• Gut 2,3
  • 4 Tests
10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Her­aus­nehm­bare Brüh­gruppe: Ja
Anzeige über Dis­play: Ja
Maxi­male Tas­sen­höhe: 13,5 cm
Touch­dis­play: Nein
Füll­menge des Was­ser­be­häl­ters: 2 l
Mehr Daten zum Produkt

Nivona CafeRomatica 767 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2,5)

  • „gut“ (2,5)

    Platz 4 von 10

    „Für Individualisten. Brüht guten, aber etwas wässrigen Espresso. Getränkemenge und Kaffeestärke lassen sich fix am Drehregler ändern. Zwischen 20 und 240 Milliliter können eingestellt werden. Auch die Schaum- und Milchmenge ist frei wählbar. Kann heiße Milch und heißes Wasser zubereiten. Minimalistische, aber einfache Bedienung über zwei Drehknöpfe. Kein Netzschalter.
    Der Barista sagt: ‚Der Schaum hat oben größere Bläschen, ist aber weiter unten extrem fein und cremig. Der Cappuccino schmeckt etwas bitter, der Latte macchiato ausgewogen. In der Werkseinstellung ist die Schaumkrone bei beiden ähnlich dick – gut zwei Zentimeter. Das ist recht viel für Cappuccino, aber wenig für Latte.‘“

  • „gut“ (1,7)

    Platz 1 von 5

    Funktion (30%): „sehr gut“ (1,2);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,3);
    Sensorische Beurteilung (20%): „gut“ (1,7);
    Verarbeitung (15%): „gut“ (1,7);
    Ökologie (5%): „gut“ (2,0);
    Handhabung 60+ (0%): „gut“.

Kundenmeinungen (10) zu Nivona CafeRomatica 767

3,6 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (20%)
4 Sterne
6 (60%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (20%)

Zusammenfassung

Der Kaffeevollautomat Nivona NICR 767 schneidet bei den Amazon-Kundenbewertungen mit knapp vier von fünf möglichen Sternen auf den ersten Blick durchwachsen ab. Vier guten bis sehr guten Bewertungen steht eine negative Bewertung entgegen, die jedoch weniger auf die Maschine an sich abzielt, sondern auf die Lebensdauer. Bei den anderen Käufern kann der Kaffeevollautomat insbesondere durch die verständliche Bedienung, die vielfältigen Einstellmöglichkeiten und die Qualität des Milchschaums punkten.

So kann der Benutzer von Wassertemperatur bis Milchschaummenge jede Kaffeespezialität individuell nach seinem Geschmack einstellen und die Mengen abspeichern. Die Mengen können jedoch während des Bedienvorgangs auch geändert werden. Insbesondere der Milchschaum bekommt hinsichtlich Textur und Temperatur Bestnoten. Die Reinigung von Milchschaumdüse und der kompletten Maschine ist dank herausnehmbarer Brüheinheit laut Meinungsbarometer einfach, die Lautstärke während des Betriebs akzeptabel. Auch das Design weiß zu überzeugen. Einziger kleiner Abzug: Die indirekte Tassenwärmfunktion, die ihrer Rolle erst nach einiger Betriebszeit gerecht wird.

3,6 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

CafeRomatica 767

Sehr guter Cappuc­cino und sim­ple Bedie­nung

Stärken
  1. feiner, cremiger Milchschaum
  2. einfach zu bedienen
  3. schnelle Zubereitung
  4. durch Milchschlauch Verwendung eigener Gefäße möglich
Schwächen
  1. schwacher Tassenwärmer

Zubereitung

Kaffee

Diese Nivona produziert leckeren Kaffee. Wer stärkeren Kaffee bevorzugt, entlockt ihm gleichzeitig auch mehr Crema. Mit der richtigen Bohne ist der Kaffee in jedem Fall heiß und lecker.

Milch

In hervorragender Qualität kommt der Milchschaum aus der Düse. Sehr fein und cremig entfaltet er vor allem im Cappuccino seinen vollen Geschmack. Beim Latte macchiato ist er in der Standardeinstellung etwas wenig, die Schaummenge ist aber ohne Weiteres änderbar. Nutzer sind begeistert von allen Milch-Kaffee-Varianten.

Bedienung

Reinigung

Die automatischen Reinigungsprogramme leisten tolle Dienste. Vor allem die Spülung des Milchschlauchs geht leicht von der Hand, da dieser dafür einfach ins Abtropfgitter zu stecken ist. Die regelmäßige Pflege nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Selbst die Brüheinheit ist entnehmbar, um das Innenleben hygienisch zu reinigen.

Betrieb

Anders als bei der Konkurrenz kommt dieser Vollautomat mit zwei Drehreglern aus. Die Bedienung ist damit denkbar einfach, sodass auch unerfahrene Anwender die Anleitung rasch zur Seite legen können. Schnell und angenehm leise sind alle Getränke zubereitet.

Ausstattung

Einstellungen

Die Kaffeestärke wird vor allem durch die Wassermenge bestimmt, die zahlreiche Auswahlmöglichkeiten bietet. Die Milchschaummenge, die eigentliche Einstellung der Kaffeestärke, der Mahlgrad und die Temperaturwahl geben den letzten Schliff. Kaffee ist auch doppelt beziehbar. Es fehlt die automatische Abschaltung.

Bestandteile

Durch den Milchschlauch sind eigene Milchbehälter, wie etwa Milchkartons, nutzbar. Für besseren Kaffeegeschmack kann auch ein Wasserfilter verwendet werden, sodass erst später zu entkalken ist. Die Tassenvorwärmung ist nicht aktiv beheizt und wärmt die Tassen nur dürftig.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nivona CafeRomatica 767

Reinigung
Selbstreinigung vorhanden
Entkalkung vorhanden
Milchreinigung vorhanden
Herausnehmbare Brühgruppe vorhanden
Abnehmbarer Wassertank vorhanden
Abnehmbarer Milchbehälter vorhanden
Einstellungen
Mahlgrade der Bohnen 5
Kaffeetemperatur vorhanden
Kaffeestärke vorhanden
Tassenfüllmenge vorhanden
Höhe des Auslaufs vorhanden
Anzeige über Display vorhanden
Ausstattung
Milchsystem vorhanden
Automatischer Milchschaum vorhanden
Manueller Milchschaum fehlt
Wasserfilter vorhanden
Maximale Tassenhöhe 13,5 cm
Für hohe Gläser/Tassen geeignet vorhanden
Bedienung
Touchdisplay fehlt
Abschaltautomatik fehlt
Smart-Home-Funktion fehlt
Maße & Gewicht
Breite 24 cm
Höhe 34 cm
Tiefe 46 cm
Gewicht 9 kg
Füllmenge des Bohnenbehälters 200 g
Füllmenge des Wasserbehälters 2 l

Weiterführende Informationen zum Thema Nivona Cafe Romatica 767 können Sie direkt beim Hersteller unter nivona.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

All in one

Konsument 12/2014 - Die Tester wollten wissen, wie unterschiedliche Einstellungen von Mahlgrad, Kaffee- und Wassermenge den Geschmack und das Aussehen der Espressi verändern. Sie haben sich das anhand der Maschinen De'Longhi, Nivona und Saeco genauer angeschaut. Dazu wurden jeweils die niedrigste, mittlere und höchste Einstellstufe verglichen und 33 Espressovarianten verkostet. Es zeigte sich, dass vom Werk meist ein mittlerer Mahlgrad eingestellt ist. Die Maschinen können auch gröber oder feiner mahlen. …weiterlesen

Wie beim Italiener

Stiftung Warentest 12/2014 - Alle Geräte im Test bieten die Möglichkeit, mehrere Voreinstellungen zu variieren. Aber wie verändern sie Geschmack und Aussehen des Espressos? Um das herauszufinden, haben die Tester drei Maschinen genauer unter die Lupe genommen. Bei De'Longhi, Nivona und Saeco verglichen sie für Mahlgrad, Kaffeestärke und Getränkevolumen jeweils die niedrigste, mittlere und höchste Einstellstufe. Die Ergebnisse verkosteten sie - insgesamt 33 Espressovarianten. Der Mahlgrad. …weiterlesen

Nivona CafeRomatica NICR 767

Stiftung Warentest Online 11/2014 - Im Check war ein Kaffeevollautomat, der für „gut“ befunden wurde. Zu den Bewertungskriterien zählten sensorische Beurteilung, technische Prüfung, Handhabung, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Stromverbrauch. …weiterlesen