• Gut 2,2
  • 6 Tests
Produktdaten:
Typ: Bridge­ka­mera
Auflösung: 10 MP
Mehr Daten zum Produkt

Nikon Coolpix L100 im Test der Fachmagazine

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Produkt: Platz 12 von 16
    • Seiten: 12

    „befriedigend“ (2,92)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Plus: großer Zoombereich; lange Batterielaufzeit; helle Blitzleuchte.
    Minus: kaum manuelle Einstellmöglichkeiten; kein Akku mitgeliefert; dunkler Monitor.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 15 von 26
    • Seiten: 10

    „befriedigend“ (2,7)

    Bildqualität (30%): „befriedigend“ (2,8);
    Videosequenzen (3%): „ausreichend“ (3,9);
    Blitz (8%): „gut“ (2,1);
    Sucher und Monitor (12%): „befriedigend“ (3,4);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (3,1);
    Betriebsdauer (10%): „sehr gut“ (0,5);
    Vielseitigkeit (12%): „befriedigend“ (3,2).  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Produkt: Platz 7 von 7
    • Seiten: 9

    „gut“ (76,02%)

    „Das Testbild der Nikon Coolpix L100 wirkt in den Farben etwas blass und von einem strukturiert auftretenden Rauschen überlagert.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 17 von 17

    „gut“ (62%)

    „Nikons Einsteiger-Superzoom liefert eine ordentliche Bildqualität, lässt aber kaum Eingriffe in die Programmparameter zu. Die L100 ist als Point-and-Shoot-Modell für Einsteiger konzipiert.“  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009

    „gut“ (74 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Die L100 ist ein Superzoomer für den kleinen Geldbeutel. Nahezu alle Funktionen übernimmt die Kameraautomatik. Dennoch gelingen farbgenaue, gute Aufnahmen.“  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 03/2009

    „gut“ (6,7 von 10 Punkten)

    „Das Fehlen der manuellen ISO-Einstellung ist ein herber Minuspunkt für die Nikon Coolpix L100. Trotzdem, bei der Kompakten handelt es sich um eine ordentliche Superzoom-Kamera, die durch den gesamten Brennweitenbereich schöne Fotos schießt.“  Mehr Details

zu Nikon Coolpix L100

  • Nikon COOLPIX L100 Digitalkamera (10 Megapixel, 15-fach optischer Zoom,

    10 Millionen Pixel (effektiv) 15 - fach Zoom Nikkor und optischer Bildstabilisator 7, 6cm (3 Zoll) Display mit Anti - ,...

Kundenmeinungen (12) zu Nikon Coolpix L100

3,3 Sterne

12 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (25%)
4 Sterne
7 (58%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (17%)

3,3 Sterne

12 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Coolpix L100

Unruhiger Autofokus

Die Nikon Coolpix L100 wurde von den Redakteuren der englischsprachigen Internetseite photoreview.com.au getestet. Dabei zeigte der Autofokus kleine Schwächen: Im Makrobereich stellte er oft auf den Hintergrund scharf, auch wenn das eigentliche Motiv direkt in der Bildmitte lag. Zudem agierte der Autofokus im Allgemeinen oft unruhig und das schon bei hellem Umgebungslicht: Selbst wenn er schon korrekt scharf gestellt hatte – was die Kamera mit einem Piepton meldet – suchte der Autofokus kurz darauf wieder nach der Schärfeebene. Auch mit der neuen Funktion, die Verzeichnungen korrigieren soll, waren die Tester nicht zufrieden. Der Effekt dieser Funktion sei nur minimal bemerkbar gewesen.

Die Bildqualität der Nikon Coolpix L100 war den Testredakteuren zufolge der Nikon Coolpix P90 vergleichbar, doch die Auflösung der L100 lag unter der P90. Dafür produzierte die L100 weniger chromatische Aberration (Farbsäume) als die P90. Die Farbdarstellung der L100 war nicht zu stark gesättigt und entsprach der Realität. Bildrauschen zeigte sich wie so oft ab einer Empfindlichkeit von ISO 400. In Aufnahmen, die mit Blitz gemacht wurden, war kein Bildrauschen feststellbar.

Coolpix L100

15facher Zoom mit echtem Weitwinkel

Die Bridgkamera Nikon Coolpix L100 löst Fotos in 10 Megapixel auf und verfügt über einen besonders großen Zoom: Sie kann optisch um das 15fache zoomen und beginnt zudem die Brennweiten mit einem echten Weitwinkel von 28 Millimetern. Der Telebereich ist der Zoomleistung entsprechend hoch und endet bei 420 Millimetern. Mit der Makrofunktion können besonders kleine Motive eingefangen werden: Der Fotograf kann mit der L100 bis zu einem Zentimeter dicht an das Motiv heran. Da im Telebereich Aufnahmen, die ohne Stativ gemacht werden, eigentlich immer verwackeln, hat Nikon für eine 4fache Bildstabilisierung gesorgt. Auch ein mechanischer Bildstabilisator kommt zum Einsatz: Der Sensor der Kamera ist beweglich gelagert und gleicht so eine unruhige Kamerahaltung mit Gegenbewegungen aus. Die Coolpix L100 wurde mit einem großen Monitor ausgestattet, der 3 Zoll in der Diagonale misst und in 230.000 Bildpunkte relativ gut aufgelöst ist.

Automatische Funktionen sollen Bildqualität steigern

Die Nikon Coolpix L100 bietet mehrere automatische Belichtungsprogramme, mit denen die Kamera selbst für die Bildqualität verantwortlich ist. Mit der Motivautomatik kann man auch die Wahl des passenden Programms der L100 überlassen. Zudem findet sich auch die Einfachautomatik im Menü der Kamera. Mit ihr braucht der Fotograf die Kamera nur einzuschalten und abzudrücken: Die L100 übernimmt den Rest der fotografischen ''Arbeit''. Auch Gesichts- und Lächelerkennung verhelfen zu optimierten Aufnahmen: Mit ihr werden Portraitaufnahmen scharf und gut belichtet und zeigen auf Wunsch nur lächelnde Menschen. Die Funktion ''D-Lighting'' hingegen sorgt für mehr Details in Aufnahmen mit hohem Kontrastumfang.

Dreizehn Bilder pro Sekunde

Die Nikon Coolpix L100 verfügt über eine besonders schnelle Serienbildfunktion – beispielsweise für Sportfotografen. Mit ihr können bis zu 30 Fotos hintereinander aufgenommen werden, wobei die Kamera maximal 13 Bilder in der Sekunde schießt. Die ''schnellen Schüsse'' werden dann allerdings in nur 3 Megapixel aufgelöst.

Die Nikon Coolpix L100 ist besonders interessant für Fotografen, die nach ungewöhnlichen Perspektiven suchen oder auf der Jagd nach weiter entfernten Motiven sind: Der große Zoombereich und der Weitwinkel machen's möglich. Auch die Serienbildfunktion macht die L100 attraktiv: 13 Bilder in der Sekunde sind selbst bei niedriger Auflösung vergleichsweise viel.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon Coolpix L100

Typ Bridgekamera
Abmessungen (B x T x H) 72 x 78 x 110 mm
Art des Objektives Zoom Nikkor
Bildsensor CCD
Blitztyp Aufklappbar
Features Lächelerkennung
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/2,33"
ISO-Empfindlichkeit Auto, 80-800, 720-3200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-420mm
Optischer Zoom 15x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Sucher-Typ Ohne
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 355 g

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon Coolpix L100 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kompakte Superzoomkameras

DigitalPHOTO 7/2009 - Testfoto: Die Kodak EasyShare Z980 zeigt in unserem Testbild ordentliche Lichter und Tiefen, rauscht aber etwas in hellen Graubereichen und feinen Strukturen. Nikon Coolpix L100 Nikon ist mit zwei Coolpix-Modellen im Test vertreten. Die kleinere L100 richtet sich an Einsteiger und solche Fotografen, die sich keine Gedanken über die Einstellung ihrer Kamera machen möchten. Denn all das macht die smarte Kamera selbst, die trotz ihrer glatten Oberfläche gut und sicher in der Hand liegt. …weiterlesen

Nikon Coolpix L100

PCgo 6/2009 - Die L100 ist eine Einstiegskamera in das Superzoom-Segment. Die sehr handliche Kamera bietet einen 15-fach-Zoom (großer Brennweitenbereich mit 28 bis 420 mm) und eine Bildauflösung von 10 Megapixel. ... …weiterlesen