Gut (2,1)
8 Tests
Gut (2,3)
181 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Navigon 2410 (Europa) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 5 von 6

    „Klein aber oho. Trotz kleinerem Display gehen keine Informationen verloren. Durch den Fußgängermodus wird der Wert des Geräts erheblich gesteigert.“

  • Praxistest-Urteil: 3 von 5 Sternen

    Platz 4 von 7

    „... lässt sich insgesamt sehr gut bedienen. Die Routen hingen jedoch auch hier an den Autostraßen fest .. Mit einem Tipp auf den Screen kann man sich die Sonderziele anzeigen lassen und als Ziel übernehmen, das Scrollen auf der Karte läuft allerdings nicht so flüssig, auch hing das Gerät hin und wieder. Vor allem die optische Zielführung ist dank Kompass und guter Darstellung aber gelungen.“

  • „gut“ (2,3)

    Platz 5 von 16

    „Leichtestes Navigationsgerät im Test. Etwas träge in der Menübedienung. Nur mäßige Gebrauchsanleitung. Mit Kompass, hilfreich bei Fußgängernavigation.“

  • „gut“ (63%)

    Platz 4 von 25

    „Neben TMC und Spurassistent weist es als einziges im Test einen Kompass auf. Im täglichen Gebrauch sehr gut bewertet. Schlechte Bedienungsanleitung, aber immerhin auf CD/DVD mitgeliefert. Keine Sicherheitshinweise.“

  • „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 6

    „Berechnet drei Alternativrouten. Trotz kleinem Display sehr übersichtlich.“

  • „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 1 von 11


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Praxis in Ausgabe 8/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „sehr gut“ (425 von 500 Punkten)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Preistipp“

    Platz 5 von 11

    „... Die akustische Zielführung des kleinen Navigons ist rundum gut, der integrierte Lautsprecher sehr gut und die Ansagen dank Text-to-Speech sehr informativ und beim Timing auf dem Punkt. Aber auch die Darstellung auf dem eher kleinen Display ist gut gelöst. ...“

    • Erschienen: September 2009
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“

    „Das 2410 hat durchweg gefallen. Optik und Design verdienen Höchstnoten, die Bedienung ist einfach und sollte auch Navigationsneulingen keine Probleme bereiten. Die Navigation verlief stets ‚zielgenau‘ und macht dank Funktionen wie Reality View Pro auch richtig Spaß. Die Fußgängernavigation ist durchdacht und beim Erkunden neuer Städte mitunter eine gute Hilfe. Leichte Abzüge in der B-Note gibt es für den Hänger während der Routeneingabe und das teilweise längere Warten auf das GPS-Signal. Insgesamt verdient sich das Navigon 2410 jedoch die Höchstnote ‚Ausgezeichnet‘. ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Navigon 2410 (Europa)

Kundenmeinungen (181) zu Navigon 2410 (Europa)

3,7 Sterne

181 Meinungen (4 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
78 (43%)
4 Sterne
35 (19%)
3 Sterne
11 (6%)
2 Sterne
41 (23%)
1 Stern
12 (7%)

3,8 Sterne

169 Meinungen bei Amazon.de lesen

  • von sasahivi

    Miserable Hardware, Finger weg

    Ich habe mir das 2410 in der E-Bucht gekauft. War gut ein Jahr alt und hatte somit noch Gewährleistung. Stutzig wurde ich kurz, da dem Paket ein Beleg über einen Austaustausch des Gerätes nach nur wenigen Monaten beilag. Demnach war irgendein Teil der Stromversorgung defekt. Statt einer Reparatur gab es ein neues Gerät.
    Leider musste ich nach einer Weile feststellen, dass das Navi einen Wackler am USB-Anschluss bekam.
    Ich erspare mir Aussagen zur ansonsten tollen Software des 2410, die ich nun leider nicht mehr nutzen kann. Eine Werkstatt sagte mir, dass das navi irreparabel ist, da die Buchse direkt an einer Platine sitzt, auf der die Kontakte brechen.
    Nun muss ich mich nach einer Alternative umschauen. Leider
    Antworten
  • von sporty-wonder

    Nerv. Jede andere Marke ist besser

    • Nachteile: arbeitet langsam, Standort wird erst nach 15-20 Minuten gefunden
    • Geeignet für: Auto
    Wie auch andere Nutzer schildern, ist der GPS-Empfang unterirdisch schlecht. 20 Minuten bis zur ersten Standort-Bestimmung.

    Verlust der Position und Wiederfinden erst, nachdem man sich 10 Minuten an den Straßenrand stellt. Da lobe ich mir meine alte Landkarte, das kann jedes Handy mit App besser, selbst mit dem Navigon-App.

    Nach Karten-Update (Europe Q4/2011) nur noch Bosnien mit kyrillischer Schrift.

    Ich bis es leid.
    Antworten
  • von Fridjof

    Kaufe ich nicht wieder

    Wir haben das Gerät nur zum Ausprobieren und im Urlaub verwendet, doch das war schon zuviel. Schon auf der Hinfahrt war der Bildschirm finster. Wir schickten das Gerät an die Sevicefirma mit der Bitte um Garantieleistung. Festgestellt wurde dort eine abgerissene Buchse wegen unsachgemäßer Behandlung. Garantieleistung ausgeschlossen! Unter Laborbedingungen mag das Gerät ja gut sein, doch im Auto, wenns wackelt und man evtl.im dunklen damit umgehen muss, ist es nur dritte Wahl. Hände weg!
    Antworten
  • Weitere 9 Meinungen zu Navigon 2410 (Europa) ansehen
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Navigon 2410 Edition via Michelin

Inter­essan­tes Update für Rei­se­lus­tige

Wer von den neuen und für reiselustige Autofahrer sehr interessanten Navi-Features von Navigon profitieren möchte, muss nicht unbedingt sein „altes“ 2410 gegen eines der beiden neuen Navigationssysteme 2510 Explorer (EU 41) beziehungsweise 2510 Explorer (EU 20) eintauschen. Stattdessen steht ihm die Möglichkeit offen, die Zusatzfunktionen per Update für 39,95 Euro auf sein 2410 zu spielen.

Nach der Installation stehen dann zwei sogenannte Sightseeing-Funktionen zur Verfügung, die sowohl im Auto- als auch im speziellen Fußgänger-Modus des 2410 ein Plus an Reisekomfort bieten – und zwar in Form von touristischen Informationen.

Die erste der beiden Funktionen, NAVIGON Sightseeing inspired by MERIAN genannt, offeriert Bild- und Textinformationen zu den an der Strecke gelegenen Sehenswürdigkeiten. Auf Wunsch kann sich der Fahrer die Zusatzinformationen sogar vom Navi vorlesen lassen, damit der Blick nicht von der Straße abgelenkt wird. Die Datenbank des Features umfasst 6.200 Sonderziele in 18 europäischen Ländern.

Mithilfe der zweiten Funktion wiederum bietet das Navi touristisch interessante Routen quer über Europa verteilt an, weswegen das in Kooperation mit Via Michelin entstandene Feature den Namen Sightseeing Tours trägt. Die dritte Funktion schließlich, MyBest POI genannt, dient nur der Verwaltung und erlaubt die Anpassung der Anzeige der Sonderziele per Icons auf dem Display nach den eigenen Bedürfnissen.

Navigon 2410 Edition via Michelin

Bis zu vier Stun­den Fuß­gän­ger­na­vi­ga­tion

5126y5-fxsl__ss500_Die mobilen Navigationssysteme von Navigon machen in Zukunft nicht schlapp, wenn die Zieladresse nicht per Auto zu erreichen ist. Das 2410, das zusammen mit dem 1400er/1410er zur neuen Einsteigerklasse des Herstellers zählt, bietet ab sofort bis zu vier Stunden Fußgängernavigation, die auch nicht befahrbare Fußgängerzonen, Altstadtgässchen oder Parkanlagen umfasst. Die vierstündige Laufzeit erzielt das Navi über spezielle Energiesparfunktionen. In der DACH-Version (Modell 2400) kostet das Navi 169 Euro, in der Version mit Kartenmaterial aus vierzig europäischen Ländern (2410) 169 Euro.

Navigon nennt die neue Fußgänger-Funktion auf den ersten Blick etwas irritierend „Navigation Zielgerade“. Gemeint ist damit aber vor allem, dass die letzten Meter zu einem Ziel nicht mehr davon abhängen, ob sie mit dem Auto zu erreichen sind. Stattdessen lässt man dieses einfach stehen, und das Gerät navigiert den „Fahrer“ zielsicher zu Fuß auf der Zielgeraden. Außerdem merkt sich das 2400/2410, wo das Auto abgestellt wurde. Ruft man die Funktion „Mein Fahrzeug“ auf, führt das Navi wieder zum Parkplatz zurück. Im Gegensatz zum 1400/1410 besitzt das 2400/2410 außerdem einen elektrischen Kompass, der zusätzlich zum GPS-Signal die Orientierung zu Fuß erleichtern soll – ein Feature, das auch viele Outdoor-Navis besitzen.

000120006Weiterhin sind die Energiesparfunktionen des 2400/2410 ziemlich clever. Zum einen schaltet das Gerät während der Fußgänger-Navigation Funktionen ab, die de facto nicht benötigt werden, wie etwa den Fahrspurassistenten, und schont die Hardware-Leistung. Zweitens erkennt ein Lagesensor, ob das Navi sich zum Beispiel in der Ruhelage in einer Tasche oder auf einem Tisch befindet, und schaltet daraufhin das 3,5-Zoll-Display ab. Dies bringt, so Navigon, eine um bis zu 50 Prozent längere Laufzeit, wobei der Hersteller selbst von mehreren Stunden spricht. Um die Navigation zu Fuß schließlich auch in der Hand möglichst komfortabel zu gestalten, verändert sich die Kartendarstellung während der Fußgängernavigation vom Quer- ins Hochformat. Die händische Anmutung des 2400/2410 gleicht demnach der eines etwas breiteren Smartphones.

Im Übrigen ist das 2400/2140 mit den gewohnten Komfortfeatures ausgestattet, zu denen Fahrspurassistent, Radarwarner, Reality View Light, Landmark View 3D sowie TMC, Clever Parking und MyRoutes gehören - allesamt Features, die aus dem Gerät auch ein sehr funktionstüchtiges Navigationsgerät für die Straße zu einem fairen Preis machen.

Die Auslieferung des 2400/2410 soll noch im September 2009 erfolgen. Die Fußgängernavigation ist übrigens auch in die Topmodelle 6310/6350 und 8410/8450 integriert.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Navigationsgeräte

Datenblatt zu Navigon 2410 (Europa)

Ausstattung
Bluetooth fehlt
Streckenoptionen
Auto vorhanden
Fußgänger vorhanden
Verkehrsinformationen
TMC vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: B09021213

Weiterführende Informationen zum Thema Navigon 2410 Edition via Michelin können Sie direkt beim Hersteller unter navigon.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: