• Befriedigend 2,8
  • 40 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,8)
40 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Kom­pakt­klasse
Frontantrieb: Ja
Heckantrieb: Ja
Automatik: Ja
Karosserie: Limou­sine
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Leaf [10]

  • Leaf Automatik Tekna (80 kW) [10] Leaf Automatik Tekna (80 kW) [10]
  • Leaf Automatik (80 kW) [10] Leaf Automatik (80 kW) [10]
  • Leaf Automatik Acenta (80 kW) [10] Leaf Automatik Acenta (80 kW) [10]
  • Leaf Automatik nismo RC (80 kW) [10] Leaf Automatik nismo RC (80 kW) [10]
  • Mehr...

Nissan Leaf [10] im Test der Fachmagazine

  • 66 von 125 Punkten

    6 Produkte im Test | Getestet wurde: Leaf Automatik Tekna (80 kW) [10]

    „Plus: ordentliche Reichweite bei 23° C, niedriger Landstraßenverbrauch.
    Minus: wenig verlässliche Reichweite (vor allem bei -7° C), wenig dynamisch, hoher Stadt- und Autobahnverbrauch.“

    • Erschienen: September 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Unter technischen Gesichtspunkten fällt unser Fazit positiv aus: Das Gesamtpaket des Leaf ist zuverlässig und ausgereift. Doch wegen der eingeschränkten Reichweite würden sich die Wenigsten privat einen Leaf anschaffen – und weil er bisher zu teuer war. ...“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... In Zahlen lesen sich die wichtigsten Verbesserungen folgendermaßen: 40 Liter mehr Kofferraumvolumen (jetzt 370 l), um 0,4 Sekunden bessere Beschleunigung auf Tempo 100 (jetzt 11,5 Sekunden) und eine um 24 km auf nun 199 Kilometer erweiterte Reichweite. Diese ist für ein Elektroauto unbestritten das wichtigste Kaufkriterium. ...“

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Leaf Automatik (80 kW) [10]

    „... Der Leaf ist ein sehr feines Stadtauto. Gediegen gleiten und perfekt, ohne jegliches Ruckeln, den stockenden Verkehr ausbügeln, das kann der Stromer. Würde es über harte Kanten nicht rumpeln in der Aufhängung, man könnte gar von limousinenhaftem Komfort schwärmen. ...“

    • Erschienen: Juni 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Leaf Automatik (80 kW) [10]

    „Auch wenn er teilweise sehr japanisch wirkt, braucht sich der Nissan Leaf in der Kompaktklasse nicht hinter der konventionellen Konkurrenz zu verstecken. Zudem bietet er deutlich mehr Auto für unwesentlich mehr Geld als andere bereits käufliche Elektromodelle. Sein Aktionsradius ist allerdings nicht grösser als bei den anderen, und die allzu sensible Reichweitenanzeige verwirrt. ...“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Leaf Automatik (80 kW) [10]

    „... Nissan gibt als Reichweite einen Radius von etwa 160 Kilometern an, der jedoch extrem von der Fahrweise beeinflusst wird - so kann man mit der Lithium-Ionen-Batterie bei verhaltener Fahrweise bis zu 200 Kilometern weit kommen. Wer mit voller Klimaanlage - oder Heizung - und aufgedrehter Stereoanlage samt voller Beladung zügig dahinbraust, wird jedoch kaum 100 Kilometer schaffen. ...“

  • 405 von 700 Punkten

    Preis/Leistung: 53 von 100 Punkten

    Platz 3 von 3 | Getestet wurde: Leaf Automatik Tekna (80 kW) [10]

    „Die Japaner waren bei den E-Mobilen die Ersten, jetzt haben andere sie überholt. Der Leaf nutzt den Strom nicht effizient genug, bietet zu wenig Komfort und fährt sich unharmonisch - Letzter!“

  • 641 von 1000 Punkten; 3

    Preis/Leistung: 55 von 100 Punkten

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: Leaf Automatik Acenta (80 kW) [10]

    „Der Leaf ist ein modernes Elektroauto, das sich problemlos im Alltag einsetzen lässt. Den Verkaufszahlen nach setzte bislang der Leaf in puncto E-Mobilität die Maßstäbe. Das dürfte sich jetzt ändern. Sein Plus: das beste Platzangebot und der größte Kofferraum.“

    • Erschienen: Januar 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Leaf Automatik (80 kW) [10]

    „Als hinreichend komfortabler Viersitzer und mit einer ausreichenden Reichweite eignet sich der Nissan Leaf durchaus als Alltagsauto für Überzeugungstäter und Elektro-Pioniere.“

  • 20 von 35 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Platz 2 von 5 | Getestet wurde: Leaf Automatik (80 kW) [10]

    Bremsen: 2 von 5 Punkten;
    Traktion: 3 von 5 Punkten;
    Handling: 3 von 5 Punkten;
    Heizen: 5 von 5 Punkten;
    Reichweite: 2 von 5 Punkten;
    Assistenzsysteme: 1 von 5 Punkten;
    Preis: 4 von 5 Punkten.

  • 416 von 700 Punkten

    Preis/Leistung: 55 von 100 Punkten

    Platz 3 von 3 | Getestet wurde: Leaf Automatik Acenta (80 kW) [10]

    „Obwohl nur Dritter in diesem Vergleich, ist auch der Leaf ein modernes Elektroauto, das sich problemlos im Alltag einsetzen lässt. Sein Plus: bestes Platzangebot und größter Kofferraum.“

  • 450 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 86 von 100 Punkten

    Platz 3 von 5 | Getestet wurde: Leaf Automatik Tekna (80 kW) [10]

    „Der futuristisch auftretende Leaf fällt mit durchschnittlicher Bremsleistung und Agilität zurück. Er hat vergleichsweise niedrige Leasing-Raten.“

  • „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: Leaf Automatik (80 kW) [10]

    „Der Leaf fordert mit Ausnahme seiner Reichweite keine weiteren Kompromisse gegenüber konventionellen Kompakten. Die Preise sind erstaunlich kundenfreundlich.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: Leaf Automatik (80 kW) [10]

    „... der Leaf konnte über die mehr als 16000 Testkilometer überzeugen. Die Angst vor dem Liegenbleiben, vor winterlichen Temperaturen oder fehlendem Fahrspaß - alles blieb während des Dauertests auf der Strecke. Einzig die Optik polarisierte. ...“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten

    Getestet wurde: Leaf Automatik (80 kW) [10]

    „Plus: Solide, bequem, als Tekna super ausgestattet.
    Minus: sehr teuer, wo sind nur die Steckdosen?“

Weitere Tests (25)

Einschätzung unserer Autoren

Leaf Automatik (80 kW) [10]

Elek­tro­auto reloa­ded

Der Nissan Leaf? Für viele Autofahrer hierzulande eine unbekannte Größe, obwohl es sich um das meistverkaufte Elektroauto der Welt und das „Auto des Jahres“ aus dem Jahr 2011 handelt. Inzwischen gibt es eine verbesserte Version des Stromers, der die derzeitigen Möglichkeiten und Grenzen dieser Antriebsart aufzeigt.

Von Grund auf anders konzipiert

Im Gegensatz zu den meisten Mitwebern hat Nissan ein reines Elektroauto auf die Räder gestellt, das von vornherein als solches geplant war. Der herkömmliche Weg anderer Anbieter ist bisher noch, ein Serienmodell mit Verbrennungsmotor umzurüsten, obwohl der Elektroantrieb eigentlich eine von Grund auf andere Konzeption erfordert.

Erhöhte Reichweite

Mehr als 100 Änderungen hat Nissan am Leaf für dessen zweite Generation vorgenommen. Die Reichweite liegt nun nominell bei rund 200 Kilometern, die „Auto Bild“ geht aber von tatsächlichen 160 Kilometern aus, bevor der Pkw wieder an die Steckdose muss. Der Kofferraum hat durch einige Umbauten an Platz gewonnen und fasst nun 370 Liter, nur 10 Liter weniger als ein VW Golf. Ohnehin darf sich der Leaf bei den Abmessungen mit der Kompaktklasse-Referenz aus Wolfsburg messen. Bei einer Länge von 4,45 Metern (VW Golf 4,35 Meter) und einem Radstand von 2,70 Metern (VW Golf: 2,64 Meter) ist der viertürige Leaf alles andere als ein Kleinwagen.

Lange Ladezeiten

Auch der Motor ist kein Schwächling: 109 PS (80 kW) sorgen für flottes Vorankommen vor allem im Stadtverkehr. Denn Langstrecken sind aufgrund der geringen Reichweite nicht realisierbar. Dazu kommt, dass Ladezeiten von 8-12 Stunden die Akzeptanz ebenso wenig erhöhen wie die Anschaffungskosten von knapp 30.000 EUR. Mit rund 24.000 EUR kommt davon, wer den Lithium-Ionen-Akku nicht als Teil des Fahrzeuges ersteht, sondern monatlich für rund 80 EUR mietet. Alles in allem verlangt die Anschaffung eines Nissan Leaf derzeit aber noch eine gehörige Portion Idealismus. In Norwegen, so die „Auto Bild“, gehöre der Japaner bereits zu den beliebtesten Fahrzeugen, er finde sich dort Anfang 2013 auf Platz sechs der Zulassungsstatistik.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nissan Leaf [10]

Typ Kompaktklasse
Verfügbare Antriebe Elektro

Weiterführende Informationen zum Thema Nissan Leaf [10] können Sie direkt beim Hersteller unter nissan.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mehr für weniger

FREIE FAHRT 4/2013 - Die Neuauflage des bis dato meistverkauften Elektroautos der Welt bietet mehr Platz, eine größere Reichweite und kostet weniger als der Vorgänger.Ein Elektroauto wurde in Augenschein genommen, blieb aber ohne Endnote. …weiterlesen

Ein Jahr elektrisch unterwegs

ADAC Motorwelt 9/2013 - Premiere eines Elektroautos – der Nissan Leaf im ADAC-Dauerversuch: die ersten 18000 Kilometer.Im Einzeltest war ein Elektroauto. Es wurde keine Endnote vergeben. …weiterlesen

Elektrisch auf der schnellen Spur

Automobil Revue 17/2013 - Moderner: Technisch verbessert und mit günstigeren Ausstattungsvarianten nimmt der Elektro-Kompakte Nissan Leaf einen neuen Anlauf.Ein Auto wurde getestet, jedoch nicht mit einer Endnote versehen. …weiterlesen

Große Freiheit?

auto motor und sport 7/2012 - Wann werden wir mit dem E-Auto verreisen können? Morgen? Übermorgen? Heute! Neun Strom-Zapfsäulen entlang der A1 zwischen Köln und Hamburg ermöglichen das zum Nulltarif. auto motor und sport begibt sich auf große Fahrt - mit dem neuen Nissan Leaf. …weiterlesen

Nissan Leaf

MOTORVISION - Das Magazin für automobile Faszination 4/2013 - Zweite Generation des japanischen Elektroautos. Wird die Technik endlich alltagstauglich und bezahlbar?Gegenstand des Produkttests war ein Auto, das mit 4 von 5 Punkten bewertet wurde. …weiterlesen

Alltagstauglich - für ein Elektroauto

Auto News Nr. 5-6 (Mai/Juni 2013) - Bei der neuen Leaf-Generation stecken die Änderungen unter der Haube.Ein Auto wurde in Augenschein genommen. Als Endnote wurden 3,5 von 5 möglichen Sternen vergeben. …weiterlesen

Der neue Leaf läuft länger

Auto Bild 17/2013 - Die zweite Generation des E-Autos von Nissan kann ein bisschen mehr und kostet weniger.Auf dem Prüfstand befand sich ein Auto. Es schnitt mit einem „guten“ Testergebnis ab. …weiterlesen

Leaf me alone

auto motor und sport 5/2012 - Bisher ist der Nissan Leaf Nismo RC der einsame Versuch, einen ernsthaften Elektro-Sportwagen zu starten. Doch er macht Lust auf mehr. …weiterlesen

Ganz schön erwachsen

Automobil Revue 29-30/2011 - Mit dem Leaf zeigt Nissan, wo bei den Elektroautos derzeit der Hammer hängt. …weiterlesen

Engagierter Sprinter

auto-ILLUSTRIERTE 12/2010 - NISSAN LEAF: Seit mehr als 60 Jahren forscht und experimentiert Nissan an Elektrofahrzeugen. Jetzt ist die Technik serienreif, der Leaf öffnet das Tor zur Elektromobilität. Während der Durchzug schon ausreicht, bleibt die Reichweite aber noch eingeschränkt. …weiterlesen

Ende der Diskussion

Autorevue 12/2010 - Nissan zeigt den Leaf, und der fährt elektrisch. Was aber kaum erwähnenswert ist. Schon eher, dass es ein richtiges Auto ist. …weiterlesen

Unter Strom!

selber machen 1/2011 - Was haben wir über E-Autos geschmunzelt: Kleine, schmächtige Gefährte. Der Fahrer mit starrem Blick auf die Reichweitenanzeige, während die Begleitung den Fahrbahnrand nach Steckdosen absucht. Damit ist jetzt Schluss. Auch wenn es sich noch niemand vorstellen kann - das Elektroauto kommt tatsächlich! …weiterlesen

Nissan Leaf: Riesenspaß für Wenige

autogazette.de 10/2012 - Es wurde ein Auto in Augenschein genommen, wobei man von der Vergabe einer Endnote absah. …weiterlesen