Noctua NH-D14 im Test

(CPU-Kühler)
NH-D14 Produktbild
  • Gut 1,6
  • 19 Tests
141 Meinungen
Produktdaten:
Kompatibilität: Sockel 1156, Sockel AM3, Sockel 1366, Sockel AM2, Sockel AM2+, Sockel 775
Höhe: 170 mm
Anschluss: 4-​Pin
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (19) zu Noctua NH-D14

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 11/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • 8 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    Note:2,36

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Sehr leise, Lüfterbandbreite.
    Minus: Größe.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 9/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • 9 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Der 1,2 Kilogramm schwere Noctua NH-D14 eignet sich mit seinen großen Abmessungen nicht für jedes PC-Gehäuse.“  Mehr Details

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 05/2015
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    • Hartware.net

    • Erschienen: 08/2012

    ohne Endnote

    „Hartware Top Product“

     Mehr Details

    • Hardwarelabs.de

    • Erschienen: 11/2010
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    "Editors Choice Award"

    „... Betrachtet man neben der Kühlleistung die Verarbeitung, die einfache Montage, die Geräuschkulisse und den Verkaufspreis gibt es einen klaren Testsieger - den Noctua NH-D14. Für einen Verkaufspreis von ca. 65-70 EUR erhält man einen sehr gut verarbeiteten Kühler, der mit leisen Lüftern ausgestattet ist und genügend Potential bei der Kühlleistung bietet ...“  Mehr Details

    • Meisterkuehler.de

    • Erschienen: 10/2010

    ohne Endnote

    „Performance Award“,„Qualität Award“

    „Pro: Hervorragende Kühlleistung; Reichhaltiger Lieferumfang; Herausragende Verarbeitungsqualität; Einfache Montage des Kühlkörpers. Contra: Hoher Platzbedarf (eingeschränkte Kompatibilität); Relativ teuer.“  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 10/2010
    • Erschienen: 09/2010
    • Produkt: Platz 4 von 4

    Note:2,36

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Hohe Kühlleistung.
    Minus: Benötigt viel Platz; Hohes Gewicht.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 11/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • TecCentral.de

    • Erschienen: 08/2010
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „High-Tec OSCAR Gold“

    „... Klarer Performance-Sieger dieses Vergleichs ist der NH-D14 von Noctua! Auch in Sachen Qualität, Verarbeitung, Montage und Ausstattung kann nur der Venomouse X auf dem sehr hohen Niveau des NH-D14 mitschwimmen. Einfach ein Premiumkühler, der aus jahrelanger Eigen-/ und ständiger Weiterentwicklung resultiert. Natürlich auch zu einem entsprechendem Preis, der derzeit bei akzeptablen 67€ liegt. Dabei sollte man bedenken, dass dem Kühler von Haus aus schon zwei der besten am Markt befindlichen Lüfter beiwohnen. Eine klare Sache in unseren Augen! ...“  Mehr Details

    • Au-ja.de

    • Erschienen: 07/2010

    ohne Endnote

    „Editor's Choice“

    „... ein beeindruckender CPU-Kühler, der eine hervorragende Kühlleistung mit einem moderaten Geräuschpegel, einer sorgfältigen Verarbeitung und einer durchdachten Montage vereint. Noctua hat die ohnehin schon gute Befestigung des Kühlers weiter optimiert, so dass der Benutzer dieses Monster völlig problemlos auf seiner Hauptplatine fixieren kann. Je nach Ausrichtung ragt der NH-D14 allerdings über die DIMM-Slots und verhindert den Einbau überhoher Speichermodule. Zudem wird es in einigen Gehäusen sehr eng werden ...“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Produkt: Platz 3 von 5

    „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Teurer Kühler mit großem Platzbedarf. Die beiden Radiatoren machen viel Wind.“  Mehr Details

    • Spielesuechtig.de

    • Erschienen: 04/2010

    93%

    Preis/Leistung: 90%, „Hardware Award“,„Gold Award“

    „... Das sehr umfangreiche Zubehör lässt keine Wünsche übrig. Die gute Verarbeitungsqualität wie auch das durchdachte Design lassen auf den enorm guten Kühlwert schließen, welches sich in wirklich allen Bereichen permanent positiv zeigt und mit enorm guten Temperaturwerten selbst für Hardcore-Overclocker eignen lässt. ...“  Mehr Details

    • PCMasters.de

    • Erschienen: 04/2010

    ohne Endnote

    „Empfehlung“

    „Betrachtet man die einzelnen Messergebnisse sowie die Änderung des thermischen Widerstandes über den Schalldruckpegel, wird zweifelsohne klar, dass der Noctua NH-D14 einer der derzeit leistungsstärksten, wenn nicht sogar der leistungsstärkste, verfügbare CPU-Kühler am Markt ist. ... Einziger Kritikpunkt ist die hohe Anlaufspannung des 140x140x25 mm großen Lüfters. Während des Tests verweigert der Lüfter somit unterhalb von 6V seinen Betrieb. Nichts desto Trotz hat Noctua mit dem NH-D14 einen durchweg überzeugenden CPU-Kühler geschaffen und holt sich damit vorerst die Leistungskrone ab. ...“  Mehr Details

    • TecCentral.de

    • Erschienen: 02/2010

    92%

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, „High-Tec OSCAR Gold“

    „Der NH-D14 stellt das bisher beste Modell der Kühler-Riege aus dem Hause Noctua dar. Hier stimmt einfach alles: Angefangen beim grandiosen Lieferumfang mit zwei erstklassigen Lüftern samt zusätzlichem Montagematerial über die gewohnt gute Verarbeitungsqualität hin zur hervorstechenden Leistung - Noctuas Kühl-Titan kann einfach in allen Belangen überzeugen. Zwei kleinere Makel sind allerdings zu nennen: Zum einen ist die Lautstärke bei 12 V schon relativ hoch ... Zum anderen gibt es den Preis von etwa 70 Euro - zweifelsfrei angemessen für einen leistungsstarken Kühler mit diesem Lieferumfang - trotzdem eine ganz schöne Summe ...“  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 1 von 12

    Note:2,16

    Preis/Leistung: „ausreichend“, „Top-Produkt“

    „... Der NH-D14 ist der momentan beste Luftkühler auf dem Markt, mit einem Preis von 70 Euro aber auch sehr teuer.“  Mehr Details

    • Technic3D

    • Erschienen: 12/2009

    92,14%

    Preis/Leistung: 85%, „Gold Award“

    „Noctua schlägt zurück und wie! Mit einem Paukenschlag und ohne große Vorankündigung erobert man sich den Thron in unseren Kühlercharts. Hierbei spielt es fast keine Rolle, ob man nun als ‚Silentsystem‘ unterwegs ist und die Drehzahl reduziert oder mit voller Drehzahl alles an Leistung abruft. Der NH-D14 CPU-Kühler ‚Rockt‘ im wahrsten Sinne des Wortes. Da ist es fast schon obligatorisch zu erwähnen, dass der Lieferumfang und die Verarbeitung sowie das Montagesystem ohne Fehl und Tadel sind. Einziger Wehrmutstropfen ist der Preis, der in unserem Preisvergleich mit rund 70,00 Euro angegeben wird. ...“  Mehr Details

zu Noctua NH D 14

  • Noctua CPU-Kühler »NH-D14«, Keine Farbangabe

    CPU - Kühler NH - D14 Mit sechs in einem Doppelradiator - Design angeordneten Heatpipes sowie einer exquisiten, ,...

  • Noctua NH-D14 (16cm)

    (Art # 227928)

  • Noctua NO NH-D14 - Noctua NH-D14 Doppelradiator

    Mit sechs in einem Doppelradiator - Design angeordneten Heatpipes sowie einer exquisiten, aus je einem NF - ,...

  • Noctua Nh-D14 CPU-Lüfter

    für Intel Sockel 775 / 1155 / 1156 / 1366 und AMD Sockel Amd / Am2 / Am2 / AM3 / fm1 Bauart: Tower - ,...

  • Noctua NH-D14 CPU Kühler

    Bauart: Tower - Kühler / Abmessungen (BxHxT) : 140x160x158mm / Lüfter: 140x140x25mm, 1200rpm, 110. ,...

  • Noctua NH-D14 Tower Kühler

    Art # 2008417

  • Noctua NH-D14, Premium CPU Kühler mit NF-P14 PWM und NF-P12 PWM Lüfter (Braun)

    Mit sechs in einem Doppelradiator - Design angeordneten Heatpipes sowie einer exquisiten, aus je einem NF - ,...

  • Noctua NH-D14 Prozessorkühler (1511)

    Noctua NH - D14 Prozessorkühler (1511)

  • Noctua NH-D14, Premium CPU Kühler mit NF-P14 und NF-P12 Lüfter

    Noctua NH - D14, Premium CPU Kühler mit NF - P14 und NF - P12 Lüfter

Kundenmeinungen (141) zu Noctua NH-D14

141 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
128
4 Sterne
7
3 Sterne
3
2 Sterne
1
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Noctua NH D 14

Beeindruckende Twin-Tower-Kühlung

Der neue NH-D14 CPU-Kühler von Noctua beeindruckt mit seinen Doppelradiatoren bereits beim Auspacken. Eine aufwendige Verpackung beinhaltet neben den Kühltürmen die beiden Lüfter NF-P12 (120 mm) und NF-P14 (140 mm), sowie sämtliches Zubehör zur Montage inklusive Schraubendreher. Man möchte es kaum glauben, dass ein derart hochwertiges Kühlsystem bereits für rund 65 Euro bei amazon angeboten wird. Sicherlich ist es eine Anschaffung für viele Jahre, die auch mehrere Umbauten unbeschadet überstehen wird.

Mit rund 900 Gramm Nettogewicht (ohne Lüfter) aus Kupfer und Aluminium benötigt man unbedingt eine Backplate zur sicheren Montage. Besitzt das PC-Gehäuse keine rückwärtige Aussparung, muss das Mainboard ausgebaut werden. Das im Lieferumgang enthaltene SecuFirm2-Multisockel-Montagesystem garantiert einen absolut festen Sitz auf dem Mainboard und eine hohe Kompatibilität zu Intels 1366, 1156, 1155 und 775 Sockeln, sowie zu AMDs 2, 2+ und 3er-Sockeln. Die einfach gehaltenen, aber vollkommen ausreichenden Montage-Anleitungen sind sauber nach CPU-Hersteller getrennt. Zwei Ultra-Low-Noise-Adapter, weitere Entkopplungsgummis und Schrauben komplettieren mit der NT-H1 Wärmeleitpaste das Lieferpaket. Der Hersteller bietet sechs Jahre Garantie – was für mehrere Umbau-Aktionen mehr als genug ist.

Da es schon einige Praxistests mit modernen High-End-Gehäusen und Core i7-CPUs gibt, sollte der NH-D14 in einem einfacheren Umfeld getestet werden, damit die vielen User, die gerne mit den Twin-Towers nachrüsten möchten einen Eindruck bekommen, ohne gleich ein neues Gehäuse kaufen zu müssen. Als Testumgebung musste somit ein Thermaltake Soprano Gehäuse ohne Seitentürlüfter mit relativ engen Verhältnissen herhalten. Als Mainboard wurde ein Gigabyte GA-P43 mit 775er Sockel bereitgestellt, das mit einem Intel Core 2 Quad Q8200 und 4 GByte bestückt wurde. Eine Nvidia GTX260 sorgte mit drei weiteren Festplatten für genügend Wärmebildung innerhalb des engen Gehäuses.

Da das Thermaltake Soprano keine Aussparung in der Mainboard-Platte besitzt, blieb nur der Ausbau des selbigen übrig. Ohne zusätzliches Werkzeug ging der komplette Umbau in 20 Minuten über die Bühne. Die Backplate besitzt für den LGA775-Sockel eine Gummi-Einlage, um das Metallkreuz vor elektrischem Kontakt mit dem Mainboard zu schützen. Je nach Sockeltyp sind entsprechende Aussparungen für die Halteschrauben ausgestanzt, damit keine unnötige Spannung bei der Montage entstehen kann. Die Montagebrücken auf der CPU-Seite lassen sich je nach Ausrichtung des Lüfterstroms um 90 Grad drehen. Bei der Montage der mit jeweils sechs dicken Heatpipes versehenen Kühltürmen benötigt man nur den mitgelieferten Schraubendreher, um über zwei Schrauben den entsprechenden Anpressdruck (Wärmeleitpaste zwischen Bodenplatte und CPU nicht vergessen!) zu erzeugen. Durch das asymmetrische Design der Kühlkörper kam es weder zur Berührung mit dem Arbeitsspeicher noch mit dem Kühlkörper der Northbridge. So sorgt der Noctua NH-D14 sogar gleichzeitig für einen kontinuierlichen Luftstrom, der über die Mainboard-Komponenten zieht und diese ebenfalls kühlt.

Beim Testlauf außerhalb des Gehäuses waren die beiden mit maximal 1.200/1.300 Umdrehungen arbeitenden Noctua-Lüfter mit SSO-Lagerung kaum wahrzunehmen und schaufelten jeweils rund 100 m³/h Richtung Ausgang. Bei der gewählten Positionierung im Gehäuse kamen der rückwärtige 120 Millimeter Lüfter sowie der topseitig vorhandene Netzteillüfter beim Abtransport der Warmluft zur Hilfe. Gehäuselüfter und Grafikkarte übertönten die leisen CPU-Lüfter um ein Vielfaches, obwohl die Kühlleistung echte Spitzenwerte lieferte – siehe Tabelle:


Noctua NH-D14Standard-Kühler
Leerlauf (Surfen, Textverarbeitung)30 Grad Celsius43 Grad Celsius
50% Last auf 4 Kernen

(MP4-Konvertierung)

37 Grad Celsius59 Grad Celsius
100% Last auf 4 Kernen

(3D-Gaming, DVD-RIP)

49 Grad Celsius78 Grad Celsius

Als Fazit bleibt nur zu bemerken, dass man im Bereich der Luftkühlung für CPUs kaum mehr für sein Geld geboten bekommen kann. Der hochwertig verarbeitete NH-D14 von Noctua kann auch in älteren PC-Systemen seinen Platz bekommen, um Langlebigkeit der Komponenten zu erhalten und um effiziente Übertaktung durchführen zu können.

Datenblatt zu Noctua NH-D14

Kompatibilität
  • Sockel 775
  • Sockel AM2+
  • Sockel AM2
  • Sockel 1366
  • Sockel AM3
  • Sockel 1156
Kantenlänge 150 mm
Höhe 170 mm
Anschluss 4-Pin
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: NH-D14

Weitere Tests & Produktwissen