Befriedigend (2,7)
68 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
All­rad­an­trieb: Ja
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 5
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Juke [10]

  • Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell nismo (147 kW) [10] Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell nismo (147 kW) [10]
  • Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell (81 kW) [10] Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell (81 kW) [10]
  • Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT Tekna (140 kW) [10] Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT Tekna (140 kW) [10]
  • Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT nismo (147 kW) [10] Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT nismo (147 kW) [10]
  • Juke 1.6 5-Gang manuell Tekna (86 kW) [10] Juke 1.6 5-Gang manuell Tekna (86 kW) [10]
  • Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT (140 kW) [10] Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT (140 kW) [10]
  • Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell Tekna (140 kW) [10] Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell Tekna (140 kW) [10]
  • Juke-R 4x4 M-CVT (357 kW) [10] Juke-R 4x4 M-CVT (357 kW) [10]
  • Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell n-tec (81 kW) [10] Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell n-tec (81 kW) [10]
  • Juke 1.6 5-Gang manuell (86 kW) [10] Juke 1.6 5-Gang manuell (86 kW) [10]
  • Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell Tekna (81 kW) [10] Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell Tekna (81 kW) [10]
  • Juke 1.6 5-Gang manuell (69 kW) [10] Juke 1.6 5-Gang manuell (69 kW) [10]
  • Juke 1.6 Visia (69 kW) [10] Juke 1.6 Visia (69 kW) [10]
  • Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell (168 kW) [10] getunt von Giacuzzo Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell (168 kW) [10] getunt von Giacuzzo
  • Juke 4x2 [10] Juke 4x2 [10]
  • Juke 1.5 dCi BVM6 Connect Edition (81 kW) [10] Juke 1.5 dCi BVM6 Connect Edition (81 kW) [10]
  • Juke Nismo Juke Nismo
  • Juke R (404 kW) [10] Juke R (404 kW) [10]
  • Juke 1.5 dCi Acenta (81 kW) [10] Juke 1.5 dCi Acenta (81 kW) [10]
  • Juke 1.6 Acenta (86 kW) [10] Juke 1.6 Acenta (86 kW) [10]
  • Juke 1.6 DIG-T 4x2 M-CVT Tekna (140 kW) [10] Juke 1.6 DIG-T 4x2 M-CVT Tekna (140 kW) [10]
  • Juke 1.6 BVM5 Visia (86 kW) [10] Juke 1.6 BVM5 Visia (86 kW) [10]
  • Juke 1.6 DIG-T 4x2 boîte manuelle 6 vitesses Acenta (140 kW) [10] Juke 1.6 DIG-T 4x2 boîte manuelle 6 vitesses Acenta (140 kW) [10]
  • Juke 1.6 BVM5 Acenta (86 kW) [10] Juke 1.6 BVM5 Acenta (86 kW) [10]
  • Juke 1.5 dCi BVM6 Acenta (81 kW) [10] Juke 1.5 dCi BVM6 Acenta (81 kW) [10]
  • Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell (140 kW) [10] Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell (140 kW) [10]
  • Mehr...

Nissan Juke [10] im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Platz 5 von 5
    Getestet wurde: Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT (140 kW) [10]

    „... Seine 190 PS kann er nur auf geraden Pisten wirklich fliegen lassen - dort beschleunigt er dank seiner stufenlosen Automatik wie am Gummiband in 7,6 Sekunden von null auf 100 Kilometer pro Stunde ... Wer die Leistung aber auf kurvigen Strecken abruft, der spürt trotz des variablen Allrads die Antriebseinflüsse in der Lenkung - und wird in schnellen Kehren gutmütig nach außen getragen. ...“

    • Erschienen: Dezember 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT nismo (147 kW) [10]

    „Plus: Ausstattung, Verarbeitung, Sport-Fahrwerk.
    Minus: Motor-Getriebe-Kombination, keine Schaltwippen am Lenkrad, kleiner Kofferraum.“

    • Erschienen: Oktober 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT nismo (147 kW) [10]

    „Plus: Fahrwerk/agiles Fahrverhalten; Spezielle Komplettausstattung; Zieleingabe ab PC auf Navi; sportlich-dezente Optik.
    Minus: Langsamfahrkomfort; keine Handschaltung für 4WD.“

  • 436 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 82 von 100 Punkten

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell n-tec (81 kW) [10]

    „Für seinen höheren Preis versöhnt der mutige Juke mit viel Serienausstattung. Ihn zu fahren macht Spaß. Nutzwert liegt ihm nicht wirklich.“

    • Erschienen: Juni 2013
    • Details zum Test

    „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell nismo (147 kW) [10]

    „Der Juke Nismo ist ein verrückter Cocktail: ungewöhnliches Design gepaart mit unvernünftig viel Leistung, hochwertige Ausstattung, aber viel Hartplastik. Wie das mit Cocktails so ist: Wem's schmeckt! Ich selber trinke ungern durcheinander.“

  • ohne Endnote

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT Tekna (140 kW) [10]

    „Plus: Schnellstes SUV im Vergleich; Üppige Basis-Ausstattung.
    Minus: Hoher Verbrauch; Wenig Raum für Mitfahrer + Gepäck.“

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Juke-R 4x4 M-CVT (357 kW) [10]

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell Tekna (81 kW) [10]

    „... Unterm Strich ist der Nissan Juke ein Auto für jeden Tag und jede Gelegenheit, auch wenn sein Äußeres polarisiert. Im Juke sitzen nach unserer Erfahrung meist gut gelaunte Menschen, denn wer ihn kennengelernt hat, wird ihn zu seinen Freunden zählen. Trotz seines Äußeren - oder auch gerade deswegen.“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,7)

    Getestet wurde: Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT Tekna (140 kW) [10]

    „Stärken: Sichere Fahreigenschaften. Kräftiger Motor. Gute Serienausstattung. Bequeme Vordersitze.
    Schwächen: Hoher Verbrauch. Kleiner Kofferraum. Hohe Ladekante. Hinten wenig Platz. Unbequemer Einstieg zum Fond.“

    • Erschienen: Oktober 2013
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell (81 kW) [10]

    „Plus: Laufruhiger und sparsamer Diesel, handliches Format, fairer Preis.
    Minus: Raumausnutzung und Übersichtlichkeit leiden unter extravagantem Design.“

  • 252 von 450 Punkten

    Preis/Leistung: 92 von 150 Punkten

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell n-tec (81 kW) [10]

    Platz: 15 von 40 Punkten;
    Komfort: 30 von 60 Punkten;
    Handhabung: 18 von 30 Punkten;
    Fahrleistungen: 15 von 30 Punkten;
    Fahrverhalten: 43 von 60 Punkten;
    Sicherheit: 20 von 50 Punkten;
    Umwelt: 19 von 30 Punkten;
    Kostenwertung: 92 von 150 Punkten.

    • Erschienen: August 2013
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Juke 1.6 DIG-T 4x4 M-CVT nismo (147 kW) [10]

    „Nur ein Plus von zehn Pferdestärken, mehr bietet der Nissan Juke Nismo mit Allradantrieb nicht? Falsch, denn mit seinem Torque Vectoring System und einer kompletten Vollausstattung - Extras gibt es einfach nicht - beläuft sich der Aufpreis zum zivileren Tekna-Juke auf nicht einmal 2.200 Euro, und das bei einer satten Extra-Portion Fahrspaß.“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test
    Getestet wurde: Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell nismo (147 kW) [10]

    „... Festzuhalten ist hier das feinste aller Lenkräder mit idealem Kranzumfang und griffigem Rauleder(imitat)-Überzug. Weniger Freude macht das Fahren an sich. Man merkt dem Juke den hohen Schwerpunkt an, Kurvenswing stellt sich kaum ein. Schade um den tollen Motor ...“

  • „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Platz 7 von 10

    „Mit dem Juke will Nissan im Revier der Lifestyle-Marken wildern. Trotz der gewöhnungsbedürftigen Optik feiert der kleine SUV dabei europaweit riesige Erfolge. Offensichtlich zählt hier Eigenständigkeit im Design mehr als Massentauglichkeit. ...“

  • ohne Endnote

    15 Produkte im Test
    Getestet wurde: Juke 1.6 5-Gang manuell (69 kW) [10]

    „Plus: Gutes Platzangebot vorn, direkte Lenkung, agiles Fahrwerk, sichere Fahreigenschaften, ordentliche Serienausstattung.
    Minus: Kleiner Kofferraum, enger Fond, eingeschränkter Federungskomfort, sehr unübersichtliche Karosserie.“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Nissan Juke [10]

Einschätzung unserer Autoren

Juke 1.5 dCi 6-Gang manuell (81 kW) [10]

Geän­der­tes Getriebe für abge­senk­ten Ver­brauch

Nissan hat den Juke 1.5 dCi überarbeitet, auch wenn die etwas gewöhnungsbedürftige Optik des SUV dabei unverändert geblieben ist. Die Modifikationen betreffen den Dieselmotor und das Getriebe und sollen vor allem einem niedrigeren Kraftstoffverbrauch zugutekommen.

Verbrauch angeblich um 0,6 Liter gesunken

Der SUV mit der markanten Doppelscheinwerfer-Frontpartie bringt es nunmehr auf ein Drehmoment von 260 Newtonmetern, 20 Newtonmeter mehr als bisher. Außerdem wird die Abgasnorm Euro 6 erfüllt, und ein Start-Stopp-System ist serienmäßig an Bord. Der 4-Zylinder-Turbodiesel hat weiterhin 110 PS, soll aber nunmehr einen um 0,6 Liter abgesenkten Verbrauch vorweisen können. Die „Auto Bild“ (Heft 40/2013) nennt allerdings keine eigenen Zahlen zum Kraftstoffkonsum, sondern beruft sich lediglich auf das Versprechen des Herstellers, der eine Reduktion von 4,8 Litern auf 4,2 Liter (EU-Mix) nennt. Ob diese Angaben von Nissan einer unabhängigen Prüfung standhalten, lässt die „Auto Bild“ offen. Die unteren beiden Gänge des Juke sind kürzer übersetzt, die oberen vier Gänge hingegen länger. Der Wagen fahre sich deswegen auf der Autobahn zäh, so die „Auto Bild“. Der Juke 1.5 dCi holt aus seinem Renault-Diesel 110 PS (81 Kilowatt). Damit ist eine Beschleunigung von 11,2 Sekunden auf 100 Stundenkilometer sowie ein Spitzentempo von 175 Stundenkilometern möglich.

Erschwinglich, aber unübersichtlich

Die „Auto Bild“ schildert den Juke als einen „angenehmen und vor allem günstigen Begleiter“. Mit einem Grundpreis von knapp 19.000 EUR zählt er in der Tat zu den erschwinglichen SUV. Die Übersichtlichkeit lässt allerdings wegen des Karosseriedesigns zu wünschen übrig.

Juke 1.6 DIG-T 4x2 6-Gang manuell nismo (147 kW) [10]

Im Nie­mands­land zwi­schen Kom­pakt-​SUV und Sport­wa­gen

Das Kürzel „Nismo“ als Namensergänzung steht für Nissan Motorsport. Es verspricht damit mehr, als die Sonderausführung des Juke halten kann. Der neue SUV hat zwar hier und da einige sportliche Extras verpasst bekommen, unterscheidet sich sonst aber nicht wesentlich von der Standardversion.

Fahrwerte kaum anders als beim Normalmodell

200 PS leistet der 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo. Das sind gerade einmal 10 PS mehr als beim normalen Juke mit Top-Motorisierung. Eine Höchstgeschwindigkeit von 215 Stundenkilometern wird sportlichen Fahrern ebenfalls nicht viel Respekt abringen, daran können auch Sportsitze, Zierstreifen, rot lackierte Außenspiegel und eine aggressiv gestaltete, leicht veränderte Karosserie nichts ändern. Weiterhin ist die Beschleunigung von 7,8 Sekunden auf 100 Stundenkilometer kein echtes Argument, denn sie liegt nur 0,2 Sekunden unter dem Wert der schnellsten Normalversion. Den Verbrauch im EU-Mix gibt der Hersteller mit 6,9 Litern an.

Gutes Fahrwerk, kleiner Kofferraum

Der SUV hat auch seine Stärken: Mehrere Fahrberichte beschreiben übereinstimmend das Juke-Nismo-Fahrwerk als gelungen. Es sei ausreichend straff, verzichte aber auf unnötige Härte und halte den Wagen auch bei flotter Gangart stets sicher auf der Straße. Was vom Nissan Juke Nismo mit Vorderradantrieb insgesamt zu halten ist, darüber ist die Fachpresse geteilter Meinung. Während die „Auto Bild“ meint, der Wagen sei keine „richtige Sport-Version á la Mini John Cooper Works“, schreibt die „Auto Zeitung“, das Sondermodell sei nicht nur der beste Juke überhaupt, „sondern auch eine Alternative zu Mini Cooper und Co“. Die Frage ist letztlich, wer diesen kaum geländetauglichen Fronttriebler mit seinem 251 Liter kleinen Kofferraum (VW Tiguan: 470 Liter, BMW X3: 550 Liter) für mindestens 26.400 EUR eigentlich braucht. Asphaltquäler mit sportlichen Ambitionen werden kaum diesen SUV in die engere Wahl ziehen. Auch bei Nissan selbst ist man wenig optimistisch; nach Angaben der „Auto Bild“ wird ein Absatz von gerade einmal 210 Exemplaren für das Jahr 2013 erwartet.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Nissan Juke [10]

Typ SUV
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel

Weiterführende Informationen zum Thema Nissan Juke [10] können Sie direkt beim Hersteller unter nissan.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: