tragegefühl und praktischen Features.

Stärken

Schwächen

Nothing Ear im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 01.07.24 verfügbar

    6 Produkte im Test

    „Wie schon bei seinem Smartphone weiß Nothing den Markt mit frischen Ideen zu bereichern – wenn sie denn allgemein nutzbar sind.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Klanglich liegen sie ebenso nah beieinander wie bei der Akkulaufzeit. Feinere Einstellmöglichkeiten für den Sound gibt es mit den Nothing Ear, außerdem lädt deren Case auch drahtlos. ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    92 von 100 Punkten; 4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4,9 von 5 Sternen, „Gold Award“

    Pro: exzellente Soundqualität; sehr angenehmes Tragegefühl; gutes Noise-Cancelling; besserer Akku als der Ear (2); tolle App; sehr gute Ausstattung; hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Contra: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: detailreiche und transparente Klangwiedergabe; gute Dynamik; App mit sehr gutem EQ und vielen Funktionen; schöne und praktische Konstruktion.
    Contra: relativ hoher Preis; mäßige Geräuschunterdrückung (angesichts des Preisschilds); Akku könnte ausdauernder sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: LDAC und LHDC sind unterstützt; HiRes-fähig; gute Klangabstimmung; wirksames ANC; ordentliche Akkuleistung.
    Contra: keine Veränderungen beim Aussehen (im Vergleich zum Vorgänger); passive Isolierung könnte besser sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    Pro: gute Wiedergabequalität; wirksame Geräuschunterdrückung; LDAC und LHDC sind unterstützt; Modus mit niedriger Latenz; Multipoint-Funktion; schnelles Pairing; Trageerkennung; ausgezeichneter Monobetrieb; Schnell- und drahtloses Laden; komfortable Hörer.
    Contra: langsame Abschaltung (Trageerkennung); relativ niedrige Akkuleistung mit Noise-Cancelling; Einschränkungen bei der Bedienung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    Pro: außergewöhnliches Aussehen; relativ angenehmes Tragegefühl; Bedienung reagiert gut; LDAC- und LHDC-Unterstützung; hohe Dynamik und Detailreichtum des Klang; kräftige Bässe; viele praktische Funktionen; gute Telefonie; kabelloses Laden möglich; Schnellladefunktion.
    Contra: teils unzuverlässige Ohrerkennung; hohe Akkuverbrauch mit Noise-Cancelling. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: durchsichtige Ladebox und Hörer; App vorhanden; gute Telefonie; LDAC-Unterstützung; guter Klang; besseres Bedienkonzept und längere Akkulaufdauer im Vergleich zum Ear (Stick).
    Contra: Geräuschunterdrückung könnte effizienter sein; kein neues Design. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (8,8 von 10 Punkten)

    Pro: guter Klang; Profile beim Acht-Band-Equalizer; angenehmes Tragegefühl.
    Contra: Noise Cancelling könnte besser sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: Erderschütternder Bass; bequemer Sitz; beeindruckende Personalisierung.
    Contra: Niedrige maximale Lautstärke; billig anmutendes Gehäuse; kurze Akkulaufzeit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: Schneller, souveräner und recht dynamischer Klang; gut sortierte Steuerungsmöglichkeiten.
    Contra: ANC beeinflusst den Klang, so dass die Klangbalance ungewollt verändert werden kann; stärker passformabhängig als der durchschnittliche TWS. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: Schwungvoller, informativer Sound (normalerweise); umfangreiche Ausstattung; gut sortierte Steuerungsoptionen.
    Contra: ANC beeinträchtigt die Klangleistung; stärker von der Passform abhängig als die meisten Ohrstöpsel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Nothing Ear

zu Nothing Ear

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Meinungsanalyse zu Nothing Ear

Unsere Analyse Wie gut schlägt sich Nothings Ear in den wichtigsten Bewertungskriterien für Kopfhörer, wie Klangqualität oder Noise-Cancelling? Dazu haben wir geprüfte Erfahrungsberichte analysiert und das Ergebnis für Sie zusammengefasst:

Unsere Analyse nach Kriterien:

Klangqualität

Noise-Cancelling

Verarbeitung

Ausstattung

Komfort

Akku

Preis-Leistung

Die wichtigsten Vor- und Nachteile:

Die Klangqualität des Kopfhörers wird einheitlich als grandios beschrieben, mit einem ausgewogenen Soundprofil, satten Bässen und differenzierten Mitten sowie klaren Höhen und guter Instrumententrennung. Auch die Verarbeitung des Produkts wird gelobt für ihre Robustheit und Stabilität. Der Komfort des Kopfhörers wird als bequem und sicher sitzend beschrieben.

4,5 Sterne

348 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
259 (74%)
4 Sterne
45 (13%)
3 Sterne
24 (7%)
2 Sterne
10 (3%)
1 Stern
10 (3%)

4,5 Sterne

348 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Aus dem Nichts zur Kult­marke

Stärken

Schwächen

Vieles ist ungewöhnlich beim Hersteller Nothing. Zum Beispiel das Design der Produkte (Smartphones und Kopfhörer) oder auch die minimalistischen und teilweise etwas verwirrenden Produktbezeichnungen. Dennoch oder gerade deswegen baute sich die Marke innerhalb kürzester Zeit einen ziemlichen Hype auf und hat nun mit dem In-Ear-Kopfhörer, der auf den schlichen Namen Ear hört, ein neues interessantes Produkt auf dem Markt, das in ersten Tests recht gute Bewertungen bekommt. Vor allem die vielen Einstellungsmöglichkeiten mit Acht-Band-Equalizer und eignen Profilen sowie die Unterstützung von hochwertigen Codecs wie AAC, LDAC und LHDC 5.0 sorgen für einen guten Klang. Auch das Active Noise Cancelling funktioniert nun effizienter als beim Vorgänger. Allerdings verändert es den Sound hörbar und verringert die Lautstärke. Features wie Multipointunterstützung, Schnellladefunktion und kabelloses Laden per Qi sind willkommen, aber in der Preisklasse auch angemessen. Viele Testerinnen und Tester bescheinigen dem Kopfhörer einen hohen Tragekomfort. Die In-Ears haben eine Trageerkennung und schalten sich automatisch aus, wenn sie länger nicht im Ohr stecken. Nachteil: Das Ausschalten dauert lang und lässt sich nicht manuell erledigen.

von Kai Frömel

Fachredakteur im Ressort Audio, Video & Foto - bei Testberichte.de seit 2007.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nothing Ear

Akkulaufzeit (mit Ladecase)

41 h

Das Lade­case lie­fert viel Strom. Die Lauf­zeit liegt über dem Durch­schnitt von 28 Stun­den.

Aktualität

Neu erschienen

Das Modell ist aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Kopf­hö­rer 3 Jahre am Markt.

Bauart
Typ In-Ear-Kopfhörer
True-Wireless vorhanden
Open-Ear fehlt
Verbindung Bluetooth
Bluetooth
  • AAC
  • SBC
  • LHDC
  • LDAC
Bauform Geschlossen
Gewicht 61,14 g
Gewicht (einzelner Hörer) 4,62 g
Wasserabweisend vorhanden
Wasserdicht fehlt
IPX-Schutzklasse IP54
Geeignet für
HiFi vorhanden
Features
App-Unterstützung vorhanden
Noise-Cancelling vorhanden
Transparenzmodus vorhanden
Multipoint vorhanden
Surround / 3D-Audio fehlt
Trageerkennung vorhanden
Monobetrieb vorhanden
Steuerung Touchsteuerung
Akku
Akkulaufzeit 8,5 h
Akkulaufzeit (mit Ladecase) 40,5 h
Kabelloses Laden vorhanden
Schnellladefunktion vorhanden
Ausstattung
Fernbedienung vorhanden
Mikrofon vorhanden

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf