• Mangelhaft 5,0
  • 2 Tests
15 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe 0+-​I (bis 18 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Vorwärts und rückwärts: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Nania Safety Paris im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    „nicht zufriedenstellend“ (0%)

    Sicherheit (50%): „nicht zufriedenstellend“;
    Handhabung/Ergonomie (50%): „weniger zufriedenstellend“;
    Schadstoffe (0%): „durchschnittlich“.  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    „mangelhaft“ (5,5)

    „Sitzschale zerbricht beim Frontalunfall, Gurt reißt aus. Fehlbedienbar. Etwas ungünstiger Gurtverlauf. Dünnes Polster.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • NANIA 742063 BeFix Autositze SP Star Wars YODA, 15-36 kg, schwarz

    Kopfstütze 5 - fach in der Höhe verstellbar 5 - Punkt - Sicherheitsgurt Abhnembare Booster Seitenaufprallschutz ,...

Kundenmeinungen (15) zu Nania Safety Paris

15 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
4
2 Sterne
1
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Billigsitz, an dem der Preiskampf einige Spuren hinterlässt

Stärken

  1. gegen die Fahrtrichtung verwendbar
  2. mehrstufige Größenanpassung
  3. altersgerechtes Platzangebot
  4. geringes Verletzungsrisiko beim Seitencrash

Schwächen

  1. hohes Verletzungsrisiko beim Frontaufprall
  2. mäßige Verarbeitungsqualität
  3. ungünstiger Gurtverlauf
  4. beschwerlich in der Handhabung

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Schwach: Im Aufpralltest zerbricht die Sitzschale, der Gurt reißt aus, und auch der Gurtverlauf ist ungünstig. Ein kompletter Versager in den Augen der Testpresse. Hier noch nach Stärken zu fahnden, wäre verfehlt. Keine Empfehlung daher von meiner Seite – der Käufer merkt es leider erst im Ernstfall.

Komfort

Polster

Miserable Komfortwerte: Die Testpresse erteilt eine klare Absage angesichts der dürftigen Polster und lässt nur ein Ausreichend gelten – Tendenz zum Mangelhaft in der Gesamtnote, die sich aus Sicherheit, Handhabung und Ergonomie zusammensetzt.

Verstellfunktion

Die Möglichkeiten vielstufiger Größenanpassung sind vorhanden – aber nur in der Theorie. Denn die fünffach verstellbaren Sitz- und Ruhepositionen können nicht über die unkomfortable Beinauflage und die eingeschränkte Sicht für das Kind nach draußen hinwegtrösten.

Platzangebot

Platz für das Kind ist vorhanden, sowohl mit Blick auf die Beinfreiheit als auch auf die altersgerechten Einstellmöglichkeiten. Das ist keine Selbstverständlichkeit bei Sitzen der unteren Preisklasse – erst recht nicht bei Sitzen wie hier, die für einen längeren Einsatzzeitraum konzipiert sind und für Babys wie Kleinkinder passen müssen.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Ein Problem des Nania ist die Rückwärtsfahrt. So leicht er sich grundsätzlich ins Fahrzeug stellen und auch umsetzen lässt: Beim Einbau patzt er durch die schlechte Anpassung an die Raumverhältnisse – und eine Sitzschräge auf der Rückbank kann er gar nicht ausgleichen.

Anschnallen

Das Fazit zum Anschnallen fällt schlecht aus. Denn handhaben lässt sich der Nania nur beschwerlich, obwohl er mit seinem dreifach verstellbaren Schultergurt ideale Voraussetzungen bieten würde, sich mit den Bedürfnissen der Kleinen mühelos abstimmen zu lassen.

Reinigung

Waschen lässt sich der Polsterbezug nur mit der Hand, das enttäuscht vor allem beim Blick auf das Mitbewerberfeld: Sitze mit nur handwaschbarem Bezug sind inzwischen selten geworden. Noch dazu verströmt der Nania einen üblen Geruch, der sich nicht gut auswaschen lässt.

Materialqualität

Verarbeitung

Für wenig Geld bekommst Du hier einen Kleinkindsitz, an dem der Sparzwang allerdings Spuren hinterlässt. Selbst im Budgetsegment geht es besser. Besonders die nur durchschnittliche Schadstoffbilanz ist durch nichts entschuldbar. In dieser Sitzkategorie steht die Konkurrenz deutlich anständiger da.

Der Nania Safety Paris wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nania Safety Paris

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe 0+-I (bis 18 kg)info
Altersgruppe Kleinkind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Nur Autogurt vorhanden
Isofix oder Autogurt fehlt
Isofast fehlt
Stützbein fehlt
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet fehlt
Rückwärtsgerichtet fehlt
Vorwärts und rückwärts vorhanden
Quer zur Fahrtrichtung fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt fehlt
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt vorhanden
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend vorhanden
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt vorhanden
Zentraler Gurtstraffer vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne fehlt
Ausstattung
Einbaukontrolle fehlt
Sitzverkleinerer vorhanden
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster vorhanden
Schultergurtführung fehlt
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Augen auf beim Billigkauf

Stiftung Warentest (test) 11/2014 - Beim Frontalaufprall löste sich im Test jedoch die Rückenlehne. Sie knickte nach vorn und zur Seite. Der Dummy schleuderte mehr als 80 Zentimeter nach vorn, weiter noch als beim Nania Safety Paris SP, bei dem der Gurt aus der Rücklehne riss. Das ist mangelhaft. Im Übrigen scheuern die Sitzgurte bei United und Tiggo an den Hälsen der Dummys, aber letztlich auch an den Hälsen der in den Sitzen untergebrachten Kinder. …weiterlesen